Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Austausch von Fenster

Diskutiere Austausch von Fenster im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Kreis OF
    Beruf
    kfm Sachbearbeiterin
    Beiträge
    10

    Austausch von Fenster

    Hallo Forum!

    Mein Mann und ich haben uns ein RMH aus den 60er Jahren gekauft und nun kämpfe ich mich durch die ganzen Fachbegriffe. Also habt bitte Nachsicht

    Im Haus sind noch Originalfenster (1- Fach-Verglasung) aus den 60er Jahren verbaut inkl. Rollladenkasten (aus Holz). Klar ist, die Fenster und die Rollläden müssen raus.

    Hier mal ein Angebot für ein Kunststofffenster im Wohnzimmer 2230 mm x 1325 mm:
    Schüc* C*r*na CT70 R*nd* 5 Kammer System, 3-Fach-Verglasung Ug 0,8 + Rollladen Opoterm + SKT 170 Aluminium
    Isolierglas 4 mm beschichtet, Scheiben RV aus Edelstahl = 776,69 €
    *=o
    Uf-/Ug-Wert aktuell nicht bekannt

    Ist das Fenster für unser Haus überhaupt geeignet und auf was müssen wir beim Rollladenkauf achten? Es muss kein Schüc* Fenster sein.

    - KfW nicht erforderlich
    - Die Außenwand ist aus Kalksandstein
    - Dicke Außenwand 24 cm
    - gute Wärmedämmung/Einbruchschutz (RC2 ausreichend) gewünscht (Schalldämmung nicht so wichtig, da ruhige Wohngegend)

    Uns wurde vom Fensterbauer/-monteur geraten den alten Rollladenkasten auszubauen, das Mauerwerk zu schließen und den Kasten von außen zu montieren. Damit alles dicht ist. Rein optisch gesehen gefällt mir die Variante jetzt nicht. Wir hatten geplant den alten Rollladenkasten zu entfernen und den neuen reinzusetzen. Das muss doch möglich sein, ohne das es von außen wie wild in die Stube zieht?!
    Der Fensterbauer arbeitet auch mit einem "Isolierband" und nicht mit Schaum. Ist wohl teurer, hält aber besser und das hat sich bei ihm immer bewährt.

    Ich muss sagen, ich war mit der Beratung des Fensterbauers nicht zufrieden da wir ihm auch alles aus der Nase ziehen mussten. Als Laie ist man da verloren. Am Samstag wollen wir zu einer anderen Firma und bevor die nur verkaufen wollen anstatt auch zu beraten, hoffe ich auch auf eure Hilfe

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Austausch von Fenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich glaube, ein Energieberater wäre der erste, den Sie ansprechen sollten...! sonst werden Sie unter Umständen verkauft und holen sich ggf. noch größere Probleme ins Haus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Kreis OF
    Beruf
    kfm Sachbearbeiterin
    Beiträge
    10
    Ein Energieberater? Sollte sich denn nicht der Fensterbauer damit auskennen? Gedämmt werden soll vorerst nicht.

    Welche größeren Probleme sind denn damit gemeint?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von NDUmbau Beitrag anzeigen
    ...und bevor die nur verkaufen wollen anstatt auch zu beraten, hoffe ich auch auf eure Hilfe ...
    Zitat Zitat von NDUmbau Beitrag anzeigen
    Ein Energieberater? Sollte sich denn nicht der Fensterbauer damit auskennen?...
    Diesen Irrsinn muss ich jetzt nicht verstehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    64846
    Beruf
    Glaser
    Beiträge
    2
    Hallo NDUmbau,

    wie war´s bei der anderen Firma ?

    Ich denke die Fenster sind grundsätzlich geeignet, wobei ich bei Häusern, die nicht gedämmt werden, zu 2-fach Iso tendiere.
    Vorsatzrollladen außen ist wärmetechnisch das Beste. Allerdings könnte man auch einen Aufsatzrolladen, der oben auf dem Fenster sitzt und nach innen ragt, montieren.
    Dicht wird das auch, wenn ordentlich beigearbeitet wird. Je nachdem wie der Kasten ist, könnte man auch im Kasten gut dämmen
    "Isolierband", also Kompriband, ist teuer aber auch meistens eine optimale Lösung.

    Ich kenn das aus einer Erfahrung, es ist schwierig:
    dem Kunden alles detailliert erklären, ein Angebot machen und dann geht er doch zum Kollegen.

    Naja ich bleib auf jeden Fall hier dabei. Bitte weiteren Verlauf einstellen

    Gruß lortzy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Kreis OF
    Beruf
    kfm Sachbearbeiterin
    Beiträge
    10
    @Thomas: nein, musst Du nicht. Das muss schon was feines sein wenn man wohl selbst nie Fragen an seine Mitmenschen hat und wohl einfach alles weiß

    @lortzy: vielen Dank. Wir waren inzwischen bei einigen "Fensterbauern" und weiterhin gibt es unterschiedliche Meinungen.

    Von einem Berater wurde uns gesagt, dass wenn wir 3-Fach Verglasung nehmen, unbedingt dämmen müssen. Bei einem RMH würden aber 2-Fach genügen. Eine andere Firma darauf angesprochen meinte, dass wäre völliger quatscht. In der heutigen Zeit sollte man in jedem Fall 3-Fach kaufen, weil nur die die Besten Werte haben.

    Dann wurde uns von einem Berater von PSK (hier müsen oft die Beschläge ausgetauscht werden, da Fenster zu schwer sind) und HSK (Haare/Staub geraten in die Schiene und die Beschläge können nicht gewartet werden ohne die ganze Tür abzumontieren) abgeraten. Er würde immer zur normalen Terrassentür raten.

    Berater 1: empfiehlt uns P... Fenster; S.... kaufen nur Vermieter; bloß keine ... > 2-Fach reicht völlig aus

    Berater 2: empfiehlt K....; S...nur wenn es der Kunde unbedingt wüncht. Außerdem muss er mind. 2x zum Kunden um das Fenster neu zu justieren. Das passiert bei K.... nicht. K... kann er gar nicht empfehlen; keine PSK da die viel zu schwer ist und er ständig bei Kunden die Beschläge austauschen muss > 2-Fach reicht völlig aus. 3-Fach ist doch viel zu teuer

    Berater 3: empfiehlt Ni... und K... und bloß keine . Viel zu teuer und viel zu hohe Wartungskosten > 3-Fach sollte heutzutage schon sein

    Ich muss sagen, dass es zum keinen Thema so wiedersprüchliche Aussagen gibt wie zu Fenstern und Gasthermen. Jeder, wirklich jeder, erzählt uns was anderes.

    Auf was und wen soll man sich nun verlassen!? Einzig auf die Werte Uf, Uw, Ug?

    Wir haben diese Woche noch Beratungsgespräche bzw. wollen uns Angebote einholen. Ich berichte gerne.
    Geändert von R.B. (23.04.2013 um 15:52 Uhr) Grund: Namen entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von NDUmbau Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, dass es zum keinen Thema so wiedersprüchliche Aussagen gibt wie zu Fenstern und Gasthermen. Jeder, wirklich jeder, erzählt uns was anderes.

    Auf was und wen soll man sich nun verlassen!? Einzig auf die Werte Uf, Uw, Ug?
    Didn't I tell you?
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    ich glaube, ein Energieberater wäre der erste, den Sie ansprechen sollten...! sonst werden Sie unter Umständen verkauft und holen sich ggf. noch größere Probleme ins Haus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102

    AW: Austausch von Fenster

    Zitat Zitat von NDUmbau Beitrag anzeigen
    @Thomas: nein, musst Du nicht. Das muss schon was feines sein wenn man wohl selbst nie Fragen an seine Mitmenschen hat und wohl einfach alles weiß ...
    Wie kommen Sie auf das schmale Brett?
    Wenn Sie schon meine obige Gegenüberstellung, Ihrer eigenen sich völlig widersprechenden Standpunkte nicht einordnen können...
    Dann nochmal ganz langsam zum Mitmeißeln:
    Zuerst haben Sie Angst davor, dass Ihnen die Fensterverkäufer nur etwas verkaufen wollen ( was sollen die denn sonst tun?), dann aber ist der empfohlene Energieberater nicht recht (kostet Geld?) und es sollen doch die Verkäufer die "Beratung" übernehmen.
    Was soll das sein, wenn kein Irrsinn?

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von NDUmbau Beitrag anzeigen
    Wir waren inzwischen bei einigen "Fensterbauern" und weiterhin gibt es unterschiedliche Meinungen.

    Von einem Berater wurde uns gesagt, dass...
    Irrtum!
    Das waren ALLES Verkäufer, aber keine Berater!
    Die wollen alle nur Euer Bestes- nämlich Euer Geld (und davon möglichst viel).

    Um die beste Lösung zu finden, beauftragt man stattdessen einen (bezahlten, aber dafür unabhängigen und keinem anderen verpflichteten) Berater.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243
    "Dann wurde uns von einem Berater von PSK (hier müsen oft die Beschläge ausgetauscht werden, da Fenster zu schwer sind) und HSK (Haare/Staub geraten in die Schiene und die Beschläge können nicht gewartet werden ohne die ganze Tür abzumontieren) abgeraten. Er würde immer zur normalen Terrassentür raten."

    Käse....

    Im EG eine HSK (zweiflügelig, jeder 1,5m) breit, im OG (Loggia) eine PSK (3-teilig, 60cm pro Teil). Alter: 3 Jahre. 3-fachverglasung, warme Kante (UG 0,5). Beschläge von M***, Ausführung in Holz (Meranti).

    Mein Vater hat eine PSK im Wintergarten, 2-fahk Verglasung, Kunststoff, Element ist ca. 2,5m breit.

    Sowohl er, als auch wir haben bisher keine Probleme mit Schmutz oder defekten Beschlägen. Ich denke, für jedes Produkt gibt es eine sinnvolle Lösung, die muss der Fensterbauer aber auch kennen... und nutzen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von 00imperator Beitrag anzeigen
    "... die muss der Fensterbauer aber auch kennen... und nutzen...
    Und der Bauherr bezahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243
    Ja, stimmt, das setzte ich mal als Normalfall voraus. Als ich meinen Fensterbauer beauftragte, ging ich davon aus, dass hier ausreichende Bänder, etc. genutzt werden. Aber das ist ja leider (wie man hier oft liest) nicht immer gegeben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Kreis OF
    Beruf
    kfm Sachbearbeiterin
    Beiträge
    10
    @Thomas: wie Julius schon richtig schrieb ... Das waren ALLES Verkäufer, aber keine Berater!
    Die wollen alle nur Euer Bestes- nämlich Euer Geld (und davon möglichst viel).

    Am Samstag hat sich nun auch erstmals ein Fensterbauer das Haus angeschaut und die Maße genommen. Wir warten nun auf ein Angebot. Er empfiehlt uns in jedem Fall 3-Fach, unabhängig davon ob wir dämmen oder nicht. Schimmel ect. (wie "Berater1" meinte) müssen wir nicht fürchten. Aufpreis zu 2-Fach wären auch nur um die 1T €. Da bin ich gespannt.
    Er rät uns zu einer HSK. Probleme mit Beschlägen kennt er nicht (?!?) und die Dämmwerte sind auch 1A. Fenster sind von Alup****.

    Diese Woche kommen noch 2 Berater/Verkäufer und dann müssen wir uns entscheiden welche Fenster es denn nun werden sollen. Einer wollte mich am Telefon schon davon überzeugen, dass er natürlich auch Kunstofffenster macht, wenn es denn der Kunde ausdrücklich wünscht. Er hält davon aber nix und bringt uns Anschauungsmaterial mit, denn nur Holz/Alu ist das Wahre
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Kreis OF
    Beruf
    kfm Sachbearbeiterin
    Beiträge
    10
    Die Fenster konnten wir endlich in Auftrag geben. Wir haben einen wirklich kompetenten Berater gefunden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen