Ergebnis 1 bis 4 von 4

Fundament für 2x2m Gartenhäuschen (Geräteschuppen)

Diskutiere Fundament für 2x2m Gartenhäuschen (Geräteschuppen) im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Fundament für 2x2m Gartenhäuschen (Geräteschuppen)

    Liebe Leute,

    ich stelle demnächst ein kleines Gartenhäuschen für Gartengeräte auf, das Häuschen hat 2x2m.

    Ich habe bereits Randleisten betoniert. Als Fundament habe ich 20-30cm Schotter vorgesehen, den ich mit dem Handstampfer verdichte. Darüber eine Schicht aus Sand, Split oder Magerbeton in die ich Waschbetonplatten verlege. Die Waschbetonplatten hab ich geschenkt bekommen und noch übrig und das ist ein guter Weg die zu verbrauchen ohne daß sie wirklich sichtbar sind (so schön sind die Dinger nit ).

    Beim Gartenhäuschen ist eine Befestigung mittels Dübeln im Untergrund vorgesehen. Mit dem Bohren in die Waschbetonplatten hab ich schon Erfahrung, ich hab so meinen Briefkasten befestigt .

    Meine Fragen dazu, vielleicht kann mir bitte bitte wer Ratschläge geben:
    1) Welchen Schotter soll ich nehmen, der sich schön mit dem Handstampfer verdichten lässt? Den üblichen 0/16er?

    2) Soll ich drüber Sand, Split oder Magerbeton als Bett für die Waschbetonplatten nehmen? Bei Sand hab ich gehört, daß sich Ameisen gern einnisten. Split wird hier scheinbar bevorzugt. Beim Magerbeton seh ich den Vorteil, daß die Waschbetonplatten ein verbundenes Fundament bilden, daß die Windkräfte vielleicht besser schlucken kann. Allerdings ist die Hütte eh an fast jeder Platte gedübelt, also sollt da nit viel passieren. *grübel*

    Würd mich sehr über ein paar Anregungen / Meinungen freuen

    Vielen lieben Dank & glg,
    Michi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fundament für 2x2m Gartenhäuschen (Geräteschuppen)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Split... Sand ist Ameisenwohnung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von daneel Beitrag anzeigen
    Beim Magerbeton seh ich den Vorteil, daß die Waschbetonplatten ein verbundenes Fundament bilden, daß die Windkräfte vielleicht besser schlucken kann. Allerdings ist die Hütte eh an fast jeder Platte gedübelt, also sollt da nit viel passieren. *grübel*
    wen du schon grübelst, dann richtig. leg deine ideen auf die seite - am besten in den papierkorb - und lass dir von dem hüttenhersteller eine bauanleitung für die fundamentierung geben, die standsicher gegen windkräfte ausgelegt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    wen du schon grübelst, dann richtig. leg deine ideen auf die seite - am besten in den papierkorb - und lass dir von dem hüttenhersteller eine bauanleitung für die fundamentierung geben, die standsicher gegen windkräfte ausgelegt ist.
    Hi Rolf,

    die Variante mit den Platten ist eine der vom Hüttenhersteller vorgeschlagenen Arten für das Fundament.

    glg,
    Michi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen