Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 42

KS-Steinwand in Garage glätten / verputzen

Diskutiere KS-Steinwand in Garage glätten / verputzen im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    9

    KS-Steinwand in Garage glätten / verputzen

    Hallo,
    ich habe eine Doppelgarage an mein Haus gebaut.
    Innenmauerwerk Kalk-Sandstein (geklebt) und außen verklinkert.

    Da die KS-Wände in der Garage nicht 100%ig eben sind, möchte ich sie nicht einfach nur weiß streichen. (Der eine oder andere Stein guckt mal hier und da 1-2mm hervor)

    Gibt es eine relativ einfache Möglichkeit wie ich die Wände "glätten" kann ohne einen aufwändigen Kalk-Zement-Putz aufzutragen?
    Evtl. eine dünne Putzschicht zum streichen oder rollen?
    Oder sonstige Möglichkeiten?
    Es müssen ja nicht viele Unebenheiten ausgeglichen werden.

    Für eure Hilfe wäre dankbar.

    Gruß,
    Jim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KS-Steinwand in Garage glätten / verputzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    9
    Kann mir denn keiner weiterhelfen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    keine Ahnung was an eine Putz so aufwändig sein soll.

    Aber mal so als Anregung, wenn sich etwas rollen oder streichen lässt, dann ist es wohl eher ungeeignet um damit Unebenheiten auszugleichen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    9
    Eine Kalk-Zement-Putzschicht ist ja bestimmt >1cm aufzutragen.
    Ich würde aber gerne so wenig wie möglich an Stärke auftragen.
    Wie gesagt, es geht mir "nur" darum die Fugen zwischen den KS-Steinen zu schließen und somit eine ebene Wand zu bekommen.
    Und jede Fuge einzelnd zu zu spachteln ist wohl doch recht langwirig.^^

    Ja, das habe ich mir auch schon gedacht, dass rollen oder streichen eher der falsche Ansatz sind.

    Ich habe jetzt mal einen Tipp bekommen, dass "Hagalith A oder L" wohl nicht schlecht wäre. Das soll sich wohl recht dünn und einfach auftragen und ist recht feinkörnig. (<1mm)
    Habe noch keine Erfahrungen im verputzen. ^^

    Was meint Ihr?
    Wäre das eine gute Möglichkeit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn Du sowieso keine Erfahrung darin hast, dann hole jemanden der das macht. So teuer kann das auch nicht werden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    kalkzementputz sollte mit 15 mm aufgetragen werden. wenn du unebenheiten im mauerwerk hast, wirst du die mit dünnem auftrag nicht wegbekommen, sondern eher nur wellenförmig etwas flacher erhalten. kalkzementputz war schon immer der bessere toleranzausgleich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    9
    Nur weil ich im verputzen noch keine Erfahrungen gemacht habe, heißt es ja nicht, dass ich das nicht hinbekomme.
    Ich habe ja schließlich die Garage auch komplett alleine gebaut und das Ergebnis ist doch recht ansehnlich. ;-)

    Und wie ich bereits schrieb, möchte ich eher weniger einen Kalk-Zement-Putz auftragen, da eh zu grobkörnig.

    Das Mauerwerk ist schon gerade und recht eben. Wie gesagt, ich möchte ja "nur" die Fugen der Steine zu bekommen.
    Denn wenn ich die Wand einfach so streiche, sieht man halt natürlich noch die Fugen der Steine und das möchte ich nicht!

    Die Empfehlung "Hagalith-A" oder "-L" wäre, glaube ich, ein Kalk-Gips-Putz, richtig? (Welchen man wohl auch nur 5mm dick auftragen muss)

    Wäre das evtl. eine gute Möglichkeit?
    Oder Welche würdet ihr sonst empfehlen? (Keinen normalen Kalk-Zement-Putz)

    Gruß,
    Jim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Googel mal nach kbm-fix, gibt vergleichbares bestimmt auch von anderen Herstellern. Hab ich im Keller an den (Beton-) Aussenwänden, geringe Schichtdicke und selbe Optik wie Putz.

    Wenn du das selber machen willst und zuviel hinklatscht (Schichtdicke) bist du preislich allerdings schnell auch wieder soweit wie wenn du normalen Putz genommen hättest


    Edit: Achso, du willst keine "Putzoptik", dann googel mal nach "Fassadenspachtel", gibt ziemlich glatte Oberflächen, wenns gut gemacht ist könntest du (überstrichen) ein homogenes Wandbild haben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    9
    Vielen Dank Headhunter2 für den Tipp, werde ich mir mal anschauen.

    Gibt es zu Hagalith A oder L Meinungen? Wäre das zur "Not" eine Alternative?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Jim Jones Beitrag anzeigen
    Nur weil ich im verputzen noch keine Erfahrungen gemacht habe, heißt es ja nicht, dass ich das nicht hinbekomme.
    Na dann solltest Du auch einen richtigen Putz hinbekommen. Wozu also der Eiertanz?

    Wenn die Wand einen dickeren Putzauftrag erfordert dann es eben so. Dann macht man halt einen richtigen Putz drauf und fängt nicht an mit Rollputz und so Kram zu basteln.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    und schon gar nicht mit kalk-gips, den holst du ganz schnell wieder runter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    9
    @R.B.
    Das Mauerwerk ist schon gerade und recht eben. Wie gesagt, ich möchte ja "nur" die Fugen der Steine zu bekommen.
    Sie erfordert somit KEINEN dickeren Putzauftrag. Wenn sie es erfordern würde, würde ich welchen verwenden.
    Nennen wir es einfach: Ich habe keinen Bock auf Kalk-Zement-Putz bei so gut wie keinen Unebebheiten! ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Dann klebe doch einfach Zementfaserplatten an die Wand.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Bauarbeiter
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    79
    Hallo,

    da gibs passend zum System Feinspachtel von/für KS......kostet was um 25 Cent das kg oder so.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    9
    Ich denke das übersteigt doch etwas das Budget.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen