Ergebnis 1 bis 4 von 4

Gebundene Schüttung Teil 2

Diskutiere Gebundene Schüttung Teil 2 im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    niknik
    Gast

    Gebundene Schüttung Teil 2

    Hallo Berni (ich sprech dich mal direkt an, weil du mir bei dem Schüttungsthema geantwortet hast, soll sich aber niemand ausgeschlossen fühlen!),

    übers Wochenende habe ich fleißig Styrodurplatten verlegt. Ehrlich gesagt bin ich mit der Mehabit-Schüttung zum Ausfüllen der Rohrzwischenräume nicht wirklich glücklich. Das Zeug ist alles andere als fest sondern sehr bröselig. Verdichten, so dess es verklebt, lässt es sich in den schmalen Spalten nicht. Ich schrecke deshalb davor zurück, es in die größeren Zwischenräume hinter/unter die Abwasserrohre (Durchmesser 50 und 70 mm) zu schütten, die ebenfalls in der Wärmedämmung verlaufen.

    Deine Links vom alten Thread habe ich durchgesehen. Wenn ich richtig liege, handelt es sich bei deinen Tipps immer um viel Styropor, wenig Zement und noch weniger Wasser.

    In meiner Scheune steht noch ein Sack Styroporkügelchen, der mal bei der Herstellung eines Sitzsacks übrig geblieben ist. Kann ich damit nicht selber eine gebundene Schüttung "basteln"?

    Was die Mischungsverhältnisse angeht, denke ich an das Rezept von Dia-Perl (www.frieser-muenchen.de/produkte/styropor.html): 250 Liter Styropor, 50 kg Zement, 25 Liter Wasser bzw. Bruchteile davon. Was hältst du davon?

    Gruß zu später Stunde

    niknik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gebundene Schüttung Teil 2

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Niknik,

    die Mehabit-Schüttung läßt sich normalerweise sehr gut verdichten. Zwischenräume müssen auch etwas breiter sein.

    Du kannst auch deine Styropor-Kügelchen nehmen, wenn sie geeignete Körnung haben. Mischungsverhältnis ist so wie bei Diaperl in Ordnung.

    Falls dein Estrichleger ausfallen sollte, Zementestrich Mischungsverhältnis 1:6 - 1:6,5 nach Gewichtsteilen, wenn du dir ne Pumpe leihst.

    Gruß Berni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    niknik
    Gast
    Hi Berni,

    hab lange nichts von mir hören lassen. Grund: Stress am Bau!

    Das Rezept mit den Styroporkügelchen ist übrigens optimal.

    Deinen zarten Hinweis auf den Estrich werde ich nicht befolgen, das traue ich mir nicht zu. Schließlich will ich einen ebenen Boden haben und keine Hügellandschaft, wie sie mir beim Betonieren der Decke gelungen ist. Wie ist dein Estrichrezept zu verstehen? 1 Teil Zement, 6 Teile Sand? Wieviel Wasser muss dann noch dazu?

    Ich Frage nur interessehalber, weil ich mich im Keller vielleicht doch mal als Estrichleger betätigen werde.

    Gruß und vielen vielen Dank. Das Forum ist wirklich Gold wert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Moin Niknik,
    schön daß du jetzt wieder mehr Zeit hast.

    Das kann ich dir so nicht genau beantworten. Das liegt zum großen Teil auch an der Eigenfeuchte des Zuschlags (Kies) oder Gesteinskörnung, wie es jetzt so schön genannt wird.
    Zum anderen kann es beim Estricheinbau ja auch mal regnen, da kommt es schon mal vor, daß überhaupt kein Wasser zugegeben werden braucht. Oder ob du den Kies von unten oder von oben aus dem Haufen einschaufelst.
    Wir bauen unsere Estriche "Erdfeucht" ein, verdichten einigermaßen und glätten Grundsätzlich mit Tellermaschine.
    Wenn du selber einbauen willst, mußt du wohl etwas plastischer einbauen, damit du eine geglättete Oberfläche auch von Hand einigermaßen hinbekommst.
    Eventuell Plastifizierer nehmen. Gibts im guten Baustoffhandel.
    Zuviel Wasser ist mit das schädlichste für einen Estrichmörtel, das es gibt.

    Naja, wenn das in die Hose gehen sollte, gibts bei dir auch noch Estrichfirmen,
    die dir den Estrich nochmal einbauen. )

    Gruß Berni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Lose oder gebundene Schüttung???
    Von niknik im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 21:45
  2. Testeintrag - Zweiter Teil
    Von arme im Forum Übungsraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 08:59
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2004, 07:47
  4. Secucell=DIN 18195 Teil 6
    Von DA im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2002, 21:50