Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    11

    Das Brandschutzkonzept...

    ...sieht in unserer 100 m² großen Eigentumswohnung 2 "Alarmierungshupen - Schalldruckpegel in 1 m Abstand ca 92 dB" vor. Die Hupen sollen im Abstand von ca. 8 m - keine Türen dazwischen - installiert werden. Die Wohnung liegt auf 10 000² Praxis- und Büroräumen.
    Ich befürchte, dass ich mit meinem musikalisch geschulten Gehör nach einer Medlung taub bin.

    Meine Frage: Gibt es diese Tröten nicht einen Tick leiser? Und müssen es gleich 2 sein? Die zuständigen Leute lassen sich von ihrer Planung nicht abbringen.

    Danke für Informationen

    Stichling
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Das Brandschutzkonzept...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    vermutlich wird niemand genau unter einem brandmelder stehen,
    wenn der auslöst - und die gen. 92 db sind gut vernehmlich, aber
    auszuhalten. wenn´s denn "scheppert", ist deren lautstärke das
    geringste problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Richtig.
    Die genannten 2 Stück sind sowieso nur die absolute Mindestausstattung - eigentlich sollten da deutlich mehr von den Dingern hin!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn die losgehen, solltest du sowieso weglaufen, es sei denn, die machen los wegen dickem küchendunst. dann schnell abschalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    11
    Es sind keine Brandmelder, sondern Alarmierungshupen, die mit 92 dB losheulen!!!

    Wenn die losgehen flüchte ich aufs aufs Dach. Dafür gibt es extra eine Leiter. Oder glaubt Ihr, ich will im Treppenhaus trotz Rauchabzug an Rauchgasen von Kunststoffen ersticken ?

    Trotzdem danke.

    Stichling
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (25.03.2013 um 11:00 Uhr) Grund: begrifflichkeit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Das musst du mit dem aus machen, der die Anlage so angeordnet hat.
    Entweder der Stadt- oder Kreisbrandstifter oder der Ersteller des Brandschutzgutachtens.

    Lieber schlechter hören als verbrannt oder erstickt!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    eigntlich müssen treppenhäuser brandlastfrei, insbesondere von kunststoffen sein. bei historisch bedingten treppenhäusern ist das etwas anderes. kunststoff ist jedoch nicht historisch bedingt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen