Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Avatar von milkie
    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Eppingen
    Beruf
    Reiseverkehrskauffrau
    Beiträge
    210

    Zisterne für Gartenbewässerung

    Hallo zusammen,

    haben ein Angebot bekommen für eine Zisterne mit Fassungsvermögen 6,2 kubikmeter aus Beton inkl. Einbau etc. für 1024€ plus MwSt.
    Lediglich die Erdarbeiten kommen hier noch dazu.
    Ist das ein gutes Angebot? Was meint ihr?

    VG
    milkie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zisterne für Gartenbewässerung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    Lediglich die Erdarbeiten kommen hier noch dazu.
    wie hoch wären die in etwa ? (da sind so 30- 40 m³ zu bewegen , und 10m³ abzutransportieren ?)

    1024€ sind wären schnäppchen ,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von milkie
    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Eppingen
    Beruf
    Reiseverkehrskauffrau
    Beiträge
    210
    Prima!!
    Keine Ahnung was an Erdarbeiten anfällt.
    Ist es sinnvoll das gleich beim Aushub fürs Fundament mitzumachen oder macht man das erst später?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    kommt auf das grundstück an , wenn das ding dann die ganze zeit im weg ist/stört , hat man nix gespart . wenn de platz es zulässt , why not ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,339
    Ist es sinnvoll das gleich beim Aushub fürs Fundament mitzumachen oder macht man das erst später?
    Es ist sinnvoll das zu machen wenn die Hausentwässerung gemacht wird - und den Tiefbauer vorher drauf hinweisen- das Loch für eine 6 m³ Zisterne kann man nicht mehr mit so nem Minibagger machen würd ich sagen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    kann man nicht mehr mit so nem Minibagger machen würd ich sagen...
    kann man schon , ist aber etwas langwierig

    ich habe schon ganze schwimmteiche mit 200m³ mit einem 2tonner ausgehoben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Geologe
    Beiträge
    346
    Das Angebot ist in Ordnung. Ich habe vor zwei Jahren für eine 4 m³ Betonzisterne 700€ - mit Antransport und in die fertige Grube setzen lassen - gezahlt. Ich habe mehrere Angebote eingeholt, was prinzipiell gemacht werden sollte.

    Den Zeitpunkt des Einbaues bei Unsicherheit den Erdbauer mit dem Architekten abstimmen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    551
    Ist eine Regenwasserzisterne für die Gartenbewässerung sinnvoll??

    Gesamtkosten der Anlage insgesamt: 1218€ Tank + 200€ Erdarbeit?? + 300€ Technik =1700€


    Entspricht 500.000l Wasser

    Nach 500.000l ist die Pumpe warscheinlich hin und man kann dann nochmal 200€ für eine neue rechnen....

    Nachdem mir ein Bekannter die Rechnung ähnlich aufgemacht hat und mich gefragt hat wieviel was ich im Garten alles bewässern will hab ich mich gegen die Zisterne entschieden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    200€ Erdarbeit??
    damit kommst du nicht weit ....

    wirklich lohnen tut es sich nicht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von vollmond Beitrag anzeigen
    Gesamtkosten der Anlage insgesamt: 1218€ Tank + 200€ Erdarbeit?? + 300€ Technik =1700€


    Entspricht 500.000l Wasser
    Wenn das Wasser teuer ist. Bei uns bekommt man für den Preis 1.700.000 Liter.

    Aber gut: Ich habe auch eine Solaranlage auf dem Dach, die sich niemals rentieren wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    551
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Wenn das Wasser teuer ist. Bei uns bekommt man für den Preis 1.700.000 Liter.

    Aber gut: Ich habe auch eine Solaranlage auf dem Dach, die sich niemals rentieren wird.
    Milkie lebt in Eppingen.
    Da sind es laut google 1,34€/cbm Frischwasser und 2,06€ Schmutzwasser.........

    http://www.wvg-oberes-elsenztal.de/preise.htm

    Bei einer "Gartenfläche" von 500m² sind wir mit 1.7mio Liter bei einer Wassersäule von 3,4m (glaub ich).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Weiden
    Beruf
    techn. Fachwirt
    Beiträge
    339
    Ich hab mir das ganze auch mal durchgerechnet und werde das mit der Zisterne auch sein lassen, 1. die Kosten von ~1.500€ zzgl. der ganzen Nachteile wie Wartung, Reinigung, alle paar Jahre eine neue Pumpe, im Sommer ist das Ding dann auf einmal doch leer und man muss Frischwasser nutzen, ...
    Meistens ist es möglich dass man nur das Frischwasser zahlen muss wenn man eine geeichte Wasseruhr für die Gartenbewässerung installiert, die kostet ~30€ zzgl. Einbau (alle 6 Jahre).
    So fallen dann auch nur die 1,34€ fürs Frischwasser an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Selbst der Preis für die extra Gartenzähler ist so bemessern (mit Absicht?) daß es sich meistens gerade eben so lohnen könnte. Soviele Kubikmeter Wasser verbrate ich nie im Leben, daß sich eine Zisterne, ein Regenwassertanksäule oder ein separater Zähler wohnt. Hier regnet es oft genug.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Titz
    Beruf
    Betriebswirtin
    Beiträge
    82
    Wir haben vor 2 Jahren auch etwa soviel gezahlt. Dazu kam allerdings noch ein Filter für 240 €. Haben Sie in unserer Einfahrt plaziert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen