Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Großräschen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    26

    Fundament Garage und Graben für die Medien

    Hallo, habe vor eine Garage zu bauen.

    Ich habe bereits einen Graben bis auf gewachsenen Boden ca. 95 cm ausgehoben.

    Leider hat der Vorbesitzer des Grundstückes an einer Stelle Bauschutt auf einer Fläche von 180 x 180 x 170 cm vergraben, diesen Bauschutt haben ich komplett entfernt und habe das Loch bis auf Höhe des Grabens mit Rohkies aufgefüllt.
    Ich denke das sollte so fachgerecht sein.
    Oder muss ich bedenken haben das das nachgibt.
    Des weiteren habe ich vor in der Garage eine Toilette einzubauen.
    Der Graben für die Leitungen würde ca. einen Meter neben der Giebelwand meines Hauses vorbei gehen und etwa 1,40 m tief sein wegen der Wasserleitung.
    Der Graben müsste auch ca. 3 Monate offen bleiben.
    Muss ich Bedenken haben das das Fundament meines Hauses an der besagten Giebelseite nachgeben kann, weil es nicht 140 cm tief ist sondern ca.90cm?

    MfG Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fundament Garage und Graben für die Medien

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933
    Hallo Frank,
    gibt Dir das da:

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...sind-gebrochen

    nicht zu denken?

    Beste Grüße,
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Großräschen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    26
    Auch diesmal wird das Fundament von einer Firma ausgeführt.

    Verbesserungsvorschläge???

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933
    Was planst Du, die Aufstellung einer Fertiggarage?
    Beschreibe mal ob das große Loch, das Du verfüllt hast, unter der Garage liegen wird, und wie Du verdichtet hast.
    Wen hast Du für das Verfüllen und Verdichten zu Rate gezogen?
    Schick mal ein paar Bilder.
    Beschreibe mal genauer, von was für einem Graben Du sprichst.
    Hast Du dieses Mal einen Gutachter den Baugrund untersuchen lassen?

    Vielleicht kann sich dann jemand einen Reim auf Dein Vorhaben machen.
    Ich kanns nicht.

    Beste Grüße,
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Großräschen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    26
    Geplant ist eine Doppelgarage mit Satteldach mit den Maßen 6,30 x 8,0 m mit einer 24 Poroton Wand.

    Das Loch in dem sich der Bauschutt befand habe ich mit Rohkies aufgefüllt und lagenweise verdichtet.

    Das Fundament geht auf einer länge von 1,70 m darüber hinweg.

    Der Rest des Fundamentengrabens ist gewahsener Boden den ich ebenfalls verdichtet habe.

    Die Auffüllung betrug ca. 0,70 m bis zur Fundamentensole.

    Baugrundgutachten liegt nur das, des Nachbarn vor.

    Mit Graben meine ich den für das Ringfundament für meine Garage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Für Dein Vorhaben wird hier keiner zustimmen und fachgerechtheit bestätigen.

    Was du vorhast ist hochgradig riskant und sogar teilweise verboten.

    Gründung eines Bauwerks teils auf gewachsenem Boden und teils auf einer selbst erstellten Auffüllung sollte so vermieden werden. Besser hier im aufgefüllten Bereich die Fundamente entspr. tiefer ansetzen. Natürlich nach Rücksprache mit dem TWP.

    Entlang eines bestehenden Gebäudefundaments im Abstand von 1,0m tiefer schachten als UK Gebäudefundament ist nicht zulässig. Was hier unter welchen Bedingungen zulässig ist; bitte den Planer fragen. Wir kennen hier nicht die örtl. Gegebenheiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Großräschen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    26
    Also ich werde mich hüten zu nah an den bereits bestehenden Fundamente vom Haus zu Graben, geschweige denn sie u untergraben.

    Der Bauunternehmer hat heute morgen den aufgefüllten Bereich noch einmal verdichten lassen mit der Rüttelplatte und eine ca. 20 cm dicke Sauberkeitsschicht aus B20/C25 Beton eingebracht.

    Egal wie aber der Bauschutt musste raus, denn der hätte eher Schaden anrichten können.

    Wir haben hier auch schon nach 1,60 m Letteschicht (Tagebaugebiet)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen