Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Kann mich nicht entscheiden Wohnung oder Haus?

Diskutiere Kann mich nicht entscheiden Wohnung oder Haus? im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Gmünden
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    5

    Kann mich nicht entscheiden Wohnung oder Haus?

    Wir sind gerade am überlegen ob wir uns ein Haus oder eine Wohnung kaufen sollen. Wir haben keine Kinder und sind auch beide noch berufstätig. Leben in Köln und haben uns schon mal hier isdochegal ein paar Wohnungen angeschaut.

    Würdet ihr lieber draußen wohnen wollen und Pendeln oder in der Stadt?
    Geändert von R.B. (21.02.2013 um 11:43 Uhr) Grund: link entfernt, tut nichts zur Sache
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kann mich nicht entscheiden Wohnung oder Haus?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    ypg111
    Gast
    Diese Frage solltest Du nicht uns, sondern Dir und Deiner Frau stellen. Nur Ihr kennt Eure Vorlieben, Hobbies und Lebensrituale.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Informiert euch doch was euch auf dem Land erwarten kann. Siehe hier.
    isdochegal
    Auszug: Das Haus bietet beispielsweise durch die Möglichkeit zum DG-Ausbau (z.B. mit Verbindung durch OG-Whg.) noch viele Möglichkeiten, die eigenen Vorstellungen zu verwirklichen. An das Grundstück grenzt ein kleiner Acker (3978 m²) an, der bei Bedarf mitgekauft werden kann. Das Haus liegt in dem kleinen Kaff Scherleinsöd, wo die Straßen immer wieder von Pferden zugeschissen werden. Eine geeignete Schaufel sollte man deshalb immer zur Hand haben, um wenigstens die Einfahrt zum eigenen Grundstück freizuschaufeln. Pferde-, Rinder- und Geflügelhaltung in der unmittelbaren Nachbarschaft sorgen dafür, dass Ihnen die Arbeit nicht ausgeht. Flugenten kacken Ihnen die Terrasse voll, Hühner graben Ihnen die Gartenbeete um. Misthaufen, Gülle- und Jauchegrube sorgen dafür, dass Sie vor lauter Fliegen nicht mehr aus dem Fenster sehen können. Bei starkem Regen haben Sie die überfließende Jauche vor der Grundstückseinfahrt, sofern der Kanal nicht alles aufnimmt. Hundegejaule und -gekläffe können Sie zu allen möglichen Tages- und Nachtzeiten genießen. Bei größeren Veranstaltungen im örtlichen Wirtshaus können Sie davon ausgehen, dass ein Teil Ihres Grundstücks als Parkfläche beansprucht wird. Wenn Sie Ihr Kapital unbedingt vernichten wollen, sollten Sie also zugreifen. Oder wenn Sie verrückt sind!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    sorry, aber wenn hier nur unnötig links eingestellt werden, ist der thread ganz schnell verschwunden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Pulheim, NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    81
    @ Bonny1975
    Morgen,

    vor der selben Frage stehen wir auch, wollten eigentlich ein Haus haben (Pulheim), jedoch z.Zt. unbezahlbar oder ne Bruchbude wo man noch viel Geld reinstecken muss. Werden uns - wenn alles gut läuft - für eine Wohnung im Erftkreis (Frchen) entscheiden.

    Für ein vernüftiges Haus mit/ohne Keller musste schon gute 250' bis mehr einplanen + Grundstück + Nebenkosten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Ich habe vor paar Jahren eine Wohung gekauft und dachte dass es mir reicht, aber es ist genau so wie zu Miete wohnen mit der ausnahme dass einem einwenig was davon gehört und man nicht so viel zahlt.

    Bei den Eigentümerversammlung ist es auch immer nervig seine interessen durch zusetzen. Z.B. sollte der Flur gestrichen werden, aber ich wollte dass nicht weil der noch gut aussieht und weil die anderen Mieter da rauchen und sowieso nach paar Jahren wieder genau so aussieht wie jetzt.

    Ich wollte dass die Fassade an paar stellen ausgebessert wird, aber das war den Herren zu teuer usw.

    Wenn du wirklich deine eigenen 4 Wände haben willst und einen kleinen Garten dann kauf die ein Haus oder Reihenhaus.

    REihenhaus ist so ein kompromiss zwischen Haus und wohnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    tja, das ist schon die kernfrage bei so einer nummer.

    wir wussten auch nicht, was wir wollten. aufgewachsen bin ich in einem efh und wollte damals lieber in einer wohnung leben. nach jahren in mietwohnungen haben wir auch so wie ihr überlegt wohin die reise gehen soll und dann einfach spontan ... zum testen und ausprobieren ... ein haus gemietet und ein paar jahre ausprobiert. und siehe da: haus hat uns nach allen wohnerfahrungen besser gepasst. also haben wir ein haus gekauft.

    pauschale antworten? gibt es sicherlich keine, wesentliche punkte wurden ja schon genannt. das hängt von den persönlichen wohngewohnheiten ab. punkt. ich kenne leute, die sind in einem haus besser aufgehoben, aber auch leute, die mit einer wohnung besser bedient sind.

    schwarz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    Zitat Zitat von Schwarz Beitrag anzeigen
    ich kenne leute, die sind in einem haus besser aufgehoben, aber auch leute, die mit einer wohnung besser bedient sind.

    schwarz
    lach, das ist gut

    seh ich auch so. unordentliche , aber ruhige sollten eine Wohnung nehmen. Laute besser ein Haus im Wald
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Bad Schwartau
    Beruf
    Proggrammierer
    Beiträge
    43
    Hi,

    ich kenne beides.

    Ich habe eine großzügige Ferienwohnung in Ungarn und ein schönes Haus mit Einliegerwohnung in Deutschland.

    Beide liebe ich, beides mag ich, beides ist schön.

    In der Wohnung:
    - mußt du mehr Rücksicht nehmen
    - lernt doch mal ein Nachbarskind Blockflöte
    - beschliesst u. U. die Eigentümerversammlung etwas was dir nicht gefällt
    - hast du weniger Arbeit, keine Dachrinne säubern, keine Strasse fegen, kein Schnee räumen

    Im Haus:
    - hast du meist einen Garten
    - mußt du alles selbst machen, darfst aber auch selbst entscheiden wann und wie
    - gibt es ab und zu Ärger wegen einem Zaun, wegen Unkraut etc.
    - du mußt alles selbst machen --> mehr arbeit
    - kein Ärger mit der Eigentümerversammlung

    Am schlimmsten sind die Reihenhäuser, manchmal sogar mit Eigentümerversammlungen.
    Von allem hast du die Nachteile, kannst nicht so wie du willst!



    Gruß

    'Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    60
    Generell bin ich kein Freund vom Wohnungskauf, da Dir nur "die Luft in den Wänden" wirklich gehört. Auf viele Konsequenzen (Besitzerversammlung, i.d.R. wir alles von Externen gemacht (Rasen, Reinigung etc.) und entsprechend teuer wurde schon eingegangen.

    Was nat. das pro ist ist die stadtnahe Lage, die gerade in Großstadtregionen oft nur über eine ETW zu realisieren ist. Da kann man aber auch weiter mieten.

    Wie von Schwarz schon angesprochen würde ich evtl. einfach mal ein Haus mieten, dann gewinnt man am Besten einen Einblick.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen

    REihenhaus ist so ein kompromiss zwischen Haus und wohnung.
    Guten Morgen,

    den Satz verstehe ich nicht?? Es heisst doch nicht Reihenhauswohnungshaus...


    Reihenhäuser nach WEG finde ich auch nicht prickelnd, dies ist nichts ganzes und nichts halbes. Da würde ich doch etwas weniger zahlen und
    eine Wohnung bei der Eigentümerversammlung mein eigen nennen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Werl
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    20
    Ein eigenes Haus ist natürlich schöner. Man sollte sich aber immer fragen, ob dies wirklich nötig ist und ob eine Wohnung nicht auch reicht. Natürlich hat man bei einem Haus noch den Vorteil eines Gartens aber eine Wohnung ist für 2 Personen häufig pflegeleichter und von den Kosten her günstiger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Köln
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    3
    ich würde ein haus empfehlen. Man hat ja meist einen Garten mit dabei, den man im Sommer nutzen kann, sei es zum grillen, hundeauslauf oder die kinder spielen dort.

    Der Garten muss aber natürlich auch gepflegt werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Titz
    Beruf
    Betriebswirtin
    Beiträge
    82
    Wollt Ihr denn Kinder haben ? Mit Kindern ist Haus mit Garten auf jeden Fall besser. Da macht es auch nichts wenn man nicht direkt in der Innenstdt wohnt, weil man z.Bsp. eh nicht mehr so oft abends weggeht.
    Wollt ihr keine Kinder hätte eine tolle Stadtwohnung auf jeden fall Vorteile.
    Andererseits sollte man sich meiner Meinung nach nur zu einem Haus entscheiden, wenn man wenigstens ein bißchen handwerklich begabt ist, denn es fallen immer wieder Dinge an die zu tun sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Bad Schwartau
    Beruf
    Proggrammierer
    Beiträge
    43
    Zitat Zitat von RHM2012 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    den Satz verstehe ich nicht?? Es heisst doch nicht Reihenhauswohnungshaus...


    Reihenhäuser nach WEG finde ich auch nicht prickelnd, dies ist nichts ganzes und nichts halbes. Da würde ich doch etwas weniger zahlen und
    eine Wohnung bei der Eigentümerversammlung mein eigen nennen..
    Ganz einfach - im Reihenhaus mußt du zum Beispiel wegen Lärm auf der Terrasse aufpassen,
    Nachts die Musik laut machen ist auch schwieriger...
    Bei einem alleinstehenden Betonbunker (wie mein Haus) macht das alles kaum Probleme.

    Gruß

    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen