Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Seitliche Unterhöhlung der Bodenplatte reparieren.

Diskutiere Seitliche Unterhöhlung der Bodenplatte reparieren. im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Anderbeck
    Beruf
    Gas-,Wasserinstallateur
    Beiträge
    6

    Seitliche Unterhöhlung der Bodenplatte reparieren.

    Hallo alle zusammen, ich hätte mal eine Frage wegen einer Garagenbodenplatte.

    Wir haben eine Fertigteilbetongarage die auf einer Bodenplatte steht. Die Bodenplatte ist an der Grundstücksgrenze zu Ende.
    Und jetzt zu meinem Problem, da das Grundstück meines Nachbarn etwa 35 cm tiefer liegt wie meins ist der Unterbau der Bodenplatte auf der ganzen Länge etwa 30 cm tief unter der Platte herausgerieselt. Wie kann man das am besten wieder instandsetzen. Die Bodenplatte ist einfach gebaut.... nur Sand, Folie und Beton drauf.

    Eine weitere Frage ist, die Bodenplatte soll auf der anderen Seite erweitert werden, wie kann man den Anschluß zur bestehenden Platte
    bewerkstelligen?

    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Eure Unterstützung.

    Gruß dirki03
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Seitliche Unterhöhlung der Bodenplatte reparieren.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JamesTKirk
    Gast
    BB ... bitte Bild
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Anderbeck
    Beruf
    Gas-,Wasserinstallateur
    Beiträge
    6
    Hier noch das gewünschte Foto von der Bodenplatte.

    Name:  Neu-1.jpg
Hits: 1068
Größe:  52.9 KB


    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    hat der nachbar da etwa abgegraben ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Anderbeck
    Beruf
    Gas-,Wasserinstallateur
    Beiträge
    6
    Natürlich nicht, hoffe ich zu mindest. Wir haben das Haus erst gekauft und der Nachbar wohnt auch erst seit einem Jahr da.
    Spass bei Seite, würde mich sehr über ein paar brauchbare Tipps von euch freuen.

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    sowas kommt ja nicht von alleine , wenn das gelände beim bau der garage schon so tief gewesen wäre , hätte keiner es so gebaut ......


    Natürlich nicht, hoffe ich zu mindest.
    ich denke doch .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Anderbeck
    Beruf
    Gas-,Wasserinstallateur
    Beiträge
    6
    Naja wie auch immer auf alle Fälle muß ich das jetzt irgendwie wieder instandsetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    muß ich das jetzt irgendwie
    wieso du ??

    irgendwie
    und das wird so einfach nicht sein .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Eigentlich muß das der Nachbar machen (oder zumindest bezahlen).
    Da ihr beide neue Eigentümer seid, wird das bestimmt lustig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Anderbeck
    Beruf
    Gas-,Wasserinstallateur
    Beiträge
    6
    Kann mir niemand nen Tip geben wie ich das wieder hinbekomme???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Im Grunde wie eine schrittweise Unterfangung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Anderbeck
    Beruf
    Gas-,Wasserinstallateur
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Manfred Abt Beitrag anzeigen
    Im Grunde wie eine schrittweise Unterfangung
    Hallo,

    ich weiß leider nicht was eine Unterfangung ist. Könnten Sie mir das kurz erläutern??

    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Analytiker
    Beiträge
    129

    Ausrufezeichen

    Also hier die Übersetzung der Diskussion vom Laien:

    Der Tipp hier ist - wie immer - lass die Unterfangung eine Fachmann für dich machen ... DIY ist schwierig und kann teure Folgekosten nach sich ziehen.

    Beispiel: DIY Handwerker wollte vor 30 Jahren sein Grundstück begradigen und hat etwa 70 cm unter der Kante einer Garage abgetragen. Zur Abstützung hat er der Garage eine Betonmauer spendiert auf der diese fort an stehen sollte. Leider nicht fachmännisch genug - war vorher wohl nicht im Bauexperten-Forum .

    Das Pikante an der Sache: vor 30 Jahren hat keiner der Beteiligten daran gedacht welche Folgen eine zu geringe Unterstützung der Bodenplatte der Garage haben könnte, da ging es vor allem um die Unterfüllung der Bodenplatte und das diese nicht ausgewaschen wird.

    Nun ist es aber so gekommen: Die Stützmauer hat sich in den letzten 30 Jahren um 4-5 cm gesenkt. Die fehlende Unterstützung der Bodenplatte hat dafür gesorgt, dass sich die Garage um 2-3 cm geneigt hat. Beides zusammen hat nun dazu geführt, dass die Wand der Garage an dieser Seite ausbricht. Die Risse an den Wandkanten legen inzwischen die Stahlbewährung offen.

    Totalschaden! Ich würde mein Auto nicht darin parken wollen.

    Die Moral von der Geschichte: 5cm sind genut - es kann zwanzig Jahre dauern, aber am Ende siegt immer die Schwerkraft.

    Und noch ein Tipp: Nimm die Frage nach der möglichen Abgrabung sehr ernst! Keiner würde eine Garage so hinstellen . Die Fotos zeigen selbst einem Laien wie mir, das da erst kürzlich etwas gemacht wurde!

    Es ist aber eigentlich auch egal, ob das der Vorbesitzer oder dein neuer Nachbar war, da er mit dem Kauf alle Lasten wie schäden aus Abgrabungen mitgekauft hat. Besser ihr klärt das jetzt miteinander als in 20 Jahren wenn der Schaden ungleich größer ist, aber die Schadensregulierung durch Verjährung ungleich schwieriger.

    Gruss Gwyn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Nun, das wird mit Beweisen in beiden Richtungen schwieriger - wurde da für die Garage 20cm erhöht oder hat der NAchbar irgendwann 20cm abgesenkt? Wie weit darf ich den NAchbarn in der nutzung seines Grundstücks durch fehlende Gründung einer Grenzmauer einschränken? (So wie das gegründet waw - sohle der Betonplatte= OK Nachbargruntück oder schlechter) konnte der ANchbar nicht mal Unkraut jäten ohne unterhalb der Gründungsebene zu graben... )

    eine ordentliche Unterfangung sehe ich auch als einzige Lösung - und dazu gehört als Minnimum ein Statiker, oder eine Fachfirma als Ausführende.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen