Ergebnis 1 bis 4 von 4

Bedingungen KFW60 bzw. KFW40 Haus ?

Diskutiere Bedingungen KFW60 bzw. KFW40 Haus ? im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    MH22
    Gast

    Bedingungen KFW60 bzw. KFW40 Haus ?

    Guten Tag!

    Für mein im Bau befindliches Haus will ich eine Finanzierung über die KFW machen!
    Gibt es irgendwo ein Rechenprogramm, wo ich selber errechnen kann, ob ich anhand der bereits verwendeten oder noch einzubauenden Dämmstoffe in die Bereiche eines KFW40- bzw. KFW60 Hauses gelange?

    Einige Eckdaten:

    -Mauerwerk 24er Porenbeton + 10cm Kerndämmung + 2 cm Luftspalt + Verblender
    -Dach 18er Vollsparrendämmung 035 + Klimamembran + 5cm Untersparrendämmung 035 + Fermacell 1,25 cm
    -5-Kammer-Fenster 76mm Bautiefe mit U-Wert 1,1
    -Lüftungsanlage mit WRG eingeplant
    -im ganzen Haus (ca. 200qm) Fußbodenheizung


    Wäre nett, wenn jemand einen Rat bzw. Hinweis für mich hätte

    MFG
    MH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bedingungen KFW60 bzw. KFW40 Haus ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Wenn es nicht darum geht, das gesamte Berechnungsverfahren zu erläutern:

    http://www.bpy.uni-kassel.de/de/inde.../de/downloads/

    Dort eines der Rechenprogramme Wohngebäude runterladen. Die Auswahl der Anlagentechnik ist begrenzt. Am ehesten dürfte Anlage 4 zutreffen (Brennwerttechnik + Lüftung mit WRG). Mit den gewählten Bauteil-Aufbauten in Kombination mit den in den Excelblättern zur Verfügung stehenden Anlagen sehe ich allerdings schwarz für KfW 60 oder 40. Qp'' (auf Blatt Zusammenfassung) müsste kleiner 60 bzw. 40 sein.

    Für die Berechnung von U-Werten:

    http://www.qbau.de/linkliste/links.p...echnung+online
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,450
    Ist es nicht so, das man nur vor dem Beginn die Fördermittel beantragen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Förderanträge

    sind vor Beginn (Anschluss von Verträgen/Baubeginn) zu stellen.
    Siehe hier:http://www.kfw-foerderbank.de/DE_Hom...Standardfa.jsp

    Textauszug:
    Rechtzeitig beantragen
    Der Kreditantrag muss immer vor Beginn des Vorhabens (z.B. erster verbindlicher Auftrag, Abschluss eines Kaufvertrages) gestellt werden, denn Umschuldungen und Nachfinanzierungen sind nicht möglich.
    Sprechen Sie also so früh wie möglich mit Ihrer Bank über den KfW-Kredit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. kfw60 Haus
    Von matzi im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 18:01