Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wozu eigentlich zwei Lattungsebenen beim Decke abhängen?

Diskutiere Wozu eigentlich zwei Lattungsebenen beim Decke abhängen? im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    Wozu eigentlich zwei Lattungsebenen beim Decke abhängen?

    Hallo,

    ich bin gerade dabei unsere Decken abzuhängen um darunter die Leitungen für dieLüftungsanlage zu verlegen. Das ganze natürlich nach Vorschrift bzgl. der Lattungs- und Befestigungsabstände.

    Beim Bauen kam mir dann die Frage, warum man eigentlich zwei Lattungsebenen einzieht. Warum reicht es nicht nur eine Ebene einzuziehen

    Danke,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wozu eigentlich zwei Lattungsebenen beim Decke abhängen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Was machst Du denn genau?

    Klassische Deckenabhängung um 'paar' cm mit Latten/ Aluprofilen? Du verlegst in einer Achsrichtung die Grundprofile und in der anderen Achsrichtung die Tragprofile, auf die später GK-Platten, o.ä. montiert werden? Tragprofile logischerweise im engeren Abstand als Grundprofile?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    für heimwerker reicht natürlich auch eine ebene, damit der profi um so schneller alles richtig machen muss!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    für heimwerker reicht natürlich auch eine ebene, damit der profi um so schneller alles richtig machen muss!!!
    Das war wieder eine klassische nutzlose Antwort.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Latten/ Aluprofilen?
    Kein Alu, aber egal.

    Ob nun ein einfaches Rost , oder ein Doppelrost gemacht werden muß , wird hängt von vielen faktoren ab.

    Für ein Einfachrost aus Latten oder CD/ Hut Profilen wird angewendet, wenn

    1. geringe aufbauhöhe erreicht werden soll
    2. Einfache Befestigungspunkte vorhanden sind ( Holzbalken )

    Das war es auch schon. Denn es ist aufwändiger auszurichten, und es müssen mehr befestigungen erbracht werden.

    Das Doppelrost hat viele vorteile, besonders als Metallrost. Bei gleicher Grundlattung können verschiedene Achsabstände eingestellt werden, es ist schneller und einfacher auszurichten, da nur das Grundrost ausgerichtet wird, Auswechselungen für Deckeneinbauten sind leichter herzustellen, und bei größeren Abhängehöhen weit aus einfacher.

    Wie beim Allrad, warum nur eine Achse antreiben ????


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436
    Hallo...

    jetzt beim intensiveren Nachdenken dämmert es mir.

    Für die Beplankung brauche ich z. B. einen Profilabstand von 30 cm, damit die Platten nicht durchhängen. Das würde dann auch bedeuten, dass ich im selben Abstand die Profile befestigen müsste, auch wenn rein zum Tragen des Gewichtes die Hälfte der Profile ausreichen w
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen