Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

CEE6 5 polig

Diskutiere CEE6 5 polig im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Staatsdiener
    Beiträge
    110

    CEE6 5 polig

    für eine schwere Baumaschine benötigt der Betonbauer einen Elektroanschluß CEE6, 5 polig, 32 A.


    Reicht da eventl. der Anschluß vom Elektroherd? 5-adrig, 5x2,5 qmm? oder was muss ich (vorübergehend) bauen lassen??
    Ich denke, der Elektroherd ist mit 3 x 25 A abgesichert, die Wohnung mit 3 x 63 A.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. CEE6 5 polig

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    36
    also bei 32A brauchst du schon deine 4mm² besser wäre 6mm² kommt auf die Länge und verlege Art an.

    für die Maschine kommt es jetzt drauf an wie viel Strom sie wirklich braucht wenn sie zb nur 20A braucht kannst du gern auch den Herd Anschluss nehmen dieser ist ja für 25A ausgelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es gibt nur zwei 400 V CEE Stecker. 16 A und 32 A (OK, vielleicht welche mit noch mehr A). Ein 32 A Stecker passt nicht in eine 16A CEE - und dürfte auch nicht auf 25A aufgeglegt werden.
    Mag sein, dass man eine 32 A mit 25 A vorsichern darf, aber ob das reicht???

    Lass Dir einfach eine 32 A CEE Steckdose an Deine Verteilung anbauen - prov.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von the blue cloud Beitrag anzeigen
    für eine schwere Baumaschine benötigt der Betonbauer einen Elektroanschluß CEE6, 5 polig, 32 A.
    Dann soll Dein Eli eine solche installieren.
    Am einfachsten direkt neben die Verteilung. Wenn möglich, dauerhaft, ansonsten also (wieder zu entfernendes) Provisorium.

    Reicht da eventl. der Anschluß vom Elektroherd? 5-adrig, 5x2,5 qmm?
    Vermutlich nicht.

    Ich denke, der Elektroherd ist mit 3 x 25 A abgesichert,
    Unwahrscheinlich. Mehr als 3x20A sind dafür auch in Neuanlagen nicht üblich, der gängige Wert ist 3x16A ODER 1x25A (wenn nur Wechselstromzähler vorhanden ist).

    die Wohnung mit 3 x 63 A.
    Das hingegen ist eine gute Voraussetzung. Wenn es stimmt (und es nicht nur der Schalterbemessungsstrom ist).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883

    CEE6 5 polig

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Es gibt nur zwei 400 V CEE Stecker. 16 A und 32 A (OK, vielleicht welche mit noch mehr A). Ein 32 A Stecker passt nicht in eine 16A CEE - und dürfte auch nicht auf 25A aufgeglegt werden.
    Mag sein, dass man eine 32 A mit 25 A vorsichern darf, aber ob das reicht???

    Lass Dir einfach eine 32 A CEE Steckdose an Deine Verteilung anbauen - prov.
    Teilweise falsch lieber Herr Architekt!

    CEE Verbindungen sind bis 125A möglich!

    Und wo bitte steht geschrieben, daß man eine Steckdose nicht untersuchen darf? (32A Steckdose mit 25A Sicherung)
    Wenn die benötigte Maschine mit 25A auskommt spricht nichts dagegen, ein Provisorium zu errichten, wo ein 32A Anschluß verbaut wird!

    Wenns die vollen 32A braucht, führt um die fachgerechte Installation eines solchen Anschlusses eh kein Weg herum...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Na, musste Deinem Nick mal wieder alle Ehre machen?

    (OK, vielleicht welche mit noch mehr A)
    SInd 125 A weniger als 16 oder 32?

    Steckdose nicht untersuchen darf
    Du arfst Deine Steckdose auch gern mit zum Onkel Doktor nehmen. Hab ich nicht gesagt, dass DU das nicht darfst, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883

    CEE6 5 polig

    Ok - mit der Untersuchung hat mir die autocorrect-Funktion ein Ei gelegt...
    Sollte untersichern heißen...

    Das mit der Falschmeldung war auf die 25A an der 32A Steckdose bezogen...
    Das hat mit'n Namen eigentlich nix zu tun- aber wenn's gefällt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektroniker für Energie & Gebäudetechnik
    Beiträge
    13
    Bei mir war vor kurzem ein ähnlicher Fall.
    Eine meiner Wohnungen wurde verputzt und der Putzer brauchte für die Putzmaschine eine CEE mit 32A.
    Ich hatte einen Stromverbrauch von 40kWh am Zähler ablesen können und das an einem Tag innerhalb weniger Stunden.
    Also solche Maschienen brauchen schon ordentlich was.
    Das mit dem 5x2,5mm² hört sich für mich nach keiner Lösung an.

    Aber zur eigentlichen Problemlösung führt wohl nichts an einem Provesorium vorbei. So habe ich das Problem gelöst:
    Material kaufen:
    - CEE Steckdose für 5€ ausm Baumarkt besorgt
    - H07RN-F 5x6mm² 3meter für ca. 20€ inkl. Versand
    - Leitungsschutzschalter 3x32A ca. 15Euro
    - Aderendhülsen (geeignete Zange zum quetschen erforderlich) kostet nur ein paar Cent

    Alles an der Unterverteilung verdrahten und fertig ist die Sache


    Wenn Du kein gelernter Ellektroniker bist Finger weg davon und vom Fachmann machen lassen.
    Nun solltest Du Dir eine grobe Vorstellung machen können wieviel Dich das kostet.
    Wenn Du mir verrätst aus welchem Ort Du kommst kann ich Dir ja event. meine CEE mit Anschlusskabel und Sicherungen leihen (wenn Du in der nähe wohnst).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jetzt hört mir aber auf mit den Basteleien.

    Er soll sich einen Elektriker holen der ihm schnell die CEE Dose setzt. Der schaut auch wo man sie am besten "anklemmen" kann. Am Herdanschluss mit Sicherheit nicht. Vermutlich genügt eine 4mm2, aber das sieht man vor Ort.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Staatsdiener
    Beiträge
    110
    darf ich noch einmal das Thema aufgreifen...

    nunmehr ist der Betonmensch der Ansicht, dass für den geplanten Wanddurchbruch auch ein 16 A CEE Anschluss reicht, es halt etwas länger dauert. Der Deckendurchbruch ist noch unklar. Damit wohl auch der Maschinenanschluss....

    Da ich noch Planungszeit habe ist es vielleicht sinnvoll, einen dauerhaften vernünftigen Anschluss erstellen zu lassen.
    Wenn ich das richtig verstehe, ist der CEE STecker für 16 und 32 A unterschiedlich?

    Ich habe im Keller des Mehrfamilienhauses 2012 einen neuen Schaltschrank ( max 5 Zählerplätze) installiert. Hier ist der Übergabepunkt nach dem Hausanschlusskasten und ein Abgang mit Zähler und Schalter für eine Mietwohnung sowie der Zähler und Abgang für Allgemeinbeleuchtung.
    2 weitere Mietwohnungen werden nur "verteilt" und über eine gemeinsame Zuleitung 5x16 qmm ins 1. OG geführt. Hier befindet sich ein (alter) Zählerschrank und die weitere Verteilung beginnt.

    Ich könnte mithin im keller neben dem Schaltschrank (1 oder 2) CEE Steckdosen montieren lassen und diese über die EG Wohnung anschliessen.
    Die Steckdose(n) könnten direkt neben dem Schrank gesetzt werden, so dass man nur 2 oder 3 Meter 5 x 6 qmm Kabel benötigt.

    Braucht man dann 2 Leitungsschutzschalter für die 16 und 32 A Dose, falls 2 Dosen sinnvoll sind?
    Der Betonmensch möchte auch gerne einen FI Anschluss ?

    Was ist nun (dauerhaft) sinnvoll?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    da es sich um Drehtstrom handelt benötigst Du pro Dose 3 LSS oder je eine 3er Kombi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Man darf eine 32A CEE auch mit 16A vorsichern, nur nicht umgekehrt.

    Ich frage mich, was für eine Maschine der anschließen möchte. Über die 32A CEE kann man dauerhaft fast 22kW ziehen, kurzfristig auch etwas mehr. Das reicht für einen ganzen Maschinenpark.

    Bevor man solche Dosen vorsieht sollte geklärt werden, was davon überhaupt sinnvoll nutzbar ist. Sonst hängen die Dinger die nächsten Jahrzehnte sinnfrei an der Wand und haben nur Kosten produziert. Jeder LS kostet Geld.
    Wenn Kosten keine Rolle spielen, dann könnte man natürlich einen großen RCD einbauen, einen C16A 3 pol und C32A 3pol und daran jeweils die passende CEE anklemmen. Denkbar wäre auch, dass man beide über einen gemeinsamen LS mit C16A 3pol anfährt. Dann steht an beiden CEE die gleiche Leistung zur Verfügung, werden sie jedoch parallel genutzt, dann kann der LS auslösen, je nach Leistungsaufnahme der angeschlossenen Verbraucher.

    Wo man das alles am besten unterbringt, das müsste man vor Ort schauen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Der Betonmensch möchte auch gerne einen FI Anschluss ?
    Schön, daß er das möchte. Hängt offenbar an seinem Leben (und dem seiner Mitarbeiter)...
    Aber auch ohne diesen Wunsch ist ein 30mA-FI für solche Steckdosen sowieso zwingend vorgeschrieben (und das seit vielen Jahren)!


    Das Material kostet recht wenig, die Arbeit ist auch überschaubar.

    Daher würde ich fest installieren lassen:
    - einen 40A-FI (30mA, Typ A, 4-pol)
    - einen LS C16A (3-pol)
    - eine CEE-Steckdose 16A, 5-pol
    - einen LS C32A oder C25A (abhängig von der Vorsicherung, 3-pol)
    - eine CEE-Steckdose 32A, 5-pol
    - einen LS K16A (1-pol)
    - eine doppelte Schukosteckdose (von BESTER Qualität)

    Ob das mit in den Zählerschrank kann und darf, ist vor Ort zu klären (ist unterschiedlich).
    Ggf. kommt zusätzlich ne kleine UV daneben.

    Als Hauseigentümer lohnt sich das ME, man braucht die im Laufe der Zeit immer wieder.
    Und ein Provisorium (samt Demontage) ist kaum billiger!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    vergessen:

    Hinzu ggf. eine Überlastschutz-Vorsicherung für den FI (sofern erforderlich), z.B. in Form von Neozed-Lastschalter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Staatsdiener
    Beiträge
    110
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen

    Das Material kostet recht wenig, die Arbeit ist auch überschaubar.

    Daher würde ich fest installieren lassen:
    - einen 40A-FI (30mA, Typ A, 4-pol)
    - einen LS C16A (3-pol)
    - eine CEE-Steckdose 16A, 5-pol
    - einen LS C32A oder C25A (abhängig von der Vorsicherung, 3-pol)
    - eine CEE-Steckdose 32A, 5-pol
    - einen LS K16A (1-pol)
    - eine doppelte Schukosteckdose (von BESTER Qualität)
    könnte man das in Mark und Pfennig mal grob definieren? oder ist ein kleines "Kraftwerk" neben dem Hauptzählerschrank ggfs. günstiger??


    Kann ich mithin an einer 32 A Dose keine kleineren Maschinen anschließen?? Sind Steckdose/STecker für 16 + 32 A unterschiedlich??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen