Ergebnis 1 bis 6 von 6

Mängelbeseitigung

Diskutiere Mängelbeseitigung im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    3

    Mängelbeseitigung

    Hallo,

    Wir haben eine 2Zi-Eigentumswohnung vom Bauträger gekauft. Das Projekt ist sehr gut verlaufen, das Anwesen tipptopp. Nun sind wir elf Monate nach der Bezugsfertigkeit und es stehen noch einige Mängel sowohl in unserem Sondereigentum als auch im Gemeinschaftseigentum zur Beseitigung aus. Ist es wohl im Projektverlauf nun an der Zeit, die Baufirma zur Beseitigung der Mängel aufzufordern? Oder empfiehlt es sich, noch abzuwarten mit einer Aufforderung?

    Weiß jemand, ob es zur Landesbauordnung NRW soetwas wie "ergänzende Bestimmungen" gibt, die Abstandsregeln für Stützsäulen und Fahrgassen in Tiefgaragen beschreiben?

    Danke und viele Grüße.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mängelbeseitigung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Mängel sollten stets zeitnah gerügt werden.

    Zu Garage: ergänzende Bestimmungen finden sich in der "Garagenverordnung NRW"
    Google mal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    3
    Hallo Baufuchs,

    Danke für deine Antwort. - Oops, ich hätte mich genauer ausdrücken sollen: Ich spreche von den Mängeln, die in Abnahmeprotokollen stehen. Habe inzwischen eine schnelle Empfehlung von meinem Anwalt bekommen, d.h. "Punkt erledigt".

    Die Garagenverordnung kenne ich. Tja, also die fraglichen Abstände stehen nicht in der Garagenverordnung. Oder anders ausgedrückt, die Säulen stehen woanders hier im Stein als dort auf dem Papier.

    Ist da was dran?: Die Fahrgasse um doppelt soviel breiter als die Verengung der Einfahrt zum Einstellplatz. Und zwar in 10cm-Intervallen. ?.

    Lieben Gruß, Bonny7
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Bonny7 Beitrag anzeigen
    Die Garagenverordnung kenne ich. Tja, also die fraglichen Abstände stehen nicht in der Garagenverordnung.
    Stehen in der Garagenverordnung Deines Bundeslandes keine Mindestabstände ... oder wurden diese unterschritten?

    Zitat Zitat von Bonny7 Beitrag anzeigen
    Oder anders ausgedrückt, die Säulen stehen woanders hier im Stein als dort auf dem Papier.
    Wurden die Mindestabstände unterschritten oder wie ist Deine kryptische Aussage zu verstehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    3
    Hallo Skeptiker,

    die Stütze begrenzt den Einstellplatz nicht seitlich.
    Eventuell steht die Stütze auf der Fahrgasse.

    Von manchen Abständen weiß ich nicht von wo nach wo gemessen werden muss. Die Abstände, die ich bislang vermessen konnte, sind in Ordnung.

    Gruß, Bonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Eine Skizze oder ein Foto mit einer konkreten Frage könnte hier weiterhelfen - beim Weiterhelfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen