Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Waldsee/Pfalz
    Beruf
    SoftwareVertrieb
    Beiträge
    357

    Lage der Zuluft bei kontrollierter Be- und Entlüftung

    Ich wollte mal nachfragen, ob es Richtlinien gibt, wo ei zuluft bei einer kontrollierten Be- und Entlüftung ins Haus geführt werden muss.
    Konkret geht es darum, ob die Zuluft in einem Lichtschacht "unter" der Erdgrenze oder oberhalb (1-2m) über der Erdoberfläche gelegt werden muss/kann/soll

    Bei uns wurde es nämlich im Lichtschacht gemacht mit der Folge (auch weil hier ja noch Neubaugebiet ist), dass wir sehr viele Filter brauchen und wir jetzt bei einer Höherlegung uns beteiligen sollen an den Kosten.

    Danke für die Infos dafür..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lage der Zuluft bei kontrollierter Be- und Entlüftung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Schau mal in die Doku des Herstellers. Ich bin mir ziemlich sicher, daß zumindest mein Hersteller bei Aussenluft (Zuluft geht in die Räume) immer von x Meter über Gelände spricht. Ob das so hart als "muß" definiert ist oder ob Du daraus schon etwas ableiten kannst weiss ich allerdings nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Konkret geht es darum, ob die Zuluft in einem Lichtschacht "unter" der Erdgrenze oder oberhalb (1-2m) über der Erdoberfläche gelegt werden muss/kann/soll
    Wieviel höher und was soll da dann besser werden ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wie und wo die zuluft ins haus kommt, ist egal, wenn man´s richtig
    macht. nicht ganz so einfach ist die nicht gestellte frage, nach dem
    ort und der höhenlage der der zuluftöffnung ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Waldsee/Pfalz
    Beruf
    SoftwareVertrieb
    Beiträge
    357
    na das ist dann der Punkt des Laienformulierens, denn ich meinte ja damit auch genau die Öffnung, die ja bisher im Lichtschacht sitzt.
    Der Hersteller sagt, dass dadurch der Staubfang grösser ist im Lichtschacht als wenn er jetzt eine Edelstahlkonstruktion drauf setzen würde und die ca 1m-1,50 über dem Boden die Luft einsaugen würde, weil der Staub dann ja nach unten fällt und bei leichtem Wind ja dann am boden weitergetrieben werden kann usw..
    Für mich ist da halt nur die Frage, ob man das hal vorher hätte bedenken müssen und richtig machen müssen.. weil ich ja auch nicht unbedingt die 400€ bezahlen will, wenn der reine Fehler dort gemacht wurde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Es könnte einfach sein - je nachdem warum da so ein hoher Staubanfall vorhanden ist - dass anschließend um 400 Euro an Erfahrung gewonnen hast und immer noch das selbe Problem vorhanden ist.

    Ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass da so viel staubiger Bodennebel vorhanden ist dass 1,5 m Höhe einen nennenswerten Unterschied ausmachen werden.

    Ich hätte es einfach mal mit nem unschönen aber billigen Rohr ausprobiert ab das tatsächlich was bringt bevor ich dafür kräftig zur Ader gelassen würde.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    heureka. die sog. unterfluransaugung ist erfunden.
    würde ich nicht nur wegen staub nicht haben wollen,
    sondern auch wegen cox
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    sondern auch wegen cox
    Hast Du Angst, dass Dich ein Igel im Schacht zu Tode atmet? Oder hebst du auch die Füße hoch zum Schuhe binden, weil es am Boden zu gefährlich ist..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    596
    hm, nennt sich Radonbrunnen... aber da würde ich meine Luft nicht ansaugen wollen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    246
    Zitat Zitat von applegg Beitrag anzeigen
    nennt sich Radonbrunnen...
    Also ich lese Lichtschacht.

    mfG. Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Waldsee/Pfalz
    Beruf
    SoftwareVertrieb
    Beiträge
    357
    so für alle die es interessiert habe ich hier mal ne Aussage bekommen:
    Wortlaut DIN 1946-6 2009 -05 unter 9.2.6.2 : Eine Ansaugung direkt über Erdgleiche (Keime, Staubbelastung, Schnee) sowie in engen Gruben und Schächten ist nicht zulässig

    Finde ich gut, jetzt muss es nur noch geschluckt werden so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    in engen Gruben und Schächten ist nicht zulässig
    Definiere eng .... :-)

    ... und ich bin immer noch nicht so besonders überzeugt, dass dann eine gravierende Änderung eintritt.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
    Also ich lese Lichtschacht.

    mfG. Schmitt
    ja, du LIEST Lichtschacht, aber es IST Radonbrunnen.

    Andere Beispiele:

    Du liest Sportwagen, aber es IST Nervgerät...
    Du liest Schnäppchen, aber es IST Schnellmüll.
    Du liest Dekoration, aber es IST Staubfänger.

    capisce ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Waldsee/Pfalz
    Beruf
    SoftwareVertrieb
    Beiträge
    357
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Definiere eng .... :-)

    ... und ich bin immer noch nicht so besonders überzeugt, dass dann eine gravierende Änderung eintritt.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Tja wie auch immer eng definiert wird.. Lichtschacht ist immer eng, vor allem, wenn es noch die kleinen 50 cm Schächte sind, wobei ich auch den "normalen" 1m Lichtschacht noch als eng definieren würde..

    Und ob es eintritt keine Ahnung, aber dann weiss ich wenigstens, dass es richtig gemacht wäre..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen