Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beruf
    Versicherungsmakler
    Beiträge
    36

    Zementestrich richtig trocknen

    Hallo an alle,

    ich habe vor zwei Tagen in meinem unbeheizten Nebengebäude ins Dachgeschoß 6 cm Zementestrich einbringen lassen. Es wurde ein Zusatzstoff mit eingemischt, der laut Aussage der Baufirma, den Estrich nach 10 Tagen belegfertig machen soll. Kann ich jetzt schon eine Heizung und einen Bautrockner in den Raum aufstellen oder ist es verfrüht ? Oder sollte ich lieber nur lüften und den Raum nicht aufheizen ? Der Raum sollte in jetzt noch acht Tagen gefliest werden und schnellstmöglich fertig gestellt werden.

    Gruß
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zementestrich richtig trocknen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Frag die Baufirma und lass dir das schriftlich geben...

    Du kommst sonst in Haftung rein wenn Schäden auftreten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    In dem Raum gibt es also noch keine Heizung?

    Auf jeden Fall vorher die Firma fragen, denn die muss Gewähr leisten, und nur sie weiß, was für ein Wundermittelchen sie da reingemischt hat. Fängst Du einfach an zu heizen und der Estrich schüsselt oder was auch immer, dann geht der Streit los. Keiner will´s gewesen sein.

    Ich halte nichts davon einen Estrich in ein paar Tagen zur Belegreife zu treiben, aber das muss jeder selbst entscheiden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Zitat Zitat von Sven777 Beitrag anzeigen
    Es wurde ein Zusatzstoff mit eingemischt, der laut Aussage der Baufirma, den Estrich nach 10 Tagen belegfertig machen soll.
    1. Aussagen sind immer schön. Hast du es schriftlich?
    2. Falls überhaupt, geht es nur bei entsprechenden Umgebungsbedinungen. Die also Abfragen, und die Einhaltung vor Ort dokumentieren. Und CM-Messung vor dem Fliesen nicht vergessen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beruf
    Versicherungsmakler
    Beiträge
    36
    Erstmal besten Dank für die Antworten.
    Die Baufirma sagt das ich die ersten 4 Tage nicht lüften soll und dann den Raum vorsichtig aufheizen kann und regelmäßig lüften. Aber auch das habe ich nicht schriftlich genauso wenig wie die Aussage das nach zehn Tagen alles paletti ist. Anders gefragt wie gehe ich richtig vor ohne Schäden am Estrich hervorzurufen.

    Gruß
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Sven777 Beitrag anzeigen
    Erstmal besten Dank für die Antworten.
    Die Baufirma sagt das ich die ersten 4 Tage nicht lüften soll und dann den Raum vorsichtig aufheizen kann und regelmäßig lüften.
    Und warum fragst Du hier, ob Du schon nach 2 Tagen loslegen kannst? Die Vorgaben sind doch eindeutig, und genau so gehst Du auch vor.

    Ob der Estrich nach 10 Tagen belegreif ist, das zeigt die CM Messung.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Sven777 Beitrag anzeigen
    Anders gefragt wie gehe ich richtig vor ohne Schäden am Estrich hervorzurufen.
    die vorgaben des unternehmers beachten. machst du etwas verkehrt, ist er seine gewährleistung los. bevor der estrich belegt wird, den feuchtegehalt verlässlich messen. bei kühlen temperaturen können schnelle estriche auch ein wenig langsamer sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    darf man fragen warums so schnell gehen muß????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beruf
    Versicherungsmakler
    Beiträge
    36
    Hallo,
    warum ich frage ob ich nach zwei Tagen loslegen kann ist ganz einfach der Glaube das der Estrich nach zehn Tagen belegbar ist schwindet täglich und die Frage die sich mir aufdrängt ist die ob es fürn A.... war mehr auszugeben als nötig. Dachte das hier jemand vielleicht eine Idee hat die ganze Sache in einer vernünftigen Form zu beschleunigen ohne Schaden anzurichten. (Sniper) In den Raum soll unsere Sauna aufgestellt werden und zu einem gewissen Termin ist eine Einweihungsparty angesagt
    Gruß
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    estrich und beton benötigen die erforderliche zeit, die angegeben wurde. das auch nur unter den ideal voraussetzungen. sind die nicht vorhanden, wird der schnelle estrich langsamer. sprich mit dem estrichleger, wann du über erwärmung den trocknungsvorgang beschleunigen kannst. eine sinnvolle terminplanung ist im vorfeld angebracht. bauabläufe lassen sich nicht immer den partyabläufen unterordnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Sven777 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    warum ich frage ob ich nach zwei Tagen loslegen kann ist ganz einfach der Glaube das der Estrich nach zehn Tagen belegbar ist schwindet täglich und die Frage die sich mir aufdrängt ist die ob es fürn A.... war mehr auszugeben als nötig.
    Was war mit der Firma verbindlich vereinbart? Hat man Dir nachweislich zugesichert, dass der Boden nach 10 Tagen belegreif ist?

    Wenn Du beide Fragen mit JA beantworten kannst, dann ist Stichtag 10 Tage nach Einbringen des Estrich. Dann kommen die Karten auf den Tisch. Bis dahin bleibt Dir nichts anderes übrig als Dich streng an die Vorgaben des Estrichlegers zu halten, und abzuwarten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    moin sven

    verschieb schon mal deine party

    wenn du es jetzt übers knie brichst ,ärgerst du dich später
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beruf
    Versicherungsmakler
    Beiträge
    36
    Moin,
    tja wenn ich mir die Sache betrachte wird das nichts mit den 10 Tagen habe gestern angefangen zu heizen und zu lüften aber der Estrich ist klitschnass und das wird mit Sicherheit in den nächsten sechs Tagen nicht gegessen sein. Manchmal ist es besser auf sein Bauchgefühl zu hören als auf das was man hören möchte. Abteilung wieder etwas dazugelernt.

    Gruß
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hättest du einen gussasphalt genommen, wenn es so pressiert. den hättest du am nächsten tag belegen können. da bedarf es nur einiger anderer vorbereitungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen