Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    369

    u- Wert der Fenster von 0,6 W/(m²K)

    Wir planen z.Zt. ein Einfamilienhaus, welches der Enev 2009 entspricht oder besser ist, jedoch haben wir keinen Passivhaus- Anspruch.
    Unser Planer plant mit Fenstern von uW (Fenster gesamt) von 0,6 W/(m²K).
    Ich habe (grob) im Internet recherchiert und mit zwei Fachfirmen gesprochen. Fazit: U- Wert von 0,6 bei Fenstern nicht gefunden und die beiden Firmen haben so etwas nicht im Angebot.
    Was ist eure Meinung? Sind diese Fenster Standard bzw. marktüblich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. u- Wert der Fenster von 0,6 W/(m²K)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das ist nicht Standard. Bei einem Ug von 0,6 kommt man je nach Profilen auf ein Uw von etwa 0,8. Ein Uw von 0,6.....sicherlich irgendwie machbar, aber ich möchte gar nicht wissen was das kostet.

    Vielleicht hat Dein Planer da irgendwas durcheinander gebracht. Ug und Uw, das hat man schnell verwechselt, wobei auch schon ein Ug von 0,6 sehr gut wäre.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    369
    Sehe ich auch so! (Ug = 0,6 denkbar sicherlich)
    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    369
    Denn auch entsprechend seiner Aussage wird im Energiebedarfsausweis der Wert der Fenster und nicht nur der Wert der Verglasung angenommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Das ist ein Fehler, der gerne begangen wird.
    Nämlich, dass man die "Dämmung" ausschließlich anhand der Verglasung beurteilt, und zB einen Wert von 0,6 in den Raum wirft.

    Du musst auf 3 Dinge achten:
    1.) Ein Fenster besteht nicht nur aus Glas, sondern auch aus einem gewissen Anteil an Rahmen. Der Rahmen dämmt in der Regel schlechter als das Glas, daher solltest du für deine Beurteilung stets vom Uw-Wert (= gesamtes Fenster) ausgehen.
    Alles im Bereich von Uw-Wert 0,8 oder darunter ist absolut gut.
    2.) Der Wert wird auf deine gewisse Normgröße herangezogen, damit das vergleichbar ist.
    Geh mal davon aus, dass du kein einziges Fenster hast, das genau diese Größe hat. Vielmehr soll es einen Durschnitt darstellen.
    3.) Der Uw-Wert verändert sich, je nachdem wie das Fenster ausgeführt wird.
    Aus Faustregel gilt: Je größer das Fenster desto größer der Anteil des Glases (das besser dämmt, als der Rahmen), desto besser der Uw-Wert.
    Werden die Fenster mehrflügelig, erhöht sich der Rahmenanteil, das verschlechtert den Uw-Wert.
    Hast du Sprossen im Glas, wird der Wert schlechter... usw. usw.
    4.) Hast du extrem große Elemente oder es kommen dickere Glasscheiben zum Einsatz, kann sich der Abstand zwischen den Scheiben verringern, was wiederum einen schlechteren Ug-Wert bedeutet.

    Ich wills nicht zu kompliziert machen: In der Regel sind die Berechnungen im Energieausweis relativ aussagekräftig, und teilweise sogar zu niedrig angesetzt.
    Achte halt im speziellen darauf, dass die Fenster gute Rahmen haben, die dick genug sind, um die versprochenen Glaswerte unterzubringen.
    Beachte, dass solche Dinge wie Sprossen, Kämpfer, etc. den Uw-Wert ziemlich verhauen können.

    Übrigens: Es gäbe Fenster mit Uw-Werten unter 0,6.
    Aber die haben in der Regel entweder eine 4-fach Verglasung eingebaut oder eine 3-fach Verglasung mit Ug-Wert 0,4 ...
    Beides ist in meinen Augen mit relativ vielen Nachteilen verbunden und zur jetzigen Zeit hauptsächlich ein Nischenprodukt, das eh keiner kauft. Aber es schaut halt im Prospekt gut aus, wenn man behaupten kann, ein Fenster mit Uw-Wert 0,59 am Markt zu haben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    369
    @romeo:
    Danke! Vielen herzlichen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Keine Ursache!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen