Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Genehmigungspflichtige Änderungen

Diskutiere Genehmigungspflichtige Änderungen im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386

    Genehmigungspflichtige Änderungen

    Was für Abweichungen von einem genehmigten Bauvorhaben bedürfen einer Tektur und welche Änderungen kann man ohne vornehmen?

    Ich vermute mal, wenn man den Verlauf von nicht tragenden Innenwänden ändert, kräht da kein Hahn nach?

    Wie sieht es mit einer Wohnungstrennwand aus? Muss man die Pläne ändern, wenn man die Position ändert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Genehmigungspflichtige Änderungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ja. wenn du deswegen die änderung anzeigst, kannst du das andere gleich mit darstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Und wenn man die Änderung der WTW nicht anzeigt, könnte das irgendwann mal zum Problem werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Was um Himmels Willen soll die WTW sein???

    Und ganz so einfach ist es nicht. Werden durch die Änderungen Nutzungen möglich oder unmöglich, kann das wiederum tekturpflichtig sein.
    Alle LBO, die ich kenne, haben z.B. Anforderungen an Fenstergrössen im Verhältnis zur Grundfläche des Raums und Mindestandforderungen an Aufenthaltsräume.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Was um Himmels Willen soll die WTW sein???
    Eine Wohnungstrennwand, die zwei Eigentumswohnungen in einem Mehrfamilienhaus voneinander trennt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von OBommel Beitrag anzeigen
    Und wenn man die Änderung der WTW nicht anzeigt, könnte das irgendwann mal zum Problem werden?
    Ralf - den aküfi musst du noch lernen!

    wtw sind meistens auch brandabschnitte und stellen damit eine wesentliche veränderung in der tragstruktur, schall- und brandschutz dar. also wirst du um die veränderung nicht drum herum kommen. tut mir leid, wird bestimmt nicht einfach bei deinem planerdreamteam. müssen die aber auch wissen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Nun ja, die Änderung ist schon lange erfolgt, nur vermute ich, dass sie nie angezeigt wurde.

    Genaugenommen sagte der derzeit Bauleitende, dass die Wohnungstrennwand so wie genehmigt seiner Meinung nach gar nicht genehmigungsfähig wäre, also wurde sie anders gebaut. Vermutlich hatte er sogar recht. Die Frage ist nur, ob man das einfach so machen kann oder ob es erforderlich ist, das Bauamt davon in Kenntnis zu setzen und vielleicht auch die Pläne mal dementsprechend anzupassen.

    Nicht, dass da nach Fertigstellung doch mal einer zum Kontrollieren kommt und dann sagt: "Hallo? Was ist das denn da?"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Ach ja, das war die Trennwand im Entwurfsplan:



    Gebaut wurde dann etwa so:

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    grundsätzlich ist abweichen von der baugenehmigung eine riskante sache, für denjenigen, der es macht. kontrolle durch die behörde ist das eine, die konsequenz im schadensfall ist das andere mit weitreichenden folgen. du solltest erst einmal die abweichung von der baugenehmigung genau beschreiben, um dir weiteren rat erteilen zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    oha - gaubenwange wird teil der brandwand. ein ganz spannendes thema!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    In der Realität schließt die Trennwand direkt neben der Gaubenwange an.

    Wie dem auch sei, dass war eine ad hoc-Änderung.

    Ich weiß, dass eine Befreiung für eine vergessene Brandwand über Dach zum Nebenhaus eingeholt wurde und eine nachträglich Genehmigung dafür, dass Lüftungen zusammen mit Kaminen einen F90-Schacht gepackt wurden.

    Schriftlich habe ich aber weiterhin noch rein gar nichts gesehen. Momentan weiß ich nicht mal, ob die Fertigstellungsanzeige schon raus ist oder nicht. Braucht's dafür die Abnahme des Schornis für Heizungen und/oder Abgasanlagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von OBommel Beitrag anzeigen
    In der Realität schließt die Trennwand direkt neben der Gaubenwange an.
    das macht die detaildurchbildung der brandwand auch nicht einfacher. die gefahr dabei ist, dass die brandwand irgendwo endet, aber niemand sagen kann wo genau.

    eine befreiung für eine vergessene brandwand über dach zum nebenhaus - dass muss man sich auf der zunge zergehen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    das macht die detaildurchbildung der brandwand auch nicht einfacher. die gefahr dabei ist, dass die brandwand irgendwo endet, aber niemand sagen kann wo genau.
    Nun ja, die endet unten seitlich an der massiven Drempelwand, bzw. der dort eingelassenen Stahlstütze. Oben seitlich an der Gipskartonverkleidung der Dachschräge. Oben unter dem verkleideten Stahlträger bzw. der Kehlbalkenlage und oberhalb geht's dann noch mal weiter bis unter die Dachhaut.

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    eine befreiung für eine vergessene brandwand über dach zum nebenhaus - dass muss man sich auf der zunge zergehen lassen.
    Nun, die standen im Brandschutznachweis. Keiner hat's beachtet . Es gab vorher keine. Offensichtlich braucht's jetzt auch keine.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    also ich lese da im Plan nur F90 AB aber nirgends Brandwand. Habe ich was übersehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Die weggelassenen Bandwände haben mit dem eigentlichen Thema direkt nichts zu tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen