Ergebnis 1 bis 9 von 9

Flächen- vs. Streifenfundament

Diskutiere Flächen- vs. Streifenfundament im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    212

    Flächen- vs. Streifenfundament

    Hallo zusammen,

    wir waren mit unserer Hausplanung (2 Vollgeschosse ohne Keller) bei 2 verschiedenen Baufirmen. Beide Firmen haben in unserem Baugebiet schon Häuser gebaut. Eine Firma hat gesagt, dass wir ein Streifenfundament mit Frostschürze bekämen. Die andere sagt, aufgrund der Bodenbeschaffenheit ginge das dort nicht, ein Flächenfundament wäre hier zu bevorzugen, um die Last gleichmäßig zu verteilen, das würde aber (nicht wenig) mehr kosten.

    Wie kann es sein, dass es hier so große Unterschiede gibt? Und woher weiß man, welche Aussage nun stimmt? Wenn man nun noch einen Keller realisieren wollte, würde das irgendetwas am bevorzugten Fundament ändern?

    Viele Grüße

    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Flächen- vs. Streifenfundament

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Sowas rechnet der Statiker nach einem Baugrundgutachten... Ohne Baugrundgutachten ist das ein hohes Risiko, das entweder zu viel gezahlt wird oder das Nachträge kommen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    212
    Macht es bzgl. des Fundaments denn einen Unterschied, ob mit oder ohne Keller gebaut wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ja, ist es. Wenn nicht unterkellert, dann besteht Frostgefahr für den Boden unterhalb der BoPla.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Lasst erstmal ein Baugrundgutachten machen.
    Wenn z.B. ohnehin 2 m Boden ausgetauscht werden müssen, kann ein Keller sogar Geld sparen, weil ja die Kellerersatzräume im EG/OG wegfallen können.

    An sonsten sind alle Aussagen zur Gründung und deren Kosten ohne ein Baugrundgutachten Kaffeesatzleserei und sinnfrei!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    212
    Bodengutachten wird auf jeden Fall gemacht. Kann es sich lohnen, das unabhängig vom Bauträger zu beauftragen oder bringt das nix? Die Mehrkosten für den Keller wurden trotz kleinerm Grundriss auf ca. 30T geschätzt, nach deiner Aussage wäre diese Schätzung dann ja quasi unbrauchbar?

    Die Bodenbeschaffenheit ist wohl im gesamten Baugebiet nicht so prall, eine Firma die da schon mehrere Keller gebaut haben will meinte, dass man in jedem Fall 50cm bis 1m austauschen muss, aber auch wenn man mit Keller baut, da der Untergrund generell nicht so stabil zu sein scheint...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    37
    Ich glaube es war eher gemeint falls 2 Meter tief Boden ausgetauscht werden müsste, was ja auch eine Menge Geld kostet, kann man sich das anfahren von neuem Boden + verdichten usw. sparen und direkt einen Keller für das Geld bauen.

    Zu deiner Frage, ich würde wenn Ihr noch nicht mal auf eine Baufirma festgelegt seit vorher unabhängig das Bodengutachten machen lassen und dann damit neue Angebote einholen die vergleichbar sind.

    *Edit*
    Den zweiten Teil deines Posts hätte ich wohl erstmal fertig lesen sollen bevor ich antworte. Falls selbst bei Keller noch ein Bodenaustausch gemacht werden muss ist das natürlich eine andere Sache aber das weisst du sobald du ein Bodengutachten hast machen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Wenn Ihnen das Grundstück selbst gehört, dann sollten Sie schon selbst ein Bodengutachten in Auftrag geben... Gerade wenn Sie jetzt schon wissen, dass es Probleme geben könnte...
    unzureichender Baugrund ist nämlich ein beliebtes Nachtragsthema...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    ...schlimmer noch ist es auch ein 'beliebter Grund' für spätere Bauwerksschäden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen