Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH)
    Beiträge
    41

    Deckenabmauerung mit Estrichdämmplatten im Regen

    Hallo Forum,

    eine Frage passend zur Witterung. Darf Mineralwolle naß sein, wenn sie eingeschlossen wird?

    Hintergrund:
    Ich habe eine übliche Deckenabmauerung mit Deckenrandsteinen und 4cm Estrichdämmplatte (laut Baustofhändler ist das hydrophobe Mineralwolle) zwischen Deckenrandstein und Ortbetondecke.
    Unter und über der Estrichdämmplatte ist je eine R500 Dachpappe und anschließend Wände mit T9-Planziegeln.

    Wenn nun die obere Dachpappe im Regen verlegt wird (wie bei uns seit Wochen üblich), ist die nasse Estrichdämmplatte zwischen Ortbetondecke, Deckenrandstein und Dachpappen eingeschlossen.
    Wird diese jemals trocken oder befindet sich noch in 100 Jahren der Regen von 2013 darin?

    Vielen Dank im Voraus
    PeterAlois
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenabmauerung mit Estrichdämmplatten im Regen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388

    AW: Deckenabmauerung mit Estrichdämmplatten im Regen

    Deine beschreibung verwirrt mich... kann mir das system nicht vorstellen.

    Hast du bilder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Hängt davon ab, womit abgemauert wurde...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH)
    Beiträge
    41
    Hallo Alfons Fischer,

    es wurde mit Wienerberger Deckenabmauerungsziegel abgemauert.

    Ziegel DIN V 105-100, DIN EN 771-1, HLzB 12-0,9
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich gehe davon aus, dass das vollständig wieder austrocknet. Dauert natürlich ein bisschen, passiert nicht in einer Woche...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH)
    Beiträge
    41
    Vielen Dank. Dann bin ichberuhigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen