Ergebnis 1 bis 5 von 5

Balkon abdichten, einlagig oder zweilagig?

Diskutiere Balkon abdichten, einlagig oder zweilagig? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Dipl.-Ingenieur
    Beiträge
    7

    Balkon abdichten, einlagig oder zweilagig?

    Wir haben einen Balkon der an eine Terrasse angrenzt. Die gesamte Fläche soll nun mit einer Holzterrasse überbaut werden.
    Die Fliesen sowie der Estrich auf dem Balkon wurden vollständig entfernt. Die angrenzende Terasse war sowieso 5-6 cm tiefer (warum auch immer....).

    Der Aufbau ist wie folgt geplant.
    - Anstrich des Balkonbetons mit Bitumen zur Haftvermittlung
    - Neue Aluwinkel an der Kante in Dachrinne
    - Bitumen Schweißbahn vollflächig verschweißt
    - Bautenschutzstreifen 8 oder 10mm untern dem Terassenunterbau
    - 28mm Douglasien Terrassendielen auf Abstandhaltern

    Der Mitarbeiter vom Dachdeckerbedarf meinte bei der Konstruktions würde eine Lage (PVE ??) ausreichen.

    Oder sollten wir doch lieber zwei Lagen verwenden (dann als Unterbahn eine G200 S4)?

    Da die Gesamtfläche ca. 40m^2 beträgt spiegelt sich das natürlich auch in den Kosten wieder.

    Danke & schöne Grüße aus Koblenz
    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkon abdichten, einlagig oder zweilagig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Tritt dem Typen vom Dachdeckerbedarf mal kräftig in den Allerwertesten. Bitumen geht nie einlagig ausser bei einer Sanierungslage...

    G200 s4 und dann eine PYE ist das Mindeste... Ich würde bei sowas aber eher 2 Lagen pye pv200 s5 nehmen, du machst es jetzt ein mal, kommst nie wieder da dran. Gerad weil es 40 m² sind würd ich da nicht sparen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Dipl.-Ingenieur
    Beiträge
    7
    Danke für die Info, hatte ich mir irgendwie auch schon so gedacht ...

    Also werde ich jetzt mindestens als erste Lage die G200 S4 und dann die PYE PV 200/250 S5 nehmen oder ggf. auch eine zweite PYE 200/250 S5 Blank als Zwischenlage.

    Gibt es eigentlich bei den Bitumenbahnen sehr große Qualitätsunterschiede?

    Ich habe jetzt z.B. Preise eingeholt und für die gleiche Bahn Unterschiede von 2-3 €/m^2 erhalten.
    Was ist z.B. von Quandt zu halten? Die habe ich jetzt von einem Dachdeckerbetrieb angeboten bekommen wo der Preis für mich OK war.

    Oder welche Marken sind zu empfehlen bzw. welche ggf. nicht (auch gerne per PM).

    Wie schon H.PF geschrieban hat, nachdem die Terrasse drauf ist werde ich da (hoffentlich) die nächsten XX Jahre nicht mehr dran gehen.

    Danke & Gruß
    Doc. (der sich bald besseres Wetter wünscht, damit er endlich weiter arbeiten kann....)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ja, gibt SEHR große Qualitätsunterschiede...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Dipl.-Ingenieur
    Beiträge
    7
    ...und welche Hersteller sind hier besonders zu empfehlen?
    Thx
    Doc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen