Ergebnis 1 bis 7 von 7

Funktion Warmwasser-Speicher mit integriertem Wärmetauscher

Diskutiere Funktion Warmwasser-Speicher mit integriertem Wärmetauscher im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Kastl
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    23

    Funktion Warmwasser-Speicher mit integriertem Wärmetauscher

    Hallo,
    ich habe einen 400l Warmwasserspeicher mit Glattrohrwärmetauscher im Einsatz:
    Alpha Innotec WWS 405, Heizfläche 5m2
    Der Behälter ist aus ST 37-2 Emailliert; mit Schutzanode

    Leider kann mir keiner sagen aus welchen Material der Wärmetauscher ist.
    Fließt das Heizungswasser durch den Wärmetauscher oder ist es im großem Volumen integriert?

    Es geht mir um die Beurteilung einer möglichen Verschlammungsgefahr der FBH, zudem die Gefahr mit Legionellen.
    Mein Heizungsbauer kann die Frage auf die schnelle nicht beantworten, vielleicht hat er mich auch nicht verstanden. Die Dame von Alpha Innotec hat gesagt, ich soll mich an meinen Installateur wenden.

    Gruß Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Funktion Warmwasser-Speicher mit integriertem Wärmetauscher

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von lighttom1 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe einen 400l Warmwasserspeicher mit Glattrohrwärmetauscher im Einsatz:
    Alpha Innotec WWS 405, Heizfläche 5m2
    Der Behälter ist aus ST 37-2 Emailliert; mit Schutzanode

    Leider kann mir keiner sagen aus welchen Material der Wärmetauscher ist.
    Fließt das Heizungswasser durch den Wärmetauscher oder ist es im großem Volumen integriert?

    Es geht mir um die Beurteilung einer möglichen Verschlammungsgefahr der FBH, zudem die Gefahr mit Legionellen.
    Mein Heizungsbauer kann die Frage auf die schnelle nicht beantworten, vielleicht hat er mich auch nicht verstanden. Die Dame von Alpha Innotec hat gesagt, ich soll mich an meinen Installateur wenden.

    Gruß Thomas
    Wenn der Behälter Stahl emailliert ist, wird es der Wärmetauscher auch sein.
    Der Wasserinhalt und die Heizfläche des Wärmetauschers steht gewöhnlich auf dem Typenschild.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Kastl
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    23
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Wärmetauscher innen emailliert ist, wenn da auch wirklich das Wasser der Wärmepumpe fließt.
    Wasserinhalt und Heizfläche habe ich ja geschrieben, warum die Anmerkung auf das Typenschild?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Heizwasserseitig muss der WT natürlich nicht emailliert sein, wozu auch?

    Heizfläche hatte ich übersehen. Mit Wassertinhalt meinte ich den des WT.
    Angaben deuten aber auf einen Rohrwärmetauscher hin. Also zur Spirale gebogenes Stahlrohr, in den Behälter eingeschweißt oder mittels Flansch eingesetzt und trinkwasserseitig emailliert.
    Eine Gefahr für Deine FBH geht davon nicht aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Wer hat denn da mal wieder den *Panikbutton* gedrückt ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883

    Funktion Warmwasser-Speicher mit integriertem Wärmetauscher

    Ich versteh den Zusammenhang von legionellen und verschlammung der FBH nicht ganz... Das sind schließlich zwei komplett getrennte Systeme...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich vermute der lighttom hat das Prinzip der WW-Erzeugung noch nicht verstanden.

    Also, das Heizwasser, das auch die FBH versorgt, läuft durch den Wärmetauscher und ist somit vom TW Kreis völlig getrennt. Verschlammung aufgrund Materialunverträglichkeiten ist nicht zu erwarten, vorausgesetzt die Anlage wurde korrekt geplant und wird auch so ausgeführt.

    Mit Legionellen hat das gar nichts zu tun. Die schwimmen im Trinkwasserkreis und werden sich nicht vermehren wenn ständig Wasser gezapft wird und die WW-Temperatur entsprechend gewählt wird.

    Gab´s eine NDR oder RTL Reportage? oder warum die Sorge?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen