Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35

    Weiße Wandfarbe bekommt Gelbstich/Abplatzungen

    Hallo liebes Forum,
    ich habe mich eben erst angemeldet weil ich heute dringend Hilfe brauche.
    Wir stehen kurz vor Beendigung unseres Sanierungsprojektes. Alles lief soweit gut bis jetzt- einige Tage vor Einzug!!

    Folgender Wandaufbau: Rotband Putz und drüber damits schön glatt wird, Knauf Readygips. Nun waren die Maler da und solllten das Haus weiß machen innen. Soweit so gut......einen Tag später fingen die Wände an fleckig zu werden, besonders in den Ecken. Sieht aus als hätten wir schon 20 Jahre in den frischen Räumen geraucht. (Das Haus ist ein Nichtraucherhaus). Die leicht gelblichen/Ockerfarbigen Flecken sind an keiner Wand weniger oder mehr, eher gleichmäßig durchs ganze Haus verteilt. Sogar die 50 Jahre alten Betondecken sind betroffen.
    Die Decken bekamen nur eine sehr dünne Schicht Putz und Knauf Ready - Gips.

    Kann da eine Unverträglichkeit der drei Materialien vorliegen.
    Die Farbe heisst Objekt Innensilikat-Hochdiffusionsoffene Innenfarbe.

    Über jegliche Idee bin ich sehr dankbar!!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weiße Wandfarbe bekommt Gelbstich/Abplatzungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Der Aufbau ist im Grunde in Ordnung.

    Ich habe immer etwas Bauchweh, wenn ich die Bezeichnung "Objekt-Farbe" lese.

    Kauf Dir mal ein kleines Gebinde einer hochwertigen Innensilikatfarbe.
    Von Keim, Brillux oder ähnlichem und mach mal eine Wand separat nochmal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Innensilikat und Gipsputz mögen sich erstmal nicht so gerne.
    Erst mit der richtigen Grundierung freunden die beiden sich dann an. Idealerweise im System vom gleichen Hersteller.
    Wurde denn grundiert?
    Auch in den Ecken?
    Hab schon oft gesehen, dass Maler zwar die Flächen grundieren, aber die Ecken sind dann zu aufwändig und werden weggelassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35
    Diese Farbe wurde vom Malerbetrieb als sehr hochwertig und super angepriesen. Ja kann ich mich denn da nicht mehr drauf verlassen??hmm.... Es wurde soweit mir zu Ohren gekommen ist, nicht grundiert. Da hat dann wohl was gefehlt..
    Aber woher kommt diese komische gelbe-braun-wasauchimmer-Farbe oben und überall? Auch wenn Grundiert gewesen wäre, dann dürften ja die Wand nicht gelblich schimmern..
    Kann es sein dass die Farbe nich mehr gut war? evtl. Frostschaden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35
    da schau her....tolle Struktur hat sich so ergeben.....ich hau gleich alles zam!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von angelotes Beitrag anzeigen
    Kann es sein dass die Farbe nich mehr gut war? evtl. Frostschaden?
    So was in der Art habe ich überlegt.... Drum sollte man mal eine andere Farbe probieren.

    Innensilikatfarben haben mit Gipsputzen oder gipshaltigen Putzen übrigens überhaupt kein Problem,
    i. d. R. wird hier nur eine Grundierung mit passendem Fixativ gefordert.

    Um das nachzuvollziehen, müsstest Du mir mal die Firmenbezeichnung der Farbe per PN zukommen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von angelotes Beitrag anzeigen
    da schau her....tolle Struktur hat sich so ergeben.....ich hau gleich alles zam!!!!
    geht das auch größer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35
    was ist eine Firmenbezeichnung der Farbe? Die Farbe heisst Gnatz Objekt Innensilikat, oder was meinst Du=??? bin bled heut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35
    grösser geht leider nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Nicht verkieselungsfähige Flächen müssen hier gem. technischen Merkblatt mit Grundierweiß oder mit Streich- und Haftgrund vorgestrichen werden.

    Da ein Gipsputz nicht verkieselungsfähig ist, musst Du gucken ob Dein Maler das so grundiert hat.

    Wenn nicht, würde ich ihn höchstpersönlich lynchen, vierteilen und soweiter und danach darf er das ganze Zeug
    mit der Zunge wieder runterschlecken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Bankangestellte
    Beiträge
    35
    hahahaaa, abschlecken...iiiigitt das bleibt doch zwischen den Zähnen stecken schnell mal nachspülen dann, am Besten mit Gisogrund!!
    Hm, mir wurde von den anderen Bauarbeitern gesagt dass hier nicht grundiert wurde. WIe soll ich das denn jetzt beweisen dass hier NICHT grundiert wurde????
    Aber kannst Du mir nocvh einen guten Tip geben warum die Wände so gelb werden??? Feuchtigkeit ist keine mehr da, sonst hätt man den Gips ja nicht schleifen können.. oder??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Silikatfarbe enthält als Bindemittel Kali-wasserglas und dieses kann mit dem Gipsputz nicht verkieseln. Erst durch die Beimischung eines Anteils an Kunststoffdispersion erhält diese eine Haftung auf dem Gipsputz. Von daher ist es auch keine 100%ige Naturfarbe.
    Deshalb Grundierung oder Spezialfixativ.
    Lt. Technischen Datenblatt von Gnaz: mit Gnaz Grundierweiß oder Gnaz Haftgrund beschichten.
    1. Anstrich mit Silikat-fixativ

    Verkieselungsfähig wären Putze aus Kalk o. Zement. Daher ist IMHO Gipsputz nicht so optimal für Innensilikat.
    Die Farbe hält zwar auf Gipsputz, aber nach meiner persönlichen Meinung gibt's bessere Lösungen für Gipsputz.
    Hab schon erlebt, dass Innensilikat auf Gipsputz so hart wird, dass sie nach 5 Jahren von der Wand abplatzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von angelotes Beitrag anzeigen
    Feuchtigkeit ist keine mehr da, sonst hätt man den Gips ja nicht schleifen können.. oder??
    Nein, das ist nicht sicher.

    Das Zeug lässt sich auch dann schon schleifen, wenn es trocken "aussieht".
    Was die Ursache für die Verfärbung ist, lässt sich aus der Ferne schwer sagen.

    Verfärbungen können durch Restfeuchtigkeit UND fehlender Grundierung eine Ursache sein,
    ein Problem am Material kann aber auch nicht ausgeschlossen werden.

    Lass Deinen Maler antanzen (ich hoffe, es ist eine Firma) und der wiederum seinen Farblieferanten.

    Diese krakeelenartige Risse deuten auf die fehlende Grundierung hin. Eine ordnungsgemäße Haftung von Anstrichen etc.
    wirst Du, wenn das Zeug drauf bleibt, möglicher Weise nie mehr bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen