Ergebnis 1 bis 8 von 8

Vergrauungslasur Vergrauungsbeschleuniger Holzfassade

Diskutiere Vergrauungslasur Vergrauungsbeschleuniger Holzfassade im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    bonn
    Beruf
    vermesser
    Beiträge
    2

    Vergrauungslasur Vergrauungsbeschleuniger Holzfassade

    Hallo,
    Hat jemand Erfahrung mit einer Vergrauungslasur auf einer Lärchenholzfassade?
    Wir möchten unseren Neubau gerne mit einer Holzfassade verkleiden und nach Möglichkeit mit Dachüberstand bauen, finden aber den extremen Unterschied zwischen stark vergrauten und kaum vergrauten Farben, wie es sich ja nach einigen Jahren einstellt nicht so schön.

    Meine Frage: Kann man das mit einer Vergrauungslasur abschwächen und wie oft muss man diese nachstreichen?

    Hat jemand ansonsten Erfahrungen mit Vorvergrauung oder Vergrauungsbeschleuniger bei Lärche?

    Viele Grüße
    Verena

    Ps: bitte keine Antwort nach dem Motto , wir sollen das Holz doch so lassen wie es ist oder ohne Dachüberstand bauen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vergrauungslasur Vergrauungsbeschleuniger Holzfassade

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast

    Der Natur ins Handwerk pfuschen...

    ..wird nicht gelingen.
    Das hilft auch die beste "Vergrauungslasur" nicht. Allein das Wort ist schon ein Unding.

    Das hilft auch nicht die Frage mehrmals zu stellen.
    http://www.bau.net/forum/aussenwaende/15128.php

    Eine Fassade auch Blech kann die gewünschten Erwartungen erfüllen.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    einfach der natur - sonne, regen, schnee, wind - diese aufgabe überlassen, wenn dies der gewünschte effekt sein soll. das zwischenstadium muss man dann in kauf nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,155
    Die beste Vergraung liefert die Natur. Selbst wenn mit einer sog. Vergrauungslasur gearbeitet wird, wird es auf Dauer nicht einheitlich bleiben und nur die Umwelt belasten.
    Einziger Mittelweg: Vorbewitterte Ware kaufen. allerdings wird es auch hier durch die unterschiedliche Bewitterung auf Dauer zu farblichen Abweichungen kommen.
    Also. Lassen sie Ihr Holz in Würde altern und ergrauen. Auf diesem Wege werden Sie, etwas konstruktiven Holzschutz vorausgesetzt, sehr lange Freude an Ihrem Holz haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    oder das holz mit einer farblichen lasur schützen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von renaleyn Beitrag anzeigen
    ... Erfahrung mit einer Vergrauungslasur auf einer Lärchenholzfassade? Wir möchten unseren Neubau gerne mit einer Holzfassade verkleiden und nach Möglichkeit mit Dachüberstand bauen, finden aber den extremen Unterschied zwischen stark vergrauten und kaum vergrauten Farben, wie es sich ja nach einigen Jahren einstellt nicht so schön. ...
    Mit einer grauen Lasur (nicht: Vergrauungslasur) lassen sich Differenzen in der Fläche reduzieren. Bewittertes Holz altert immer anders als unbewittertes. Helfen kann auch ein maschinelles Bürsten der sichtbaren Seiten der Holzbauteile. Damit werden die weicheren Holzteile entfernt oder verfestigt und das Holz ist danach weniger aufnahmefähig. Aber die grundsätzliche Problematil kann auch dies nicht verhindern.

    Zitat Zitat von renaleyn Beitrag anzeigen
    ... Ps: bitte keine Antwort nach dem Motto , wir sollen das Holz doch so lassen wie es ist oder ohne Dachüberstand bauen...
    Doch: Entweder ihr arrangiert Euch, oder baut ohne Dachüberstand und sorgt für möglichst gleichmäßigen Wasserablauf über alle Flächen oder ihr streicht euer Holz mit einer Lackfarbe schön gleichmäßig grau - und dann jedes zweite Jahr nach. Andere Möglichkeiten gibts nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    bonn
    Beruf
    vermesser
    Beiträge
    2
    Hallo,

    So richtig hilfreich sind diese Antworten natürlich nicht (bsi auf Skeptiker, danke), trotzdem Danke. Es geht uns ja nur um ein erstes Abschwächen der Übergänge. Bis der Bereich unter dem Dachüberstand natürlich vergraut, dauert es halt etwas. Damit in dieser Zeit der Übergang nicht ganz so krass ist, überlegen wir die Nutzung der grauen Lasur od. eines Vergrauungsbeschleunigers...

    Vielleicht gibt es ja doch jemanden, der schon damit Erfahrungen gemacht hat und berichten kann :-)

    Zumindest wird es ja laut Holzfachhändler sehr oft verkauft.

    Viele Grüße
    Verena
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    es ist egal was drauf gepinselt wird und wie oft, am ende kommt nicht das silbergrau der natürlichen bewitterung raus. sind pigmente drin, dauert das wesentlich länger, bis sich auch dort silbergrau drüber gelegt hat. du kannst nicht alles haben.

    ich finde es ja lobenswert, dass überhaupt jemand zu sagen wagt - ich will das silbergrau. die meisten wollen das um jeden preis verhindern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen