Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    S/A LK Wittenberg
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    8

    Holz Beton Verbund Decke - Fragen ?!

    Hallo,

    wir wollten gern im Haus meiner Eltern bleiben und für uns OG + DG ausbauen.
    Da der Fußboden uns zu laut ist und "wummert" und Fußbodenheizung pflicht ist kommt wohl nur eine HBV Decke in betracht ?
    Gestern bei der Messe wurd uns gesagt das die unteren Etagen bis in den Keller 21 Tage während der Trocknungszeit des Beton abgestüzt werden müssen, da meine Eltern im EG wohnen ist das wohl sehr schwierig (decken sind dort abgehängt etc.)
    Gibt es eine andere Möglichkeit oder nur diese ?

    Ist es gut zwischen den Balken auch noch eine bestimmte Füllung zu verstauen ?! .... Wir wollen höchst möglichen Schall und Trittschallschutz nach unten.

    Vielen Dank für die Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holz Beton Verbund Decke - Fragen ?!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von SM Huskyracer Beitrag anzeigen
    .. Gibt es eine andere Möglichkeit oder nur diese ?

    Ist es gut zwischen den Balken auch noch eine bestimmte Füllung zu verstauen ?! ..
    es gibt meist mehrere möglichkeiten - sowohl für die temporäre
    abstützung als auch bzgl. schallschutz.

    hbv kann ein (!) baustein auf dem weg (auch) zu besserem schallschutz
    sein - ein selbstläufer ist das nicht, der gesamte fussbodenaufbau (der
    bestand und der geplante), aber auch die erwartungen, sollten sorgfältig
    untersucht werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Die Ausschalfristen für Beton sind deutlich kürzer als 21 Tage. Ansonsten wie mls.
    Schallschutz ist ein komplexes Thema, da es auch immer zu Schallübertragung über flankierende Bauteile kommt. Exaktes Planen schlägt blinden (und teuren) Aktionismus.
    Desweiteren muss die Erwartungshaltung klar sein, "perfekt" im Sinne von "nix mehr von den Nachbarn mitbekommen" ist eher unwahrscheinlich.

    PS: Ein schwimmender (trocken)Estrich könnte das Problem auch reduzieren, ohne gleich die ganzen Decken rauszureißen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    S/A LK Wittenberg
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    8
    danke erstmal für die Antworten.
    Problem sind zwei Dinge:
    1. wenn ich durch ein Zimmer Laufe wummert es, wenn ich auf Hacken laufe ist es schon bissl extrem und die Schränke, bzw. der Inhalt der Schränke macht leichte Geräusche.
    2. Elternschlafzimmer ist unter unserem und ich höre früh Mudders Wecker -.-

    Ich kann mir nicht Vorstellen das z.B. eine Walter Fußbodenheizung mit nur 3cm Dicke z.b. sowas erheblich reduzieren würde ? Da wäre mir einleuchtender Dielung raus und den komischen Sand da raus und was modernis zwischen den Balken zu verbauen damit der Schall durch mehr "Medium" muss, hat nix mit dem Wummern beim laufen zu tun aber der Schall bleibt erstmal unten. ODER NICHT ?^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Lass den Sand mal schön da wo er ist... Du brauchst Masse gegen SChall...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    anscheinend gibts 2 symptome:
    . schwingungen (hörbarer schrankinhalt)
    . luftschall

    bei adam+eva angefangen:
    gegen schwingungen hilft hohe deckensteifigkeit,
    erreichbar zb durch hbv - aber auch durch andere
    (verstärkungs)massnahmen: untersuchen.

    luftschall auf platz 2 ist eher überraschend, üblich
    ist trittschall (mudder hört dein getrapsel) - ist aber
    eh wurscht: trittschall "hinbiegen", dann passt der
    luftschall auch.

    welche lösung am besten geeignet ist, kann man nur
    vor ort untersuchen. sandfüllung hilft, die zu entfernen
    verteuert und verschlechtert meistens die situation.
    hbv+trittschall+estrich braucht platz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Inkognito
    Gast
    Sand rauswerfen wäre genau der blinde Aktionismus, von dem ich geschrieben habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    S/A LK Wittenberg
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    8
    Ok dachte nur weil der vorhandene Sand ja nachweisbar nix bringt das es da was besseres gibt zumal der Sand ja die Balken schon vorbelastet mit seinem Gewicht. BJ vom Haus ist 1910
    Gibt es denn Firmen die in meiner Nähe sind und sich das mal anschauen UND kostet das gleich was? Hab gelesen HBV kann und darf nicht jeder ?!
    Will an der Stelle eigentlich nicht pfuschen und es lieber vernünftig haben anstatt 3000€ zu sparen um mich dann meiner Lebenszeit darüber zu ärgern das es nicht 99,9%ig ist
    Jedoch auch nicht übern Tisch ziehen lassen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von SM Huskyracer Beitrag anzeigen
    weil der vorhandene Sand ja nachweisbar nix bringt ..
    irrtum. da fehlen dir die vergleichsmöglichkeiten.

    Zitat Zitat von SM Huskyracer Beitrag anzeigen
    .. Gibt es denn Firmen die in meiner Nähe sind und sich das mal anschauen ..
    klar

    Zitat Zitat von SM Huskyracer Beitrag anzeigen
    .. UND kostet das gleich was? ..
    "gleich" nicht

    was willst´n haben?
    eine verkaufsansage a la "diese lösung ist klasse und kostet xy"?
    oder eine umfassende planung?
    abhängig davon: verkäufer oder fachleute antanzen lassen ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    S/A LK Wittenberg
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    8
    Ich will keinen der sagt meine Lösung ist die beste sondern einen der sich das anschaut, in einem Raum ist es möglich die dielung zu entfernen. Brauch eine Lösung wo meine Eltern nicht für Tage ausziehen müssen und dazu noch ihre decken abreißen müssen und ich dennoch das wummern weg bekomme, dazu ein Richtwert für kosten, es sind ja noch andere Bauvorhaben geplant wie stahlbalkon mit außentreppe, neue innentreppe zum dg, Treppe vom eg entfernen, Garage mit Toilette und wohl noch Solar aufs Dach plus dg isolieren und da wollt ich schon gern im Vorfeld die kosten grob überschlagen zwecks Kredit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    dann ..
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    .. fachleute antanzen lassen ..
    suchst du einen tragwerksplaner mit bissi ahnung von und
    begeisterung für bauen im bestand und für bauphysik.
    suche hier beginnen,
    wenn du deine ingenieurkammer gefunden hast und nicht
    weiterkommst, kannst du dort anrufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    S/A LK Wittenberg
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    8
    also ich hab mal weiter rumgesucht, kennt einer die vatiante ?!

    http://www.doit-tv.de/bauen_bauen_im...en_balken.html

    da der aufbau gering ist, nehme ich mal an auch das gewicht, also auch kein abstützen der balken notwendig?

    Problem ist: Ich will eine stabile Decke, komme was wolle, wenn es ohne Abstützen nicht geht ist alles weitere Sinnlos da meine Eltern ihre Decken nicht aufmachen wollen und ich werd neu bauen und denn ist wohl der ärger vorprogrammiert da ich bis jetzt zum fast nulltarif wohnen konnte, da sie immer wollte das ich das haus mal übernehmen soll mit seinen >230 m²
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen