Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    26

    dämmplatten boden glatte Kante, Stufenfalz oder Nut/Feder

    Liebe Bauexperten,

    ich überlege gerade den Sinn/Unsinn von Stufenfalz oder Nut/Feder bei einer Fußbodendämmung, z.B. EPS 035, Stärke 80mm.
    Was mir bisher einfällt:
    1. Pro Stufenfalz: Weniger Wärmebrücken, trotzdem noch "einfach" zu verlegen im Vgl. zu Nut/Feder
    2. Pro Nut/Feder: Zusätzlich hohe Passgenauigkeit, Platten verschieben sich nicht mehr
    3. Pro glatte Kante: Kein Schneideaufwand in den Raumecken, "Plattenreste" einfach verwendbar ohne dass auf Falz/Nut geachtet werden muss

    Was meinen die erfahrenen Experten bzgl. der besten Alternative?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. dämmplatten boden glatte Kante, Stufenfalz oder Nut/Feder

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Man sollte 2-Lagig mit glatten Kanten arbeiten. Ist am vorteilhaftesten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388
    Japp, da hat man dann auch vernünftige Übergreifungen der Platten, wenn man(n) es denn vernünftig ausführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    26
    Oh, klar, von mehrlagiger Verlegung bin ich eh ausgegangen (Ausgleich Leitungen etc.).
    Ohne diesen Grund trotzdem noch glatte Kante vorzuziehen?

    Hatte die Diskussion mit meinem Bruder, bei dem ist das "Problem", dass bis zum Einbringen des Estrichs sich laufend die Platten heben u.ä., ich hatte nun im ersten Moment die Nut/Feder-Variante ins Spiel gebracht, er hält es für wg. Schneideaufwand an den Raumenden und Verwendbarkeit von Reststücken in Ecken o.ä..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Wenn sich Platten heben, liegt es am Untergrund. Dann ist eh´gemurkst worden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    26
    Sorry, missverständlich ausgedrückt: Mein Bruder hat 1xx Kilo, wenn er da drüber läuft hebt sich die oberste Schicht, dann muss er das z.T. wieder reinpfrimeln...;-)
    Aber das Thema war ja, ob Nut/Feder oder Stufenfalz Sinn macht oder einfach glatte Kante (logisch mehrschichtig verlegt) ausreicht.
    Hierzu noch Meinungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen