Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Dani
    Gast

    Pellets vs. Natursteinheizung

    Hallo und guten Morgen,

    wir wollen demnächst mit dem Bau unseres EFH, Wfl. ca 140 qm + 2 beheizte Kellerräume (Hanggrundstück), geschlossene Räume beginnen.

    Als Heizungsalternativen kommen für uns in Betracht:

    1. Pelletsheizung mit Solaranlage zur Wassererwärmung ohne Heizungsunterstützung

    2. Natursteinheizungen, dann ohne Solar und ohne Kamin

    Gibt es Meinungen dazu? Vor- und Nachteile?

    Vielen Dank für eure Antworten und Tips.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pellets vs. Natursteinheizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Beiträge
    352
    zur Natursteinheizung mal lesen -> http://www.haustechnikdialog.de/forum.asp?thema=7273
    +
    Vielleicht hat sich dann bereits eine Alternative erledigt.
    +
    Grüße
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924

    Sorry , aber das is wie :

    Hallo ,
    ich gehe heute meine Oma besuchen.

    Entweder bringe ich Ihr Blumen mit und trinke mit Ihr Kaffee
    oder
    ich bringe sie um.


    Was meint Ihr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hallo,

    Wer heute noch mit Strom eine Vollheizung betreibt, der kann die Geldscheine auch gleich so verfeuern. Es gibt nur sehr sehr wenige Ausnahmen wo sich eine mit Strom betriebene Heizung rechnen kann.

    Nur mal so zum Übderdenken. Bei Öl kostet die kWh momentan ca. 5,4Ct und der "normale" Stromtarif liegt bei fast 20 Ct. Bei Pellets kostet die kWh in etwa 3Ct. Noch Fragen?

    Da muss die Anlagentechnik bei Öl, Gas oder Pellets schon sehr teuer werden damit sich eine Stromheizung rechnen kann, ob mit oder ohne Naturstein ist schon zweitrangig.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Dani
    Gast
    Danke für die Antworten bis jetzt.

    @jdb: Sie wären mal lieber ihre Oma besuchen gegangen, als hier so ne Sch... zu schreiben! Was sollte mir das jetzt sagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841

    Profi gefragt.

    Hallo,

    nachdem also das Thema "Stromheizung" abgehakt sein dürfte, hier mein Vorschlag.

    Pelletheizung mit ordentlichem Pufferspeicher und Solar. Im Haus komplett FBH und niedrige Systemtemperatur fahren. Das ganze muss jedoch genau durchgerechnet werden damit es keine bösen Überraschungen gibt. Eventuell rechnet sich die Einbindung der Solaranlage auch für den Heizbetrieb als Unterstützung. Hier ist der Profi gefragt. Anhand der o.g. Daten kann man höchstens Vermutungen anstellen.

    Letzendlich hängt die Dimensionierung auch vom Nutzerverhalten, Anzahl der Personen usw. ab.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Dani
    Gast
    Und eine Fussbodenheizung ist von der Staubaufwirbelung vergleichbar mit einer Marmorheizung? Stichwort Flächenheizung! Richtig?

    Das wäre nämlich einer der meiner Meinung nach großen Vorteile dieser Natursteinheizkörper!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841

    Staub???

    Bin kein Heizungsbauer, doch Staubaufwirbelung aufgrund der FBH kann man getrost vernachlässigen. Eine richtig dimensionierte FBH läuft mit einer Vorlauftemperatur unter 30°C, die Oberfläche wird dann vielleicht so 25°C warm....das fühlt sich fast schon kalt an :Roll
    Da wirbelt sich nichts. Einmal das Fenster oder eine Tür geöffnet und der Luftzug sorgt für deutlich mehr "Wirbel".

    Man könnte aber auch eine Wandheizung damit bauen, dann fehlt jedoch die gleichmäßige Erwärmung vom Boden her....und wenn ein Schrank davor aufgestellt wird, dann war´s das mit der Wärmeabgabe.

    Nachteil der FBH wäre, daß man bei der Auswahl der Bodenbeläge etwas genauer hinschauen sollte. Freunde der "dicken Teppichböden" werden mit der FBH nicht glücklich. Optimal ist Steinzeug, Fliesen o.ä. Laminat geht bedingt auch, bei dickem Parkett wird´s schwierig und bei einem dicken Teppichboden wird die notwendige Oberflächentemperatur nicht mehr erreicht. Der Estrich kann dann die Wärme kaum noch abgeben.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Innentüren Herholz vs. Hochwald
    Von gandalf_x im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 06:06
  2. Mindest- vs. Regeldachneigung
    Von Svensen im Forum Dach
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 22:19
  3. Kalksandstein VS Porenbeton
    Von stingray_1 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 11:17
  4. Edelstahl vs. Rehau Rautitan
    Von Martini im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2004, 19:37
  5. Heizöl vs Flüssiggas
    Von Michael A. im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2003, 22:28