Ergebnis 1 bis 3 von 3

Frage zur Dimensionierung von Stahlträgern

Diskutiere Frage zur Dimensionierung von Stahlträgern im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    St. Ingbert
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1

    Frage zur Dimensionierung von Stahlträgern

    Hallo Leute,
    kann mir einer von Euch behilflich sein?

    Es geht nur um eine Vorabberechnung. Bevor gebaut wird werde ich noch einen Architekten hinzuziehen. Geht mir im Moment nur um die ungefähren Kosten.

    Ich habe eine Terasse von 7m mal 2,40m. Im Abstand von 3,60 steht eine Wand. Ich würde die Terasse gerne bis dorthin verlängern.
    Am Ende der Terasse sind jedoch drei Betonpfeiler, welche ich gerne entfernen würde, damit unter der Terasse ein grosser Raum entsteht.

    Dort müsste also ein etwa 8m langer Stahlträger eingezogen werden. Auf der einen Seite kann er auf einer vorhandenen Wand aufliegen, auf der anderen Seite werde ich einen Pfeiler mauern lassen.

    Nun meine Frage: Welche Dimension müsste dieser Träger haben? (Trägt die jetzt vorhandene Terasse, sowie die neu gebaute Hälfte.
    Wie schwer würde ein solcher Träger sein und was kostet er ungefähr?
    Welche träger müsste ich für die Verlängerung der Terasse benutzen? (Zum Einbau von Hurtisplatten mit darüber Beton??)


    Vielen Dank für die ungefähren Schätzungen!!

    Gruß
    Siegfried
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage zur Dimensionierung von Stahlträgern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Also - auch vom Baulaien - Onlinestatik ist nicht
    Ansonsten gibt es von der ETH Zürich das kostenlose Tool Easystatics, das Dir einfache Träger rechnen kann, wenn Du weist welche Lastannahmen zu treffen sind - für eine grobe Abschätzung, niicht zum Bauen. Zwischen rechnen können und rechnen dürfen ist ein Unterschied - aus gutem Grund.
    Ob die vorhandene Wand und deren Gründung die Lasten überhaupt tragen kann, wird Dir dein Statukus sagen, ebnso ob es nicht einfacher ist, die bestehende Terasse dann komplett wegzureissen und über die 8m eine durchgehende Decke 8z.B. Rippendecke9 zu betonieren.
    Bei 8m Freitragender Länge kommt aber nach meiner Laienabschätzung in jedem Fall ein Träger heraus, den ein Heimwerker nicht mehr bewegen kann, und mit dem macher Kran Probleme hat am Ende des Auslagers.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    8m ist ordentlich. Gehen tut fast immer fast alles, nur bezahlen will es am Ende keiner. Und das Spazierenführen von Lasten alleine ist nur die halbe Miete, sie müssen auch sicher in den Baugrund geleitet werden - sprich, wahrscheinlich sind die vorhandenen Fundamente damit überfordert plötzlich die Lasten der Nachbarstützen mit zu übernehmen.

    Ohne die Randbedingungen genauer zu kennen ist hier etwas zu sagen grob fahrlässig.

    PS: Mal überlegen wie hoch der Träger maximal sein darf, das schränkt dann die Auswahl etwas ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen