Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    genkingen
    Beruf
    Selbstständiger
    Beiträge
    2

    Leidiges Thema - Flachdach - Abfluß nach aussen, Gefälle nach innen

    Wir sind - wie andere auch - seit Jahren mehr oder weniger intensiv an der Sanierung unseres Hauses. Vor 4 Jahren wurde ein Anbau erstellt, der eine begehbare Terrasse als Flachdach (ca. 4 x 8 m) erhalten sollte (Holzdecke, darüber ein schwichtweiser Aufbau mit Dämmung, Dampfsperre, Bitumenschichten und letztlich wohl einer EPDM-Beschichtung als Oberlage). Dieser Bau hat die letzten 4 Winter auch ohne erkennbaren Schaden überstanden, allerdings wurde die Terrasse bis heute noch nicht bestimmungsgemäß genutzt. Wir habe nun begonnen ein Holzdeck auf den Bautenschutzmatten zu verlegen, so dass das erste Mal "Verkehr" auf dem Flachdach war und hatten jüngst einen Wassereinbruch, der nicht dramatisch, aber deutlich war.

    Nun gibt es sicher viele möglichen Ursachen für einen Wassereinbruch und am wahrscheinlichsten erscheint mir tatsächlich eine Leckage im Bereich der Anschlußstellen zwischen Türe und Schutzblech bei extremem Schlagregen. Allerdings haben wir uns aus Anlaß dieses Wassereinbruchs mit dem Thema "Gefälle" auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass wir ein Gefälle von 0,5 - 1 % (etwas mehr als 1 cm auf 2 m) zum Haus hin haben statt in Richtung des aussenliegenden Abflusses. Wir fühlen uns mit dem Gedanken, dass es hier womöglich grundsätzlich eine Zeitbombe tickt nicht wirklich wohl und stehen vor der Entscheidung Nachbessern lassen (mögliche Leckagen aufsuchen, Nachverschweissen, Überkleben etc.pp.) oder auf eine grundsätzliche Änderung mit Behebung eines erheblichen Mangels (Gefälle nach innen) zu drängen.

    Das Verhältnis zu den ausführenden Handwerkern war gut, die Arbeiten selbst machten einen professionellen Eindruck und wir sind nicht daran interessiert eine Mücke zum Elefanten aufzublasen, aber wir wollen dann auch nicht in 1 Jahr nach Ablauf der Gewährleistungszeit hören, dass wir die Nachbesserung doch akzeptiert haben und nun die Gewährleistungsfrist (bei uns 5 Jahre) abgelaufen sei und bei Flachdächern muss man doch ohnehin..blalblablabla...

    Wie sehen die Profis den Sachverhalt?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Leidiges Thema - Flachdach - Abfluß nach aussen, Gefälle nach innen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Du hast also einen See auf dem Flachdach?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    genkingen
    Beruf
    Selbstständiger
    Beiträge
    2
    Keinen richtigen See, aber für einen Dackel reicht´s als Kneippbecken.

    Aber Spaß beiseite - es stehen immer ca. 2-3 cm zu Hausseite hin, wenn es richtig geregnet hat. Im Winter oder bei Frost nach Regen liegt dann entsprechend Eis auf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen