Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Unges

  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Pinneberg
    Beruf
    Orthoptistin
    Beiträge
    16

    Unges

    Sorry für den halben Titel... Erst klappt das Einstellen nicht und dann schickt die Kiste allein los während ich tippe....
    Es geht um Dachdämmung!
    Hallo, wir haben vor einem Jahr ein Haus von 1938, Rotklinker doppelschalig mit steilem Spitzdach gekauft und bezogen. Das Haus wurde 1982 neu gedeckt. Auf der Dachkonstruktion befindet sich eine Schicht Dachpappe und die Ziegel. Wir haben ein neues Bad einbauen lassen, in dem Zuge wurde in dem Bereich gedämmt. Im Bereich der anderen Schräge ist eine Abseite, deren Tür in das Zimmer meines Sohnes führt und sein Zimmer. In den Bereiches ist stellenweise etwas Styropor zwischen die Sparren geklemmt. Der Spitzboden sieht genauso aus.
    Im OG ist es entsprechend ungemütlich...
    Mein Mann möchte nun wenigstens die Abseite dämmen und am liebsten auch die Wand im Zimmer vom Sohn rausreißen, um dahinter zu dämmen.
    Ein Berater einer Firma für Zwischenwanddämmung (nicht durchgeführt), sagte mir, daß eine Dämmung hinter Dachpappe sehr schwierig sei, die Materialien müßten speziell berechnet werden..?
    Eine komplette Dachsanierung von außen ist kurzfristig nicht drin.
    Ist es irgendwie sinnvoll, nun auf krampf einen Teil zu dämmen? Oder lieber einen schimmelfreien Dachboden und mehr Heizkosten? Und dann alles komplett machen lassen, wenn das finanzierbar ist?
    Ein zweite Frage habe ich noch: nach dem Regen tropft an einigen Stellen Wasser aus der verkleideten Traufe. Wieso läuft das dorthin?
    Wie ihr sicher deutlich merkt, bin ich Laie und erwarte nun keine Anleitung, nur eine Meinung, ob ich GG mit Gewalt vom Dach fernhalten soll.
    Danke! Jutta
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unges

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren