Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Technischer Zeichner
    Beiträge
    33

    Streifenfundament für Mauer direkt an die Hauswand?

    Moin,

    wir sind gerade dabei unseren kompletten Vorgarten neu anzulegen. Die Grundfläche wurde mit einem Bagger abgezogen und für die geplante neue Gartenmauer sind die Gräben ausgehoben worden. Schallung ist bereits gesetzt und am Donnerstag soll der Beton kommen.

    Das Streifenfundament geht direkt bis an die Hauswand (Altbau, 60èr, Unterkellert), muss man zwischen der Hauswand und dem neuen Fundament eine Art entkopplung einbauen oder kann man den Beton bis an die Hauswand gießen?

    Gruß Tim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Streifenfundament für Mauer direkt an die Hauswand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Mehr Infos zu geplanter Mauer und Fundament (Geometrie, Materialien der Mauer, etc.) erforderlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Technischer Zeichner
    Beiträge
    33
    Es soll eine Trockenmauer werden, aber nicht aus Natursteinen, sondern aus gemahlenem Wesersandstein Bruchsteinen. Die Steine haben dann 2 glattte Innenseiten und eine gleiche Höhe. Geplant sind 6 Reihen mit einer Gesamthöhe von 66cm. Die erste Lage wird in ca. 2-3cm Mörtel gelegt, die folgenden Reihen werden mittels Steinkleber verklebt.

    Das Fundament ist ca. 80cm tief und 40cm breit, unterhalb haben wir jetzt eine Schicht Fundamentkies von ca. 10cm eingebracht und verdichtet.

    Die Mauer soll als Eingrenzung des gesamten Vorgarten dienen und verläuft rund um unserer Grundstück. Die gesamt Länge des Fundaments beträgt ca. 45m.

    Habe mal eine Ansicht mit angehängt damit man sich das besser vorstellen kann...Die "Schwimmbecken" sollen dann Hochbeete werden und die Mauer wird von Innen mit einer Speerfolie geschützt die in die letzte Steinreihe mit eingeklebt wird.

    Die Frage bezieht sich jetzt auf die Punkte wo das Mauerfundament an die bestehende Hauswand gesetzt wird.


    Gruß Tim
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Entkoppeln - also nicht direkt an die Hauswand giessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Technischer Zeichner
    Beiträge
    33
    Ok. Reichen da 10mm Styrodorplatten die ich an die Hauswand klebe?

    Danke und schönen Gruß Tim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Wenn Du die Nutzungsbedingungen liest, dann wirst Du feststellen, dass hier keine Ausführungsplanungen/ Detailplanungen im Forum geleistet werden (können).

    Wie nun bei Dir wirklich der Anschluss realisiert wird, muss unter Berücksichtigung der Gegebenheiten überlegt/ geplant werden.

    Styrodur an die Hauswand kleben, würde ich jedoch nicht. Kommt es zu Setzungen der Gartenmauer, dann wird u.U. die Styrodurplatte mitgezogen, reisst von der Hauswand ab und beschädigt die Abdichtung. Vorausgesetzt dort ist Abdichtung vorhanden?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Technischer Zeichner
    Beiträge
    33
    Abdichtung besteht wahrscheinlich nur aus Zementputz der mit Bitum gestrichen ist. Aber genau kann ich das garnicht sagen, nur das es bis heute dicht ist.

    Das verkleben der Platte wollte ich nur machen damit diese nicht aufgeschwemmt wird beim Betonieren. Dann werde ich die Platten einfach anderweitig in der Position halten bis das Fundament ausgegossen ist.

    Danke trotzdem
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Du solltest, bevor du die Mauer baust, dir mal überlegen ob du nicht JETZT vorher noch die Wand neu abdichtest... Du kommst nie wieder da dran ohne alles abzureißen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen