Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Drainage vergessen hinter Stützmauer

Diskutiere Drainage vergessen hinter Stützmauer im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    coburg
    Beruf
    Fertigungsplaner
    Beiträge
    9

    Drainage vergessen hinter Stützmauer

    Hallo zusammen,

    wir haben vor ca. 1,5 Jahren eine Stützmauer für unseren KFZ Stellplatz errichtet die ca 1,6m hoch ist. Leider haben wir keine Drainage vorgesehen. Nun mache ich mir sorgen das die Mauer auf Dauer etwa Schaden davon tragen könnte? Die Mauer besteht aus Beton(Schalsteine mit Beton ausgefüllt).

    Anbei ein Bild vom Aufbau:
    Name:  Stützmauer.jpg
Hits: 7382
Größe:  43.7 KB


    Es wäre super, wenn ihr mir einen rat geben könntet was ich machen soll.


    Vielen Dank vorab!

    Gruß
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Drainage vergessen hinter Stützmauer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Welches Ereignis ist denn nun nach 1,5 Jahren ausschlaggebend für die plötzliche Beunruhigung?

    Gibt es eine Planung oder ist 'frei Schnauze was gebaut' worden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    das was als erde bezeichnet ist , welche konsestens hat das ?

    und das pflaster , welches gefälle hat es ?

    und die schalsteinmauer ( persönliche meinung ) , ist sie von hinten irgendwie abgedichtet ? wenn nicht , hält sie mit oder ohne drainage nicht lange .....

    im normalfall ist eine drainage nicht zwingend notwendig , teilweise eher schädlich , und meistens garnicht erlaubt .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    das was als erde bezeichnet ist , welche konsestens hat das ?

    und das pflaster , welches gefälle hat es ?

    und die schalsteinmauer ( persönliche meinung ) , ist sie von hinten irgendwie abgedichtet ? wenn nicht , hält sie mit oder ohne drainage nicht lange .....

    im normalfall ist eine drainage nicht zwingend notwendig , teilweise eher schädlich , und meistens garnicht erlaubt .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    coburg
    Beruf
    Fertigungsplaner
    Beiträge
    9
    Erst einmal danke für die schnellen Antworten. Es gibt eigentlich derzeit keine Anzeichen für Probleme oder so. Nur nachdem das Pflaster fertig war, dachte ich mir nur - Mist wir haben was vergessen. Die Mauer ist nicht abgedichtet mit Bitumen oder ähnlichem! Kann der Beton dadurch kaputt gehen? Das Gefälle ist ca. 15cm auf 4m, da wir da wegen einem Rückstaubogen (Hebeanlage) eingeschränkt waren. Es ist geplant in den nächsten zwei Jahren noch ein Carport drauf zu stellen.

    Gruß Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    coburg
    Beruf
    Fertigungsplaner
    Beiträge
    9
    ...die Konsistenz des Bodens ist schon leicht lehmig.
    Da war vorher ein kleiner Vorgarten mit Blumen etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von corsagsi16v Beitrag anzeigen
    Die Mauer ist nicht abgedichtet mit Bitumen oder ähnlichem! Kann der Beton dadurch kaputt gehen?
    wenn auf der erdseite feuchtigkeit in die wand einzieht und von der luftseite her der frost eindringt, kann schon etwas passieren, was die lebensdauer der wand erheblich einschränkt. den umstand kannst du auch nicht mit einer drainageplatte verhindern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    coburg
    Beruf
    Fertigungsplaner
    Beiträge
    9
    Ja klingt logisch... was empfehlt ihr?
    Nochmal aufgraben und abdichten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    abwarten .......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Jepp... Sehe ich genauso. Abwarten und Tee trinken. Wenn nix passiert ist alles gut
    wenn Feuchtigkeit durchläuft kannste immer noch Ausschachten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn der carport erst einmal steht, dann .......???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    wenns bis zum carport hält , wirds nach der Überdachung noch besser geschützt sein kommt nämlich kein regen mehr hin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471
    Ja klingt logisch... was empfehlt ihr?
    Nochmal aufgraben und abdichten?
    Ich würde sagen JA!
    Zu mal das Betonpflaster sich eh über kurz oder lang heben und/oder senken wird, wenn der Aufbau so ausgeführt wurde, wie du ihn gezeichnet hast (Tragschicht bzw. Frostschutzschicht links auf 0 auslaufend...)!

    Die Drainage ist nicht zwingend notwendig, wenn die Hinterfüllung (Kies ohne 0-Korn wäre besser gewesen als FS) seitlich irgendwo auslaufen kann. Die Abdichtung ist hier das entscheidende Element!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    Kies ohne 0-Korn wäre besser gewesen als FS
    aha , und wie so ??
    damit die feinanteile des bodens sich verstecken können und das absacken sicher gewährleistet ist ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    coburg
    Beruf
    Fertigungsplaner
    Beiträge
    9
    Guten morgen,
    also erstmal vielen Dank an alle!
    Ich werde das jetzt erstmal so lassen...
    Wenn ich irgenwelche Probleme etc. entdecke werde ich mich bei euch melden.

    Schönen Sonntag!

    Gruß
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen