Ergebnis 1 bis 4 von 4

Dampfbremse: OG und DG einzeln luftdicht verkleben statt um die Kehlbalken herum

Diskutiere Dampfbremse: OG und DG einzeln luftdicht verkleben statt um die Kehlbalken herum im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    dasing
    Beruf
    maschinenbauer
    Beiträge
    1

    Dampfbremse: OG und DG einzeln luftdicht verkleben statt um die Kehlbalken herum

    Hallo,
    im Rahmen einer Altbausanierung komme ich nur schlecht an die Kehlbalken heran, so dass es sehr schwierig ist die Dampfbreme dort sauber zu verkleben.
    Kann ich statt dessen das Obergeschoss von Giebelwand/Kniestock an komplett luftdicht über die Zimmerdecke verschließen, die die Dampfbremse an der Luke zum Dachboden herauf führen, und über den kompletten Boden des Dachbodens schließlich bis zum First alles verkleben?
    Klingt aufwändig dürfte in diesem Fall aber tatsächlich einfacher sein.
    Anbei noch eine Skizze.
    Name:  aufbau.jpg
Hits: 1227
Größe:  8.3 KB
    Gruß
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfbremse: OG und DG einzeln luftdicht verkleben statt um die Kehlbalken herum

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Bei meinem Neubau sah die Lösung auch so aus wie oben skizziert. Die beiden luftdichten Ebenen wurde im Bereich der Treppenöffnung miteinander verklebt.

    Die Alternative wäre die Dampfsperre zwischen den Kehlbalken zu verlegen und von oben und unten kommend jeweils an der Mittelpfette anzuschließen; jedoch denke ich nicht dass die Verklebung mit den Kehlbalken wirklich lange dicht bleibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    16
    Ich stehe vor der selben Aufgabe.
    Bei der Besprechung mit der Baufirma und dem Handwerker kam heraus, dass ein Anschluß an den Pfetten nicht ohne Leckagen erfolgen kann. Bei mir sind die Bereiche unter den Kehlbalken nicht zugänglich, man müßte von unten Gipskarton an 20 Stellen aufschneiden, um mit dem nötigen Anpressdruck eine Verbindung mit Klebebändern herzustellen.
    Diese Option scheidet deswegen aus.

    Die Alternative ist die von Dir skizzierte Lösung. Hierbei ist allerdings noch unklar, ob die zwangsläufig entstehenden Hohlräume außerhalb der luftdichten Hülle (Dampfbremse) zu vernachlässigen sind, oder ebenfalls noch mit Dämmstoff ausgefüllt werden müssen.

    Hier ein interessanter Link zum Thema: http://luftdicht.de/kehlbalkendecke/kehlbalkendecke.htm

    Hier findest Du meine Threads:
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...l=1#post983974
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...t%29-Bauphysik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    16
    Ich habe eben erst bemerkt, dass der Thread leider veraltet ist. Vielleicht hat ja trotzdem jemand eine passende Antwort zur Frage nach den Hohlräumen in der Konstruktion, außerhalb der luftdichten Hülle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen