Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Alsleben
    Beruf
    monteur heizung
    Benutzertitelzusatz
    Ratsuchender
    Beiträge
    7

    Unglücklich Hebelgesetze anwenden aber wie?

    Hallo alle miteinander
    ich muss eine konsole für ein Auffüllbehälter an die wand montieren. die konsole hat die masse 60x 60cm . die erste Bohrung (senkrecht an der wand ) ist bei 20cm die 2. bei 40 cm
    auf der konsole liegt eine Last von 250 kg . welche Last muss der 1. dübel halten ? in Beton - gibt es da eine berechnungsgrundlage ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hebelgesetze anwenden aber wie?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Lübeck
    Beruf
    Zimmerer
    Beiträge
    54
    Hi

    Ne kleine Zeichnung währe zum verständis ganz nett.
    Ansonsten: KraftxHebelarm=Moment
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Da ist das ganz wesentlich, wie weit vor der Wand der Schwerpunkt der Last liegt. Je weiter weg, desto mehr verlagert sich die Last auf den oberen Dübel und der untere wird nur noch auf Druck belastet.
    --> Zeichnung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Alsleben
    Beruf
    monteur heizung
    Benutzertitelzusatz
    Ratsuchender
    Beiträge
    7
    Hallo anbei die Skizze - bin leider in der Woche nicht dazu gekommen Skizze.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ist das bereits montiert?
    wand aus mauerwerk?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    kappradl
    Gast
    Am oberen ziehen 1250 N abzüglich dem, was der untere hält. Der wird ja auch auf Zug belastet. Zusätzlich kommen noch die 2500 N Senkrecht zum Boden die sich beide Duebel teilen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Alsleben
    Beruf
    monteur heizung
    Benutzertitelzusatz
    Ratsuchender
    Beiträge
    7
    Danke klappradl
    für mich zum mitschreiben heisst das : F x l + F/2 für den oberen Dübel -den unteren vernachlässigen wir mal um auf der sicheren Seite zu sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    JamesTKirk
    Gast
    Einfach im Video erklärt:

    http://www.youtube.com/watch?v=ncD4YEn4de8
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Alsleben
    Beruf
    monteur heizung
    Benutzertitelzusatz
    Ratsuchender
    Beiträge
    7
    Danke an JamesTKirk
    wollte eigendlich nur eine antwort auf eine frage die tagtäglich vorkommt ,ohne nachzufragen - haben .
    OTTO finde ich auch gut -wollte aber nicht Komiker werden.
    @ kappradl - ihre berechnung ist deckungsgleich mit meinen vermutungen - aber wie kann ich das nachweisen? (rechenweg mat/phy) evtl. an hand einer skizze ?
    DANKE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    BW
    Beruf
    Geschäftsführer
    Beiträge
    218
    Ich würde das von einem Bau Ing. prüfen und rechnen lassen. Wäre mir zu heiß bei einem solchen Gewicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen