Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58

    Zählerschrank im Neubau

    Hallo zusammen,

    ich habe noch folgenden Zählerschrank in der Garage stehen.
    (wurde im alten Haus, welches Abgerissen wurde ausgebaut)

    Hag*r 80 SL Baujahr 87
    95x80x20 (H,B,T)

    Auf den ersten Blick würde ich sagen der Kasten hat 2 Zählerplätze.

    Nun stellt sich für mich die Fragen, das Ding aufhaben und im Neubau wieder verwenden.
    Oder ab zu eb*y.....

    Das neue Haus wird ein KNX System haben.
    Ist der Kasten dafür ausreichend - oder sollte was größeres her?

    Vielen Dank für Feedback
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zählerschrank im Neubau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58
    achja... PV, Wärmepumpe usw sind erstmal nicht geplant.

    Smartmeter-Zähler wäre aber net..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Dachau
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    22
    Entscheidend ist nicht ob der Platz für deine KNX Komponenten ausreicht (die kommen sowieso in eine separate UV), sondern ob der alte Kasten konform zu den TAB des Netzbetreibers ist. Aufgrund seines Alters denke ich, soll der besser in die Tonne als zu eb*y. Und bei der Überlegung das Haus mit KNX auszustatten werden wohl die 500,-- für einen neuen Zählerschrank übrig sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von pimpi99 Beitrag anzeigen
    Hag*r 80 SL Baujahr 87
    95x80x20 (H,B,T)

    Das neue Haus wird ein KNX System haben.
    Ist der Kasten dafür ausreichend - oder sollte was größeres her?
    Lass dich bezüglich der Eignung Deines Schrankes für KNX mal hier erden: http://knx-user-forum.de/gebaeudetec...teilungen.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von oliver24 Beitrag anzeigen
    Entscheidend ist nicht ob der Platz für deine KNX Komponenten ausreicht (die kommen sowieso in eine separate UV), sondern ob der alte Kasten konform zu den TAB des Netzbetreibers ist. Aufgrund seines Alters denke ich, soll der besser in die Tonne als zu eb*y. Und bei der Überlegung das Haus mit KNX auszustatten werden wohl die 500,-- für einen neuen Zählerschrank übrig sein
    Hi,
    es geht beim besten Willen nicht um 500 € hin oder her ... nur der alte sieht aus wie neu.
    Daher wäre es fast Schade ihn wegzuwerfen.

    Muss das KNX Zeugs zwingend in ne separate Unterverteilung?
    Mir wurde bisher immer ein "großer" Kasten angeboten.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Nein, natürlich kann das KNX-Zeug auch gemeinsam in einen Schrank.
    Für ein aktuelles Projekt bauen wir gerade einen 5feldrigen Standverteiler mit VNB-Zählerplatz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Guten Abend,
    Einfach mal ins Auktionshaus einstellen,weil es Menschen gibt,die alles gebrauchen können!
    Da die heute produzierten Verteilersysteme von "H" nicht kompatibel zu dem beschriebenen Schrank passen;siehe oben oder Schrott!
    Ob die Meßeinrichtungen der Stadtwerke etc. und die Komponenten deiner elektrischen Anlage in einem gemeinsamen Verteilerschrank verbaut werden können = Den TAB der Stadtwerke etc. zu entnehmen.
    Eine Unterverteilung hat in den meisten Fällen Vorteile,was bei KNX-Anlagen nicht unbedingt ein Vorteil sein muss,aber sein könnte.Bei KNX-Systemen hat man gerne alle Komponenten an einer zentralen Stelle.Was aber nicht immer möglich ist.
    Wie man sieht, ist da viel Raum für Spekulationen(Planung)
    Viele Grüße
    nolu 13
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen