Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    135

    Tauwasserausfall 80% / 20% Faustregel

    Liebes Forum,
    nun geht es an die Dämmung / Unterkonstruktion raumseits der Dampfbremse. Folgender Dachschrägenaufbau ist vorhanden bzw. vorgesehen:
    .
    So sieht der bereits vorhandene Aufbau aus:
    - OWOLEN Unterspannbahn (alles andere als diffusionsoffen)
    - 3-4 cm 2. Lüftungsebene
    - 14cm Zwischensparrendämmung WLG035
    - Querlattung 50mm X 30mm mit 3cm Untersparrendämmung WLG040 (Lattungsabstand ca. 45cm)
    - Dampfbremse (Delta Reflex, Sd-Wert >100m)
    .
    So soll der weitere Aufbau erfolgen:
    - weitere Querlattung (somit wieder parallel zum Sparren) 60mm X 40mm (Lattungsabstand 50cm) mit 40mm Untersparrendämmung WLG040
    - "normale" Rigipsplatten 12,5mm
    - Raufasertapete oder Glasfasertapete
    - fertig.
    .
    Bekomme ich hier evtl. Probleme mit Tauwasserausfall raumseits der Dampfbremse bei einer 40mm starken Dämmung WLG 040 und anschließender Beplankung mit 12,5mm GKP und Raufasertapte bzw. Glasfasertapete?

    Rechnerische wäre ich bei der 20%-Faustregel bei 4,2cm. Noch nicht berücksichtigt eine WLG (falls da eine ist) der GKP bzw. höherer Dämmwert auf der Außenseite der Dampfbremse (14cm WLG 035)

    Gruß
    Dieter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tauwasserausfall 80% / 20% Faustregel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    135

    HuHu

    HuHu,ist hier ein Spezialist und kann sich meiner Frage annehmen??

    Gruß
    Dieter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen