Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 44

Fliesen direkt auf Kalksandstein ohne Putz drunter

Diskutiere Fliesen direkt auf Kalksandstein ohne Putz drunter im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    136

    Fliesen direkt auf Kalksandstein ohne Putz drunter

    Hallo! Habe heute mal eine Frage zum Thema Fliesen legen. Bei uns wurden alle Wände mit Putz versehen (ca. 1,5cm). Das WC und das Badezimmer wurden allerdings ausgespart. Der Bauleiter unseres Bauträgers meinte, dass die Fliesen direkt auf den Kalksandsteinen geklebt werden.
    Bin etwas irritiert, da
    1. die Rohbauer nicht sonderlich genau gearbeitet haben
    2. ich ja gelernt habe, dass bei einem KfW 70 Bau der Innenputz für die Dichtigkeit sorgt
    Ist das Vorgehen so korrekt?
    Danke für die Hilfe, Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen direkt auf Kalksandstein ohne Putz drunter

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    791
    Zitat Zitat von stebud Beitrag anzeigen
    ...
    2. ich ja gelernt habe, dass bei einem KfW 70 Bau der Innenputz für die Dichtigkeit sorgt
    Ist das Vorgehen so korrekt?
    Sind die Fliesen löchrig??? Die sollten doch auch luftdicht sein...

    Falls der Untergrund nicht eben genug ist, muß entweder im Dickbett gesetzt werden oder vorher durch spachteln / putzen eine ausreichende Ebenheit erreicht werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Montageunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    ne pas subir
    Beiträge
    234
    Zwei cm XPS vollflächig verkleben: Darauf die Fliesen. Der Fliseur sollte das kennen.....Name:  IMG_7184.jpg
Hits: 2623
Größe:  54.2 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ...... genau Viethps, dann hast du nämlich 20 mm innendämmung auf der außenwand. toller vorschlag!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Wobei die 20mm XPS immer noch deutlich unter der Bagatellgrenze liegen sollten. Toll ist allerdings was anderes und gehört nicht mit Dämmung.

    Lass dir die Planugn der Luftdichtigkeitsebene zeigen . Ich sehe nämlich die Luftdichtigkeitsebene am Übergang Wandfliese-Sockelfliese verletzt ... dort geht das unverputzte Mauerwerk wahrscheinlich hinter dem Randdämmstreifen weiter bis auf die Rohdecke ... Die sollen Dir bitte erklären, wie das DIN 4108-7-konform dauerhaft luftdicht sein soll.

    Vermutlich ist aber des Estrich schon drin - dann isses eh ganz großes Kino.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich hatte vor einigen jahren 10 mm innendämmung wegreissen lassen, darunter war alles feucht, der putz gammelte im eigenen saft. war bestimmt keine bagatelle, so wie das aussah.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    schon, da aber jedoch hier von einem KS-MW die Rede ist, ist anzunehmen, dass da Außen drauf ordentlich Dämmung ist. Ich würde mir eher um andere Punkte Gedanken machen ... DIE sind wesentlich kritischer und vor allem: lassen auf Schlimmeres schließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Lass dir die Planugn der Luftdichtigkeitsebene zeigen . Ich sehe nämlich die Luftdichtigkeitsebene am Übergang Wandfliese-Sockelfliese verletzt ... dort geht das unverputzte Mauerwerk wahrscheinlich hinter dem Randdämmstreifen weiter bis auf die Rohdecke ... Die sollen Dir bitte erklären, wie das DIN 4108-7-konform dauerhaft luftdicht sein soll.

    Vermutlich ist aber des Estrich schon drin - dann isses eh ganz großes Kino.
    Sorry, bin Laie. Deshalb bitte etwas langsamer. Was genau meinst Du mit Lufttichtigkeitsebene Übergang Wand->Sockelfliese? Bisher ist noch nicht der Estrich drin. Vermute aber mal, dass der vor den Fliesen kommt.
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Sry. mein Fehler ... muss natürlich Wandfliese-Bodenfliese heissen.

    Es ist gemeint, dass die Luftdichtigkeitsebene durchgehend geplant sein muss. Deine Beschreibung lässt darauf schließen, dass diese eben an dem Übergang NICHT dauerhaft durchgehend geplant ist. Wenn das dort schon nicht klappt, stellt sich natürlich die Frage, wie es sonst aussieht.

    Dafür solltest Du dir aber eigenen Sachverstand einkaufen. Von hier aus kann das Keiner beurteilen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    136
    Ok, habe das Thema jetzt verstanden. Beim googeln nach der DIN 4108-7 habe ich die gleichen Aussagen gefunden. Jetzt würde ich gerne mal die DIN selber lesen. Leider kann man diese nirgendwo bekommen. Oder hat jemand eine Quelle (kann gerne auch was kosten)?
    Den Architekten vom Bauträger habe ich entsprechend dem Tip vom Taipan mal gefragt, wie er die Dichtigkeit geplant hat. Mal schauen, was er mir diesmal erzählt. Danke schön, erstmal. Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Geben dürfen Wir dir die DIN nicht, aber zitieren geht:

    Die Luftdichtheitsschicht ist sorgfältig zu planen, auszuschreiben und auszuführen. [...] Der Wechsel der Luftdichtheitsebene in Konstruktionen, zum Beispiel von innen nach außen, ist problematisch und nach Möglichkeit zu vermeiden.

    Achso:
    Universitätsbibliothek Informationszentrum Technik und Patente
    Auslegestelle
    Vogelpothsweg 76
    44227 Dortmund
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Inkognito
    Gast
    http://www.beuth.de/de/

    Normen selber sind manchmal etwas kompliziert zu lesen, ich würde das Geld eher in eine sachverständige Baubegleitung investieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Grrrr, böse Infiltration der Gebäude.

    Und wenn du schon einmal bei dem Thema bist, lass dir doch von deinem Fachplaner TGA mal die Berechnung zum Luftbedarfsnachweis nach DIN 1946-6 / 18017-3 aushändigen. Lese und staune, womit in dichten Buden so gerechnet wird! Und noch mehr, wenn auch dein TGA-Fachmann die Berechnungen der DIN-Gremien, die selbst aus dem Grinsen nicht mehr herauskommen, wenn die ihre eigenen "Nachweise" erläuteren , nur noch zum schmunzeln findet.

    Immer diese doofen Gipser, die eh nie bis zum Boden putzen, ............ähhm, Praktiker, der sowieso keine Frischluft mag. Und dir trotz seiner geringfügigen Erfahrung ebenfalls zum Sachverstand rät, weil hier tatsächlich Schadenpotential drohen mag. Und damit bleibt der Schuster doch, ohne den Bogen der Weisheit zu überspannen,.......oder?

    Gruß vom sinkenden Schiff (ich hab`s heute aber auch mit den Wortspielen.....)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Montageunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    ne pas subir
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von stebud Beitrag anzeigen
    Hallo! .......

    die Fliesen direkt auf den Kalksandsteinen

    ...... bei einem KfW 70 Bau

    Stefan

    Hallo Stefan

    Wieviel Dämmung in welcher Art ist aussen drauf?


    ( Bei 2cm Styroxxx von `Innendämmung´zu reden.... na ja .... Hier ist das als Entkopplung schon lange üblich. Probleme kann es da keine geben, wieso auch? Man strebt lediglich eine Oberflächentemp der Fliesen nahe der Lufttemp an. )

    Joe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Viethps - Dein Foto oben ist der pure

    Üblich ist die Verlegung auf XPS nicht und schon gar nicht, wenn das XPS auf einer gestrichenen und damit zu 99% als nicht tragfähiger Untergrund zu bezeichnenden Wand aufgebappt wird!

    Und auf ungeputzt Wände werden weder XPS noch irgendeine Trägerplatte noch Fliesen direkt geklebt, weil eben die Luftdichte herzustellen ist, was weder mit Flisen noch mit plattenförmigem Material hinzubekommen ist!

    Also hör auf, hier solchen als gut zu bezeichnen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen