Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Dampfsperre undicht bei Pultdach 7° und ASD 20 cm

Diskutiere Dampfsperre undicht bei Pultdach 7° und ASD 20 cm im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Ahr
    Beruf
    Meister
    Beiträge
    1

    Dampfsperre undicht bei Pultdach 7° und ASD 20 cm

    Hallo liebes Forum, ich habe schon mehrere Tage lang verschiedene Beiträge durchgelesen und gesucht, aber so richtig habe ich leider nichts gefunden.

    Ich habe folgendes Problem:
    Wir haben ein altes Haus gekauft und komplett umgebaut und aufgestockt mit normalen Hohlblocksteinen 24er. Dann haben wir ein Pultdach mit 7° Neigung drauf bekommen. Die tragende Sparren und Nut- und Federbrettchen (von unten im Haus sichtbar) gehen nur bis zur Auflage am Drempel (Ringbalken/Fußpfette). Darüber hat der Dachdecker dann eine Bauder KSD Duo Dampfsperre gemacht. Dann kamen die Traufüberstände als Sparrenstiche auf die Schalung aufgesetzt und mit den darunterliegenden Tragsparren verbolzt. Brettchen wieder drauf. Als Dämmung kamen einmal 10 cm Styropor und dann 10 cm Mineralwolle. Oben als Dacheindeckung Rhepanol mit Klettverklebung. Auch der Anschluss ans Mauerwerk ist nicht erfolgt. Sondern nur eine Schiene ans Styropor und fertig. Rhepanol wurde nicht bis auf Mauerwerk geführt.

    Ist das System überhaupt geeignet? Weil die dacheindeckung ja diffusionsdicht ist?!

    Nun haben wir eine Blower Door Messung gemacht und mussten feststellen, dass es an allen Ecken der Nut und Federbrettchen und aus den Balken sehr stark zieht! bis zu 6,56 m/s.

    Außen hat eine Firma schon begonnen ein WDVS an die Wand anzubringen und es kam schon zu Kondensatbildung... (siehe Bilder).

    Es muss und kann nur an der Dampfsperre liegen, denke ich. Der Dachdecker hat die neuen Mauersteine mit nem Bitumen Voranstich dünn gestrichen und dann die Dampfsperre erwärmt und mit Dachpappnägel festgemacht. -> kann wohl kaum Luftdicht sein, oder? auch ist nur der untere 1-2 cm angeklebt. die restlichen 30 cm sind lose.. da kann dann auch die WDVS Firma keine platten befestigen. Der Dachdecker war schon 2 mal zum nachbessern da aber es ist immer noch so.

    Wie sieht ein richtiger Anschluss an die neu gemauerten Wände aus? Ich habe schonmal gelesen, dass man vorher hätte die Mauersteine von außen ca, 50 cm breit abspachteln müssen?!

    Wie kann man den Schaden nun beheben? Ich habe nämlich wenig Lust in 5 Jahren das Dach und den Vollwärmeschutz zu erneuern nur weil der Dachdecker es nicht schalfft die Dampfsperre richtig anzubringen.

    Vielen dank für Ihre Antworten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre undicht bei Pultdach 7° und ASD 20 cm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    eine Möglichkeit wäre es, den kompletten Wandanschluß mit Flüssigkunststoffen zu überarbeiten. Mit normaler Schweißbahn wird das eher nix...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    http://www.eubu.de/pdf/Aufsparrendae...ils.pdf‎
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    300
    Ist das System überhaupt geeignet? Weil die Dacheindeckung ja diffusionsdicht ist?!

    Gibt es einen Architekten, der alles geplant hat?

    Gruß vom bauschaden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    da ist ein völlig stinknormales Rhepanol-Flachdach drauf... Da ist nix wildes dran, das passt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen