Ergebnis 1 bis 11 von 11

Markierung in Hauswand - was ist das?

Diskutiere Markierung in Hauswand - was ist das? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Heusweiler
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    2

    Markierung in Hauswand - was ist das?

    Hallo,

    wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft Baujahr 1996, Flachdach.

    Rund um das Haus sind an verschiedenen Ecken Makierungen an der Wand.
    Eines dieser Bolzen löst sich langsam aber sicher von der Außenwand.
    Was sind das für Teile und welche Bedeutung haben (hatten) diese?
    Kann ich dies Makierungen ohne weiteres entfernen?
    Hier ein paar Bilder

    DSC05013.jpgDSC05012.jpgDSC05011.jpgDSC05014.jpg

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Markierung in Hauswand - was ist das?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    ich hätte jetzt bald auf zuganker getippt , welche die bude zusammenhalten ......... da wäre entfernen fatal .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Heusweiler
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    2
    Das könnten wirklich Zuganker sein, das Haus steht in einem alten Grubengebiet also macht es Sinn.
    Aber was für einen Sinn macht es wenn er wie hier auf dem Bild platziert ist?

    DSC05016.jpg

    Danke für die Antwort :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Beiträge
    536
    Möglicherweise sind's auch einfach nur Vermessungspunkte.

    Gruß Stoni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    feelfree
    Gast
    Ich muss mal ganz dumm fragen: Wozu man Anker für Wände braucht, kann ich mir vorstellen. Aber wofür braucht man einen Zuganker, der wie hier offensichtlich aus der Wand heraussteht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Vermessungspunkte für Bergsenkungen. Hat im Ruhrgebiet fast jedes Haus da wo es runterging, darüber wurde/wird die Schieflage eingemessen und dann entsprechend finanziell entschädigt (oder auch nicht).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um Zuganker, sondern um Marken um am Gebäude Lageänderungen zuverlässig messen zu können, siehe Beitrag vom Tanzbär.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    ich hätte jetzt bald auf zuganker getippt ,
    also häuser mit höhenmesspunkten sind mir noch nicht aufgefallen . muss nichts heissen .

    zuganker in verschiedensten ausführungen habe ich bei uns viele gesehen (und der ruhrbergbau ist bei uns in der gegend erfunden worden .)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    messmarken, frag den alteigentümer, ober dir den veranlasser - vermessungsbüro - benennen kann. da kannst du dann nachfragen, ob die messbolzen noch benötigt werden oder du hast alle diese daten beim verkauf offen gelegt bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    also häuser mit höhenmesspunkten sind mir noch nicht aufgefallen . muss nichts heissen .
    Halt mal weiter im Norden die Augen auf, Grenze zum Münsterland.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Montageunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    ne pas subir
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um Zuganker, sondern um Marken um am Gebäude Lageänderungen zuverlässig messen zu können, siehe Beitrag vom Tanzbär.
    Diese sahen anfangs, also um 1900, nur anders aus und waren meist rot markiert.

    Habe noch Meßprotokolle aus verschiedenen Messungen, bezogen auf einen Messpunkt an einem Bahnhof in Witten/ Ruhr, der wiederum eine Referenz zum damaligen NN - Punkt von Antwerpen darstellte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen