Ergebnis 1 bis 14 von 14

Gute Crimpzange für wenig Geld gesucht

Diskutiere Gute Crimpzange für wenig Geld gesucht im Forum Werkzeuge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Horka
    Beruf
    Baubetrieb
    Beiträge
    3

    Gute Crimpzange für wenig Geld gesucht

    Hallo liebe Community,

    ich bin auf der Suche nach einer ordentlichen Crimpzange für relativ Wenig Geld. Das Preis/Leistung - Verhältniss muss stimmen.

    Könnt Ihr mir welche vorschlagen ?

    Danke

    Paule
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gute Crimpzange für wenig Geld gesucht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Gut für wenig Geld gibt es leider nicht. Für gutes Werkzeug muss man leider immer noch viel Geld ausgeben. Es wäre auch sehr hilfreich, wenn Du angeben würdest, was Du mit der Zange crimpen möchtest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Horka
    Beruf
    Baubetrieb
    Beiträge
    3
    Entschuldigung

    Ich möchte ganz normales Cat 5 Kabel crimpen auf RJ 45 Stecker.

    Wenn ich in ein Normales Baugeschäft gehe sehe ich meistens keine Crimpzangen oder sie sind gleich 30-40 Euro

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Hi,

    eine Crimpzange vom bekannten Zangenhersteller mit den rot-blauen Griffen kostet beim großen Onlinehändler 29 Euro. Wieviel billiger soll es denn werden für eine "gute" Zange?

    Gruß
    Hannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von bauloehr Beitrag anzeigen
    ... 29 Euro. Wieviel billiger soll es denn werden für eine "gute" Zange?
    Das frage ich mich auch. Die 30,- € sind nun wirklich kein Betrag bei dem man lange nachdenken müsste.

    Ich würde auch mal überlegen, was die Zeit kostet die man für die Fehlersuche aufwenden muss wenn man überall fehlerhafte Kontaktstellen hat. Da kommt Freude auf und das billige Werkzeug landet dann ruckzuck in einer Schublade und staubt dort ein. Wenn es jetzt um eine Entscheidung wegen vielen Hundert oder gar Tausend Euro gehen würde, dann könnte ich die Zurückhaltung verstehen, aber bei 30,- € frage ich mich bereits, ob das nicht verdächtig günstig ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vorsicht:

    Wenn mit dem "normalen CAT 5 Kabel" (welches in Wahrheit kein Kabel, sondern eine Leitung ist) eine übliche Verlegeleitung (also mit EINDRÄHTIGEN Leitern) gemeint ist, geht es so gar nicht, egal was die Zange kostet...

    Die gewöhnlichen Stecker können nämlich nur auf feindrähtige Adern (von beweglichen "Patch"-Leitungen) montiert werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Julius, ich bin enttäuscht. Ich habe gerade auf duden.de versucht herauszufinden was "EINDRÄHTIG" ist, aber der Duden konnte es mir nicht sagen, und das obwohl doch gerade Du der einzige hier im Forum bist, der der deutschen Sprache in all ihren Facetten mächtig zu sein scheint, schade.

    P.S.: Oder meinten Sie: zweidrähtig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Nicht alle Wörter sind im Duden hinterlegt; manchmal kann man den Sinn eines Wortes auch einfach durch Nachdenken ergründen. Ich habe jedenfalls verstanden, was Julius meint und finde den Begriff "eindrähtig" als sehr passend, da selbsterklärend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was kann ich für die Mängel des DUDEN?
    Der im übrigen ausdrücklich noch nie den Anspruch erhob, eine vollständige oder gar abschließende Auflistung zu bieten!

    "eindrähtig" ist ein seit Jahrzehnten gängiger technischer Fachbegriff der Elektrotechnik, die entsprechenden anderen Ausführungen heißen - neben dem schon erwähnten "feindrähtig" dann "mehrdrähtig" und "feinstdrähtig". Daneben gibt es z.B. noch die Lahnlitze, den Hohlleiter etc.

    Man sollte diese - an sich aber durchaus selbsterklärenden - Begriffe im Bedarfsfalle daher in technischen Fachbüchern nachschlagen und nicht in einem Sprachenbuch...
    Der VDE und das DIN immerhin kennen sie.

    Ich erwarte daher in Bälde den Bericht des Kopfjägers, ob Konrad selig Nachf. auch "mehrdrähtig", "feindrähtig", "feinstdrähtig", "Lahnlitze" und "Hohlleiter" ignoriert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rödinghausen
    Beruf
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Benutzertitelzusatz
    Selbstständig
    Beiträge
    248
    @pcpaul: Nimm eine ordentliche Zange bauloehr hat sie ja beschrieben. Ich kann dir aus Erfahrung auch nur bestätigen: Sparen bei der Crimpzange lohnt sich nicht. Falls du sie nur für einen Bau brauchst, kannst du sie ja später lieber weiterverkaufen. Oder kauf dir halt ne gebrauchte gute.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    412
    Hi,
    wenn die Verkabelung richtig gemacht wird (Dosen, Patchkabel, Patchfeld, ect.) benötigt man keine Crimp Zange sondern ein LSA-Auflegewerkzeug. Die Installationskabel werden in den Dosen auf die Anschlüsse gelegt und von dort geht es dann mit fertigen Patch-Kabeln weiter. Selbst gecrimpt habe ich seit Jahren nicht mehr. Ist fehleranfällig und man sucht sich hinterher die Finger wund, wenn die Datenraten aufgrund von RX/TX-Fehlern in den Keller gehen.

    Ciao Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beruf
    Sprachwissenschaftler
    Beiträge
    298
    Zitat Zitat von grubash Beitrag anzeigen
    Hi,
    wenn die Verkabelung richtig gemacht wird (Dosen, Patchkabel, Patchfeld, ect.) benötigt man keine Crimp Zange sondern ein LSA-Auflegewerkzeug. Die Installationskabel werden in den Dosen auf die Anschlüsse gelegt und von dort geht es dann mit fertigen Patch-Kabeln weiter. Selbst gecrimpt habe ich seit Jahren nicht mehr. Ist fehleranfällig und man sucht sich hinterher die Finger wund, wenn die Datenraten aufgrund von RX/TX-Fehlern in den Keller gehen.
    Würde ich so voll und ganz unterschreiben - was war das für ein Generve mit selbstgecrimpten Kabeln!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rödinghausen
    Beruf
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Benutzertitelzusatz
    Selbstständig
    Beiträge
    248
    Wenn wir bei solchen Empfehlungen angekommen sind, können wir auch empfehlen kein CAT5 mehr zu verwenden. Woher wisst ihr, was der TE vor hat? :/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    412
    Hi,
    auf Installationskabel kann man keine Stecker crimpen, da müssen Dosen ran. Für den Rest würde ich nur unter extremen Problemen den Stecker selbst wieder draufcrimpen. Dann lieber ein 20mm bohren und ein fertiges Kabel durchziehen. Vll. fehlt mir aber auch die Fantasie für weitere Anwendungsfälle. Wenn man die Zange nur 1-2 braucht kann man auch mal in diversen Computerläden nachfragen. Für ein paar Eu Trinkgeld kann man die oft ausleihen. CAT5 würde ich nicht wirklich mehr verwenden. 5e sollte aber für den Hausgebrauch reichen. Zur Not geht da auch Gigabit problemlos drüber.

    Ciao Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen