Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Friedewald
    Beruf
    IT Berater
    Beiträge
    44

    Ausführung der Silikonfuge im Eckbereich

    Hallo Forum,

    unser Bad wird langsam fertig, alles bisher ganz gut geworden. Meine Frage gilt dem Wandanschluß der bodengleichen Dusche und der dortigen Silikonfuge. Diese dient ja soweit ich weiß nur einem optischen Zweck (unter den Fliesen selbst befindet sich die vollflächige Abdichtung).

    Auf dem Bild ist zu erkennen, das die Mosaik-Fliesen die an der Wand anliegen, doch einen recht hohen Abstand zur Wand haben, das Loch / Spalt wurde hier wohl mit Silikon verfüllt. ich meine das konnte ich eben ertasten.

    Soweit ich richtig informiert bin, hält Silikon im Wandanschlußbereich, wenn es fachgerecht gemacht wurde - sprich die Klebeflächen trocken, staubfrei, etc sind und in diesem Bereich sie in ca. rechtem Winkel zueinander stehen.

    Hier wurde aber auch Silikon zwischen den Fliesen eingesetzt. Ich frage mich gerade wie ich mich da dem Fliesenleger gegenüber verhalten soll, da folgendes sein Vorschlag war:
    - drüberziehen eines breitereren Streifens Silikon und gut...

    Wenn es nach mir gehen würde, Fliesen rausreißen, etwas breiter ausführen, und dann eine korrekte Dreiecksfuge setzen (ich meine die heisst so wenn es um den Wandanschluß von Fußbodenfliesen geht...


    WIe sind hier eure Meinungen / Ratschläge ?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausführung der Silikonfuge im Eckbereich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Wer hat den Fliesen(verlege)plan gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    kappradl
    Gast
    Welches Format haben die Fliesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Friedewald
    Beruf
    IT Berater
    Beiträge
    44
    Hi,

    die Fußbodenfliesen in der Dusche haben 5 x 5 cm. Kleiner ging leider nicht weil das Duschelement darunter für noch kleinere Formate keine Zulassung gibt.

    Mir geht es mit dieser Frage eigentlich nur darum, ob die nachträgliche Ausführung (Streifen Silikon drüber) fachlich auch ok ist. Ich will mich als Laie nicht unbedingt mit dem Fliesenleger messen.

    Was ich halt nur weiß, beispielsweise zwischen zwei Wandfliesen gehört kein Silikon, weil das Zeug entsprechendes Dehneverhalten hat, und daher abreißen kann / wird... Die Frage ist ob dieses Verhalten auch in meinem Fall auftreten kann.... wenn nicht, dann soll der Fliesenleger das so machen falls es in Ordnung ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die ausführung ist optisch mangelhaft, technisch kann ich es anhand des fotos nicht bewerten. dafür muss das lichte maß zwischen der horizontalen und vertikalen fliesen bekannt sein. rausmachen und neu machen entweder mit sauberen klebestreifen als randbedrenzung oder abziehprofil.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388
    Ich sag nur:
    vor dem abziehen nicht ausreichend mit Seifenlauge bestrichen...

    ich sag nur raus damit und neu. weil die optische Beeinträchtigung wird irgendwann zur reinen Nervensache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von UpsSry Beitrag anzeigen
    Ich sag nur:
    vor dem abziehen nicht ausreichend mit Seifenlauge bestrichen...

    ich sag nur raus damit und neu. weil die optische Beeinträchtigung wird irgendwann zur reinen Nervensache.
    Du bist also auch einer der vor dem Abziehen Seifenlauge auf das Silikon aufsprüht und sich dann wundert wenn sich später die Flanken der Silikonnaht ablösen. Dafür gibt es extra Abzieher welche man nur in die Seifenlösung eintunkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ach ja wenn man die Fliesen rausmacht und dabei die Abdichtungsebene zerstört, hat man kein optisches Problem mehr sonder ein ganz anderes.
    Silikonnaht entfernen und eine Breitere neue aber diemals in schön und fachgerecht wäre mein Vorschlag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Friedewald
    Beruf
    IT Berater
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Ach ja wenn man die Fliesen rausmacht und dabei die Abdichtungsebene zerstört, hat man kein optisches Problem mehr sonder ein ganz anderes.
    Silikonnaht entfernen und eine Breitere neue aber diemals in schön und fachgerecht wäre mein Vorschlag.
    Wurde nun auch gemacht. Chef hat persönlich "Hand angelegt". Er hat einen speziellen Spatel hierfür verwendet und das Silikon hat nun einen schönen Winkel von 45 Grad. Sieht echt gelungen aus. Er hat mir zudem versichert, das diese 45 Grad-Schräge die bessere Variante sei, weil das Wasser dann auch besser ablaufen würde... klingt für mich jedenfalls logisch.

    Bevor er das neue Silikon aufgetragen hat, wurde der "Unterbau" penibel gereinigt....

    Fazit:
    ich bin nun entspannt. Danke an alle Rückmeldungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von meinecke Beitrag anzeigen
    Wurde nun auch gemacht. Chef hat persönlich "Hand angelegt". Er hat einen speziellen Spatel hierfür verwendet und das Silikon hat nun einen schönen Winkel von 45 Grad. Sieht echt gelungen aus. Er hat mir zudem versichert, das diese 45 Grad-Schräge die bessere Variante sei, weil das Wasser dann auch besser ablaufen würde... klingt für mich jedenfalls logisch.

    Bevor er das neue Silikon aufgetragen hat, wurde der "Unterbau" penibel gereinigt....

    Fazit:
    ich bin nun entspannt. Danke an alle Rückmeldungen
    Endlich jemand der eine Silikonnaht fachgerecht ausführt. Sehr schön.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388

    AW: Ausführung der Silikonfuge im Eckbereich

    @rakete:
    Auch wenn sie es nicht für möglich halten aber wenn man mit der lauge vernünftigt hantieren kann dann klappt es auch! Unsere fugen lösen sich jedenfalls nicht am rand ab.

    Mobil / Tapatalk2 / I9300
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen