Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    SAP Berater
    Beiträge
    111

    Finanzierungsunterlagen - woher jetzt schon nehmen?

    Hallo zusammen,

    wegen meiner Neubaufinanzierung (Hausbau mit Architekt) habe ich ein Problem - wie kann man das lösen bzw. wie war das bei Euch?

    Der Fall:

    Im Moment ist gerade der Architekt beauftragt worden.
    Die Bank braucht zur Vergabe aber folgende Unterlagen:
    -Ansicht, Schnitt
    -Baukostenaufstellung über die Gesamtkosten
    -Wohnflächenberechnung (Grundriss liegt vor)
    -Berechnung umbauter Raum
    -Baubeschreibung
    -Werkvertragsentwurf oder Kostenvoranschläge Einzelgewerke
    -Bauantrag bzw. -genehmigung

    Diese Dinge sind doch noch gar nicht vorhanden (legendlich das Honorarangebot mit ca. Herstellkosten und Wohnfläche).

    Wie kann man das lösen (Henne, Ei)?

    Gruss Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Finanzierungsunterlagen - woher jetzt schon nehmen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Weiden
    Beruf
    techn. Fachwirt
    Beiträge
    339
    Mit der Bank reden oder warten bis die Unterlagen fertig sind. Eine Finanzierung ohne annähernd die genauen Kosten zu kennen macht doch eh keinen Sinn.
    Kommt wohl auch auf die Bank an, ich bin bei meiner Hausbank und außer meiner mündlichen Aussage was das Haus ca. kostet wollen die nix für den Abschluss, ich soll danach nur mal eine Kostenaufstellung nachreichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    BW
    Beruf
    Geschäftsführer
    Beiträge
    218
    Bei mir war es so ähnlich. Wir hatten erste Entwürfe und ein Angebot vom GU. Danach mussten wir erst eine genaue Kostenaufstellung bringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    222
    Hallo

    Also ihr möchtet schon Darlehen machen und wisst noch nicht welche Kosten ihr habt und wie ihr bauen wollt? Oder versteh ich das Falsch?

    Ohne Baugenemigung ist das aber schon ein wenig gefährlich.
    Ich glaube wir hatten hier schon einmal eine Diskussion. Dort wurde die Baugenehmigung nicht gegeben und die Darlehensverträge bereits unterschrieben. Wenn dann die Bank nicht einlenkt müsst ihr die Darlehen zahlen und könnt trotzdem nicht bauen.
    Also bevor hier nicht alles unter Dach und Fach ist keine Darlehensverträge unterschreiben!
    Warum braucht ihr eigentlich jetzt schon das Darlehen, wenn noch gar nichts fertig ist (also Pläne etc.)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    ypg111
    Gast
    Den meisten Banken reicht eine ungefähre Darstellung, wie das Objekt aussehen wird. Quadratmeter, Geschosse, Dacheindeckung, Putz oder Klinker, Ein- oder Zweifamilienhaus, verwinkelt oder gerade, Bauhausstil (grosse Fensterflächen) oder konventionell. Also alles, woran der Wert erlennbar sein wird. Ihr habt ja Vorstellungen, und diese reichen meist zur Voranfrage aus. Erst später müssen dann die Details nachgereicht werden.

    Aber Achtung: nicht zu früh unterschreiben, da es bei Euch ja noch einige Wochen (Monate) hin sein wird, bis das Darlehen in Anspruch genommen werden kann. Dann treten nämlich die Bereitschaftszinsen auf, bevor Ihr einen Nutzen hattet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Waltrop
    Beruf
    Einkäufer
    Beiträge
    469
    das kann man doch sehr einfach lösen.

    zur bank gehen und den möglichen finanzierungsrahmen ermitteln und bestätigen lassen (dazu braucht es noch keinen kreditvertrag!)
    mit diesem wissen einen archi aufsuchen, dem eine obergrenze setzen und eine planung erstellen lassen.
    mit der planung und dem daraus resultierenden tatsächlichen finanzierungsbedarf zur bank gehen und den vertrag fertig machen.

    problem gelöst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    SAP Berater
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von bobby81 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Also ihr möchtet schon Darlehen machen und wisst noch nicht welche Kosten ihr habt und wie ihr bauen wollt? Oder versteh ich das Falsch?

    Ohne Baugenemigung ist das aber schon ein wenig gefährlich.
    Ich glaube wir hatten hier schon einmal eine Diskussion. Dort wurde die Baugenehmigung nicht gegeben und die Darlehensverträge bereits unterschrieben. Wenn dann die Bank nicht einlenkt müsst ihr die Darlehen zahlen und könnt trotzdem nicht bauen.
    Also bevor hier nicht alles unter Dach und Fach ist keine Darlehensverträge unterschreiben!
    Warum braucht ihr eigentlich jetzt schon das Darlehen, wenn noch gar nichts fertig ist (also Pläne etc.)?
    Doch , also wir wissen wieviel wir ausgeben wollen, was wir bauen wollen, und das Bauamt hat zumindes bei einer Bauvoranfrage keine Bedenken gehabt.

    Wegen den zu frühen Unterschreiben: Ich denke mir wenn ich jetzt noch 3 - 6 Monate warte, ist der Zinssatz bestimmt höher, da alles wieder anzieht... oder denke ich da jetzt total falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von retep12 Beitrag anzeigen

    Wegen den zu frühen Unterschreiben: Ich denke mir wenn ich jetzt noch 3 - 6 Monate warte, ist der Zinssatz bestimmt höher, da alles wieder anzieht... oder denke ich da jetzt total falsch?
    Das ist schon gut möglich, dass der Zinssatz wieder steigt. Wie schnell das sein wird, da kann man nur spekulieren. Wenn Du Dir aber die Zinsen von heute sichern möchtest, warum hast Du dann nicht früher mit der Planung begonnen?

    Es gibt Abläufe die kann man kaum beeinflussen, die kann man nur von vornherein mit einplanen, und beten dass die Spekulation aufgeht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    222
    Es kommt halt immer auf die Bank oder den Berater an.
    Bei uns braucht man halt schon mal eine Kostenschätzung und zumindest die Vorplanung!
    Dann wird ein Angebot gemacht mit Zinssatz und der ist dann 4 Wochen zugesichert.
    Bis dahin sollte dann schon mal einiges gemacht sein. Zumindest die Genehmigung und Planung!

    Naja, steigen und Fallen kann der Zins ja immer. Wann werdet ihr denn die Unterlagen ca. haben? Oder wann soll es denn losgehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    SAP Berater
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dir aber die Zinsen von heute sichern möchtest, warum hast Du dann nicht früher mit der Planung begonnen?
    ...weil die Situation es erst vor kurzen ergeben hat, dass wir Vaters Grundstück bekommen und ein zusätzliches Haus darauf bauen...sowas geht manchmal schneller als man denkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    SAP Berater
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von bobby81 Beitrag anzeigen
    Dann wird ein Angebot gemacht mit Zinssatz und der ist dann 4 Wochen zugesichert.
    Bis dahin sollte dann schon mal einiges gemacht sein. Zumindest die Genehmigung und Planung!
    Na ja soo schnell geht es leider auch nicht - Archi und ich brauchen ca. 2-3 Monate - Baugenehmigung auch ca. 3 Monate. Dann aber gehts los.

    Ich denke wenn ich jetzt noch 3 Monate warte, ist der Zinssatz ca. 1% höher - macht schon ein paar Hunderter/ Monat aus.... das aber für Jahre und nicht bei Bereitstellung (nur) für eine absehbare Zeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von retep12 Beitrag anzeigen
    Na ja soo schnell geht es leider auch nicht - Archi und ich brauchen ca. 2-3 Monate - Baugenehmigung auch ca. 3 Monate. Dann aber gehts los.

    Ich denke wenn ich jetzt noch 3 Monate warte, ist der Zinssatz ca. 1% höher - macht schon ein paar Hunderter/ Monat aus.... das aber für Jahre und nicht bei Bereitstellung (nur) für eine absehbare Zeit.
    Wieso sollten jetzt die Zinsen explodieren?? Die Eurokrise läuft im normalen Wahnsinn weiter, Gelder werden vom unsicheren Südeuropa nach Nordeuropa transferiert, dadurch können sich (manche) Euro-Staaten und die deutschen Hausbauer günstig refinanzieren. Auch ich habe keine Glaskugel, aber die Verläufe der Baufi-Zinsen der letzten 12 Monate sehen für mich nicht nach einem jetzigen schnellen anstieg aus. Bei unserem Abschluss vor gut einem Jahr haben auch manche Banker vor einem Anstieg gewarnt, aber die Zinsen sind immer weiter gesunken!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    SAP Berater
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Torian Beitrag anzeigen
    Wieso sollten jetzt die Zinsen explodieren??
    Ich rede nicht vom explodieren...

    Ich bin zwar seit meinem zweiten Leben BWL´ler (zwar nur Wirtschaftsinformatiker, der dafür sorgt dass die Buchhaltungs- und Controlling-Software grosser Firmen funktioniert) und da würde ich Dir nach den Regeln der Kunst Recht geben...ABER..,

    es gibt noch ein ERSTES Leben bei mir und dort habe ich erfahren was die reale Welt so hergibt: *schwafel*

    Vor genau 3 Monaten gabs den Kredit für 1,67% bei der SPARKASSE (wohlgemerkt!, wir reden nicht von Ing-Dingsda o. ä.), 1 Monat später für 1,97%,
    heute für 2,19% - gleiche Bedingungen: Das macht bei sagen wir mal 300 TEUR = ca. 70 Euro pro Monat Steigerung für den gleichen Kredit - da kann sich jeder selbst ausrechnen wo man in 6 Monaten steht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    505
    Sorry, das mit 1,67% und jetzt 2,19 kann nicht sein. Die 2,19 schon. Die passen für 10 Jahre Zinsbindung. Aber 1,67%. Nie im Leben. Das war evtl. was mit Bauspardarlehen. Oder es war ein Kredit mit 20 TEU und der Rest war KFW. Dann kann der durchschnittliche Zinssatz wieder passen. ABer nicht 1,67% für 10 Jahre und 60-80% Beleihung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928
    Zitat Zitat von retep12 Beitrag anzeigen

    Vor genau 3 Monaten gabs den Kredit für 1,67% bei der SPARKASSE (wohlgemerkt!, wir reden nicht von Ing-Dingsda o. ä.), 1 Monat später für 1,97%,
    Seit wann machen Banken Geschenke?
    1,67%...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen