Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Flachdach, Dämmung nass, Dampfsperre aufgeschnitten durch Zimmerei...

Diskutiere Flachdach, Dämmung nass, Dampfsperre aufgeschnitten durch Zimmerei... im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    72

    Flachdach, Dämmung nass, Dampfsperre aufgeschnitten durch Zimmerei...

    Moin,

    also ich heute 19 Uhr von der Arbeit kam und auf der Baustelle war hat mich der Schlag getroffen

    Architekt angerufen, der auch aus allen Wolken gefallen. Es stinkt in dem Bau wie Katzenpisse... !
    Mit der Zimmerei/Dachdeckerei habe ich echt kein Glück...

    Habt Ihr sowas schonmal gesehen ? Die haben jedes Fach stümperhaft aufgeschnitten:

    fusch_01.jpgfusch_02.jpgfusch_03.jpgfusch_04.jpg

    Die haben die Dämmung nach dem Regen eingebaut, entweder war das Dach noch nass, die Dämmung nass oder die Abdichtung von oben noch nicht ganz fertig.
    Muss irgendwie Wasser reingekommen sein.
    Wasse lief aus der Dämmung. Es ist ein Anbau mit Flachdach, auf das Flachdach kommt ein Gründach.
    Das Gefälle für das Wasser läuft zur Mitte des Dache, ist eine Art Wanne.

    Also, was tun ? Ich habe kein Druck gemacht, wegen mir hätten die das Dach nicht bei solchen Regenwetter bauen müssen.
    Kann man sowas wieder 100% dicht verkleben ? Folie ist ja auch gerissen.
    Sollte ich das akzeptieren, Preis nachlass ?
    Gibt es eine DIN wieviel an von diesem Verklebeband auf einem QM Dampfsperre verwenden darf ?

    Bitte sagt mal eure Meinung dazu. Bezahlt ist noch nichts.

    Danke und VG
    Frank

    P.S.: @Mod, vielleicht auch in Baufusch verschieben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Flachdach, Dämmung nass, Dampfsperre aufgeschnitten durch Zimmerei...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Das bekommst du nie und nimmer mit Klebeband sauber wieder geschlossen... Wie sollte die Unterverkleidung aussehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wie ist überhaupt der dachaufbau geplant? kannst du ein detail einstellen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Es ist zweifelhaft ob die das dauerhaft wieder alles dichtbekommen. Die Dämmung selber nimmt zwar keine Feuchtigkeit auf, doch besteht relativ hohes Risiko der Schimmelbildun innerhalb der nassen Dämmmatten.
    Ohne Blower Door Test würde ich hier gar nichts abnehmen. So ein Flickwerk an der DB aber auch nicht. Auch wenn das die Kollegen nicht hören wollen, aber das muß neu. Sowas hat mit fachgerechter Ausführung nichts mehr zu tun. Verklebt werden Stöße, Überlappungen und durchdringungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Auch die Schalung oberhalb der Dämmung mal kontrollieren, da kann sich jetzt sehr schnell Schimmel bilden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    72
    Danke für euere Antworten.

    Dachaufbau wurde umgeplant, daher habe ich da keine Pläne. Fordere ich aber nach. Hier mal der Bauverlauf. Der Fachkundige kann glaube ich erkennen wie das Dach gebaut wurde.

    anbau_001.jpganbau_002.jpganbau_003.jpganbau_004.jpganbau_005.jpganbau_006.jpg

    Die Balken sollen von unten sichtbar bleiben, zwischen die Balken soll eine Gibskartonplatte. Wir dann weiß gepinselt.

    Bin für weitere Meinungen dankbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    72
    anbau_007.jpganbau_008.jpganbau_009.jpganbau_010.jpganbau_011.jpganbau_012.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    72
    anbau_013.jpg

    Da kommt jetzt ein Gründach drauf. Von Außen ganz schick...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich sach mal - falscher bauablauf. ich sehe die dämmung eingebaut, bevor die dachdichtung fertig gestellt ist. das geht natürlich nur bei bilderbuchwetter, nicht bei den niederschlägen der letzten tage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Mekrwürdiges Konstrukt....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Sparren liegen auf der UK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    72
    Jetzt ist das Kind ja in den Brunnen gefallen... was tun ? Konstrukt ist speziell, aber wir wollten kein Gefälle im Flachdach, daher der Aufbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Für eine fachgerechte behebung: Dämmung erneuern und Dampfbremse neu. Die Dampfbremse bekommen die bei den vielen Schnitten wie gesagt nie mehr richtig Dicht. Das ist Pfusch. Jeder SDachverständige wird heulend von der Baustelle rennen, wenn er sowas sieht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    72
    So sehe ich das ja auch ! Ich werde berichten.... Danke !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    vor ner Woche habe ich doch noch in dem anderen Beitrag geschrieben, dass ich den ursprünglich geplanten Aufbau für hochgradig schadensanfällig halte. Darauf haben Sie geschrieben, dass jetzt ein Umkehrdach geplant werde. Das hier ist doch kein Umkehrdach...?

    Hier fehlt mir das Konzept...

    Verkleben dieser Folie wird niemand, der noch ein bisschen realistisch ist und das einschätzen kann, als fachgerecht möglich ansehen. Das bedeutet im Umkehrschluss: eine Neuverlegung, also Rückbau und Neuaufbau, wäre nötig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen