Ergebnis 1 bis 12 von 12

Korrekte Leistung Gas Brennwerttherme

Diskutiere Korrekte Leistung Gas Brennwerttherme im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    138

    Korrekte Leistung Gas Brennwerttherme

    Hallo zusammen,

    unser Bau geht gut voran und aktuell steht die Entscheidung für unsere neue Heizung an; momentan verbaut ist ein antiker Gasbrenner, der von den meisten Installateuren sogar fotografiert wird, so selten scheint dieser Anblick zu sein.
    Sicher ist, dass wir eine Gas Brennwerttherme verbauen möchten. Ein Verwandter von mir, selbst als Heizungsmeister tätig, hat mir die WOLF CGB-20 inkl. Standspeicher SE-2-150 empfohlen. Unser Haus (BJ 1961) hat keine Außendämmung, wir haben aktuell die Fenster getauscht (U-Wert 1,1) sowie das Dach gedämmt (U-Wert 0,20). Die Wohnfläche beträgt ca. 140 qm, die Therme wird sowohl für die Heizung als auch für das Warmwasser verwendet. Im Haus verbaut werden neue Purmo Kpmpaktheizkörper.
    Ich frage mich, ob die Leistung der Therme zu hoch angesetzt wurde, oder ob Ihr meint, dass wir damit richtig liegen. Valide Verbrauchswerte der vergangenen Jahre liegen leider nicht vor.

    Vielen Dank für Eure Einschätzung
    Beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Korrekte Leistung Gas Brennwerttherme

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102

    AW: Korrekte Leistung Gas Brennwerttherme

    Meinst Du, wir können das besser schätzen, als es Dein heizungsbaumeisternder Verwandter, der doch sicher Dein Haus kennt, berechnen kann?

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    138
    Berechnet - tja, soviel berechnet wurde da nicht glaube ich. Das sind doch eher "Erfahrungswerte", aber das ist nur meine Vermutung, vielleicht wurde auch irgendwo im stillen Kämmerchen der Rechner angeworfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102

    AW: Korrekte Leistung Gas Brennwerttherme

    Dann vermute nicht, sondern frag Deinen Verwandten.

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    138
    "Passt so" - wer hätte es gedacht.
    Na dann, nehmen wir eben das 20KW Geschoss, wird es wenigstens nicht kalt in der Bude
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,268
    Hi,

    Heizlastberechnung machen lassen oder vertrau der Schätzung. Ich denke 20 kw ist zuviel. Eher ein Gerät der 15 kw Klasse oder noch darunter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    138
    Ja, das stimmt natürlich - vertrauen muss man bei der Sache eben auch ab und an; bei so einem "Großprojekt" kann man nicht jeden Posten hinterfragen. Es macht ja auch Spaß und nicht dümmer, daher gehe ich gerne in die Diskussion mit Euch. Ich sehe mal´, ob ich das Thema vielleicht noch einmal kurz ansprechen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Mich würde die hohe untere Modulationsgrenze von ~ 5.8 kW kräftig stören ....

    Wenns das Fabrikat sein soll, könnte man mit spitzen Bleistift prüfen ob das kleinere Gerät nicht auch ausreichen könnte ...

    Andere Fabrikate haben da einen oftmals einen besser passenden Leistungsbereich ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Da möchte ich dem Achim zu 100% zustimmen. Ich frage mich, ob überhaupt ein Gerät aus dieser Serie für dieses Haus passen könnte. Wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es die nur in 11kW und 20kW. Das 20kW Gerät dürfte wohl zu groß sein, aber ob die 11kW Variante ausreicht? Andererseits wäre die untere Modulationsgrenze beim 11kW Gerät um die 3kW bzw. knapp darüber.

    Wenn es bei diesem Hersteller bleiben soll, dann Heizlast rechnen und schauen ob man mit 11kW klar kommt. Es sind ja nur 140m2 zu beheizen, ein Teil des Gebäudes auch modernisiert, da kommt man mit 11kW schon ziemlich weit.

    Oder aber einen anderen Hersteller in´s Auge fassen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Oberschwaben-Bodensee
    Beruf
    Projektleiter Logistik
    Beiträge
    83
    Wir haben vom Haus her ähnliche Voraussetzungen. Haben uns letztes Jahr eine Vaillant VC 146 /4-7 ecotec Exclusiv einbauen lassen und
    sind sehr zufrieden.
    Untere Modulationsgrenze liegt bei 2,4 KW.
    Heizlastberechnung und hydraulischer Abgleich sind natürlich Pflicht.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    138
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Rückmeldungen - wie "schlimm" sind die Verluste, wenn ein Gerät mit zu hoher Leistung eingebaut wird? Ich bin mir nicht im Klaren, wie genau die Verluste aussehen.

    Beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Oberschwaben-Bodensee
    Beruf
    Projektleiter Logistik
    Beiträge
    83
    Das Problem wenn die Leistung zu hoch ist, dann fangen die Thermen an zu takten. Sprich sie schalten sich ständig
    an und aus, weil sie die Wärme nicht wegbekommen oder von der Leistung nicht weit genug runter modulieren
    können.
    Gibt es so auch ab und zu in der Übergangszeit, aber im Winter sollten pro Tag eigentlich 1-3 Brennerstarts ausreichen.

    Google mal ein wenig zum Thema " Gastherme Takten Leistung zu hoch "

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen