Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kaufpreis Einfamilienhaus

Diskutiere Kaufpreis Einfamilienhaus im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Großrinderfeld
    Beruf
    Krankenschwester
    Beiträge
    1

    Kaufpreis Einfamilienhaus

    hallo,
    in meinem nachbarort steht ein ca 10 jahre altes haus zum verkauf. es ist ein sachverständiger eingeschaltet, also ist noch kein preis genannt worden. das haus ist 145qm groß, unverputzt, der hof noch nicht gepflastert, balkongeländer noch nicht angebracht. insgesamt ist das grundstück 650qm groß. Mit welchem kaufpreis muss ich rechnen? danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kaufpreis Einfamilienhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    feelfree
    Gast
    252.384,93€ +- 80%
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Hallo, zwei Strassen weiter steht ein Auto zum Verkauf. Ein TÜV-Gutachten ist eingeholt, aber der Wert ist noch nicht bekannt.
    Das Auto ist rot, Winterreifen und Anhängerkupplung fehlen und es hat 4 Plätze.

    Mit welchem Kaufpreis muss ich rechnen.

    Bei einem Panamera mit ca. 60.000 €, bei einem Seicento eher mit 600 €
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    68
    Google mal unter "Bodenrichtwerte Großrinderfeld" da hast Du schon mal einen Anhaltspunkt fürs Grundstück (60 - 100 €/qm). Die Kosten für einen Neubau in NRW liegen bei ca. 1000 -1300 Euro/qm. Ich würde mal tippen irgendwo im Bereich zwischen 180.000 und 220.000 Euro, da kein Neubau mehr. Kann aber sein, dass ich total daneben liege. Aber vielleicht hilft Dir mein Gedankengang. MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    in meinem nachbarort steht ein ca 10 jahre altes haus zum verkauf. ...das haus..... unverputzt, der hof noch nicht gepflastert, balkongeländer noch nicht angebracht.
    Abgesehen davon, daß Dir Niemand hier auch nur ansatzweise einen Preis wird nennen können, der auch nur im Entferntesten korrekt sein wird (außer Glückstreffer!), so würde ich mir ja schon mal Gedanken machen warum das Haus 10 Jahre unverputzt da stand und ob dies der Bausubstanz zuträglich war. So ein Putz hat ja durchaus eine schützende Funktion (neben der reinen Optik).

    Dazu noch keine Balkongeländer (Balkonbelag?).

    Hört sich irgendwie....ungut an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Kann aber sein, dass ich total daneben liege.
    Genau!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von anguiga Beitrag anzeigen
    Kann aber sein, dass ich total daneben liege.
    Sehr wahrscheinlich. Ein Haus das 10 Jahre alt ist, und bis heute noch nicht fertiggestellt wurde, das riecht nach Problemen. Der Grundstückswert ist nicht das Problem, der lässt sich leicht ermitteln, aber beim Gebäudezustand ist von exzellent bis Totalabriss alles möglich. Somit laufen alle Schätzungen mit irgendwelchen Pauschalen in´s Leere.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    111
    Sachverständiger ist schon mal gut. Hoffentlich ist er von Dir beauftragt und nicht vom Verkäufer. Wenn außen so wichtige Dinge fehlen, könnte ich mir vorstellen, dass auch innen einiges im Argen liegt oder noch nicht fertig ist. Bei solchen Obkjeten würde ich auch die Baugenehmigung besonders genau prüfen lassen. Hat es eine behördliche Endabnahme gegeben? Mich würden auch die Umstände interessieren, warum der Bau nie ganz fertig geworden ist. Manchmal wissen die Nachbarn auch ne Menge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Ah bei einem Haus zählt nur das Angebot und die Nachfrage. Auch wenn das Haus jetzt 200.000 Wert ist, aber keine will, dann kann es auch für 100.000 weg gehen. Manchmal ist das Haus garnicht wert sondern nur das Grundstück. Vielleicht ist in diesem Falll (wie schon geschrieben) auch so.

    Hatte hier in Hildesheim vor paar Monaten ein haus angeguckt. Laut Gutachten war es ca. 120.000 euro wert verkauft wurdes dann über 160.000 euro, weil einfach die nachfrage so hoch war. Verrückt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    bevor man an das kaufpreisschätzen ran geht, sollte man erst einmal wissen, wie lange dieses abgebrochene bauvorhaben schon im eigenen saft vor sich hin schmurgelt. entscheidend ist dann, was man noch rein stecken muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen