Ergebnis 1 bis 2 von 2

Körperschallübertragung von Nachbarwohnung und Treppenpodest

Diskutiere Körperschallübertragung von Nachbarwohnung und Treppenpodest im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Zahlenspiele
    Beiträge
    10

    Körperschallübertragung von Nachbarwohnung und Treppenpodest

    Hallo Forum,

    wir wohnen in einem Neubau-Mehrfamilienhaus im Dachgeschoss, Einzug vor ca. zwei Jahren, und teilen uns mit unserem direkten Nachbarn ein Treppenpodest. Die Nachbarwohnung war lange unbewohnt, und die Nachbarn sind selten da und zu eher ungewöhnlichen Zeiten aktiv, so dass es etwas gedauert hat, bis wir ein Muster erkannt haben.
    Wir hören aus der Nachbarwohnung und vom Treppenpodest Schritte (nur beim Gehen mit Stöckelschuhen u.ä.); diese übertragen sich sogar auf das Schlafzimmer unserer Wohnung, das von der Nachbarwohnung sehr weit entfernt ist (zwei Flure und das Wohnzimmer dazwischen).

    In der Nachbarwohnung ist Parkettboden mit Holzfußleisten verlegt; derselbe Parkettleger war in vielen Wohnungen des Hauses aktiv, Meldungen von Trittschallübertragung zwischen Nachbarwohnungen gibt es sonst nirgends (nur zwischen Geschossen von unten nach oben und umgekehrt, und dort eher ein dumpfes Vibrieren der ganzen Decke beim Barfußlaufen, keine Klackergeräusche von Schuhen).
    Bei der Treppe und den Podesten wurde auch ganz speziell auf den Schallschutz geachtet, ein Schallschutzgutachter hat vorgegeben, wie diese zu entkoppeln sind. Das Treppenpodest ist mit Naturstein belegt, mit Steinsockelleisten; über die Ausbildung der Wandanschlüsse weiß ich nichts, glaube aber eigentlich, dass dies fachgerecht erfolgt ist. Bei einem nachträglichen Türaustausch in unserer Wohnung wurde die Zarge direkt auf dem Treppenhaussteinboden aufgesetzt; hier könnte also eine Verbindung zwischen Treppenhausboden und Wand entstanden sein (an dieser Stelle eine tragende Stahlbetonwand). Kommt dies als Grund für die Übertragung in Frage?

    Darüberhinaus hat der Nachbar einen vom Schreiner nachträglich eingebauten Wandschrank (Seitenteile und Einlegeböden, Rückseite offen zu einer Gipskartonwand), der mit einer Seite an der tragenden Betonwand befestigt ist; das wirkt alles sehr solide, der Schrank setzt nicht auf den Boden auf sondern die Seitenteile sind an die Wand geschraubt (nehme ich mal an, vielleicht auch mit Silikon geklebt), und zwischen Wand und Seitenteilen ist eine breite (5mm-1cm) Silikonfuge; unten scheinen die Seitenteile allerdings auf den Holzfußleisten aufzusitzen. Da die im Haus übliche Parkettverlegung in keiner anderen Wohnung zu Beschwerden mit dieser Art von Trittschall geführt hat, haben wir diesen Schrank in Verdacht, etwas mit der Sache zu tun zu haben. Der Schrank beherbergt auch die Putzutensilien des Nachbarn, und im direkt an die Nachbarwohnung angrenzenden Teil unserer Wohnung ist von diesen (vermutlich, haben wir bisher nicht nachgefragt) ab und zu ein Klappern zu hören (könnte auch hinten über den Gipskarton kommen).

    Ich habe heute mit dem Nachbarn über das Thema gesprochen, er ist auch kooperativ, wir wissen aber nicht so recht, wie wir die Ursachenforschung angehen sollen.

    Gibt es Vorschläge?

    Viele Grüße,
    Katharina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Körperschallübertragung von Nachbarwohnung und Treppenpodest

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Zahlenspiele
    Beiträge
    10
    Hmmh, noch gar keine Reaktion. Zu verworren? Zu wenig Details? Falsches Forum ? Was sonst ? Wir sind für jeden Tipp dankbar, der hilft, die Frage einzugrenzen.

    Mit unseren aktuellen Nachbarn könnte man auch sagen, das bisschen Klappern ist egal. Aber man weiß ja nie, was die Zukunft bringt.

    Sofortiges Einschalten der beteiligten Firmen scheint uns als erster Schritt nicht so sinnvoll, weil nach unserer Einschätzung so viele Firmen in Frage kommen.

    Viele Grüße,
    Katharina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen