Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Hardthausen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    12

    Fensteröffnung OHNE Sturz

    Hallo,

    ich saniere ein älteres Einfamilienhaus aus dem Jahr 1962. Das Haus hat einen Betonkeller, Betondecke dann EG mit 24iger Bimssteinen, Holzbackendecke dann Og. Nun kommen wir zu meinem Problem ich will meine alten Holzfenster ersetzten und habe den Innenputz weggeschlagen.Nun habe ich bemerkt das ich im EG sowie OG sogut wie keinen FENSTERSTURZ habe. Nur bei den großen Fenster mit einer Spannweite von ca.2Meter.
    Nun habe ich ein bischen Bamel ob das so Ok ist.(hat ja seither auch gehalten)
    Wie ist eure Meinung und an wenn wende ich mich da am Besten.

    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fensteröffnung OHNE Sturz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    statiker!

    vielleicht ist aber eine rollschicht mit stich gemauert, schau mal, ob da senkrecht gestellte ziegelsteine über dem fenster sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    kappradl
    Gast
    Habe auch keinen Sturz unten. Die Decke überbrückt das Fenster ohne Sturz auf 3,8 m. Hält seit 50 Jahren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Hardthausen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    12
    Hallo,
    also senkrechte Ziegelsteine sind nicht drin es geht mit Bimsstein weiter.

    Wie die Decke das bei mir überbrücken soll ist mir ein Rätsel, da über dem Fenster zum nächsten Stock die Holzbalkendecke kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    kappradl
    Gast
    Wollte nur sagen,dass es sein kann, dass die Wand mit dem Fenster bzw. der Bereich über dem Fenster nicht der Lastabtragung dienen muss und dadurch kein stabiler Sturz eingebaut sein muss. Aber was auch immer die Steine dort in Position hält, man kann davon ausgehen, dass die Holzfenster nach Fertigstellung des Rohbaus eingebaut wurden und daher auch wieder entnommern werden können, ohne dass die Steine herunterfallen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Hardthausen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    12
    Davon gehe ich auch aus. Das alte Holzfenster ist mit Spanneisen und Unterlegblöcken in die Maueröffnung montiert worden. Der Zwischenraum wurde nicht ausgeschäumt, sonder mit glaswolle gedämmt worden. Deswegen denke ich das das ganze schon Ok ist. Hat ja seither auch gehalten. Es leigen auch keine Steine auf dem Fenster auf, mann sieht auch keine Spannungsrisse im Mauerweg/Putz.

    Bin aber trotzdem um jede Info Dankbar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen