Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    21

    Sat-Anlage im Neubau EFH

    Hallo,

    wir bauen zur Zeit ein EFH und planen dafür eine Sat-Anlage zum Fernsehen...

    Ich hatte mir vorgestellt auf dem Dach eine Sat-Schüssel mit quad-LNB zu verbauen und dann von dort aus jeweils ein Kabel in die Zimmer zu legen. Da sämtliche TV Geräte einen eingebauten DVB-S receiver eingebaut haben müsste dies doch so gehen?
    Oder bin ich auf dem völlig falschem weg und da muss noch ein Signalverteiler zwischen gebaut werden?

    Danke schon mal für eure Antworten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sat-Anlage im Neubau EFH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    816
    wenn DU mit 4 Anwschlüssen auskommst, dann ja.

    Aber achte darauf dass eine eine Quad- oder Quattro-Switch-LNB ist.

    Reine Quattro-LNB sind dafür nicht geeinet. Diese haben an den 4 Ausgängen jeweils nur das Signal V-High H-High, V-Low ud H-Low anliegen, und müssen mit einem nachgeschaltenen Multischalter auf die Empfänger verteilt werden.

    Quad- oder Quattro-Switch-LNB haben diesen Multischalter bereits eingebaut.


    Ich persönlich tendiere eher zum Quttro-LNB mit nachgeschaltenem Multischalter. Ersten ist diese Lösung leichter erweiterbar, zweitens bietet sie auch die Möglichkeit terrestrische Signal einzuspeisen (z.B.: DVB-T oder Radio)

    Gut zweites wird wohl immer unwichtiger, aber mit modernen Twin-receiver sind halt 4 Anschlussmöglichkeiten bald erschöpft. Ich würde vorsorglich immer 2 Koax-Leitungen pro Zimmer verlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,339
    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wir bauen zur Zeit ein EFH und planen dafür eine Sat-Anlage zum Fernsehen...

    Ich hatte mir vorgestellt auf dem Dach eine Sat-Schüssel mit quad-LNB zu verbauen und dann von dort aus jeweils ein Kabel in die Zimmer zu legen. Da sämtliche TV Geräte einen eingebauten DVB-S receiver eingebaut haben müsste dies doch so gehen?
    Oder bin ich auf dem völlig falschem weg und da muss noch ein Signalverteiler zwischen gebaut werden?

    Danke schon mal für eure Antworten...
    Ich würde das so defintiv nicht machen.

    Wenigstens solltest du die 4 Kabel zu einem zentralen Dach führen und von dort in die Zimmer gehen - dann hast du später die Möglichkeit einen Multischalter dort zu setzen und mehr Anschlüsse zu bekommen.

    Ich würde weiterhin jedes Zimmer mit zwei Koax-Kabeln erschliessen. Immer dran denken das sich die Nutzung eines Zimmers auch mal ändern kann. Was wenn du einen VDR aufstellen willst der zwei Tuner hat? In der Rohbauphase kostet das Verkabeln fast nichts - später was verlegen wird teuer oder hässlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von fuchsi Beitrag anzeigen
    Ich persönlich tendiere eher zum Quttro-LNB mit nachgeschaltenem Multischalter. Ersten ist diese Lösung leichter erweiterbar, zweitens bietet sie auch die Möglichkeit terrestrische Signal einzuspeisen (z.B.: DVB-T oder Radio)
    Das geht technisch auch mit einer Vierfach-Einspeiseweiche

    Zitat Zitat von fuchsi Beitrag anzeigen
    Gut zweites wird wohl immer unwichtiger, aber mit modernen Twin-receiver sind halt 4 Anschlussmöglichkeiten bald erschöpft. Ich würde vorsorglich immer 2 Koax-Leitungen pro Zimmer verlegen.
    Dem stimme ich jedenfalls für den Wohnzimmeranschluss zu. Mit Unicable-Technik sind notfalls auch später Single-Sternleitungen für Twin-Betrieb "aufzubohren".


    Nachdem hier nichts zu den Sicherheitsaspekten ausgeführt wurde: http://www.bauexpertenforum.de/showt...l=1#post805521
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    21
    Hallo,

    erst einmal riesen dank für eure ratschläge...

    hab mir jetzt ne anlage zusammengestellt...könnt ihr da vielleicht mal drüber schauen?

    LNB: Sharp Universal Quattro LNB BS 1 R8 EL 500 A
    Multi: Multischalter PMSE 5/8 mit Netzteil
    Schüssel: Antenne Opticum SAT Schüssel 80 cm Alu, LH-80
    Kabel: Antennenkabel Koaxialkabel SAT Kabel 120dB + 10 F-Stecker...

    sollte soweit alles passen oder?

    Und dann noch eine Frage zur Erdung:
    Kann ich dazu die Erdungskabel an unseren Fundamenterder anschließen oder müssen diese in einen extra Erdungsstab ausserhalb des Hauses geführt werden?

    MfG
    Patrick
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    sollte soweit alles passen oder?
    Ich würde ein nahezu unkaputtbares ALPS-Quattro-LNB und eine GIBERTINI SE vorziehen, ohne Typenangaben sind darüber hinaus keine seriösen Beurteilungen möglich.

    Keinesfalls würde ich nehmen

    • Multischalter ohne normkonformes Class A Schirmungsmaß
    • Billigkabel mit bruch- und intermodulationsanfälligem Alugeflecht welche zumeist über Vierfachsinnlosschirmung verfügen, die nur die Verlegung und Steckermontage erschwert
    • Technisch überholte F-Aufdrehstecker

    120 dB Schirmung sind kropfunnötig und die Bewerbung ist vielfach unseriös peakorientiert und garantiert nicht, dass das Kabel echte Qualitätskriterien mit Schirmdämpfung und Kopplungswiderstand nach Class A und Rückflussdämpfung > 20 dB erfüllt. Wer am Kabel und den Steckern spart, spart an der falschen Stelle. Nimm besser Vollkupferkabel und zeitgemäße Komperssions- oder Self-Install-Stecker!

    Schirmdämpfung4.jpg

    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    Und dann noch eine Frage zur Erdung:
    Kann ich dazu die Erdungskabel an unseren Fundamenterder anschließen oder müssen diese in einen extra Erdungsstab ausserhalb des Hauses geführt werden?
    Du kannst auch bei roter Ampel weiterfahren. Erdung und PA gehören zur Elektroanlage und an der sind nur im Installationsverzeichnis eingetragene Elektrofachkräfte arbeitsberechtigt. Wer solche Fragen stellt, sollte vorab die eigene Qualifikation hinterfragen.

    Wenn der Fundamenterder an deinem Haus nicht entgegen der DIN 18014:2007 vom Rohbaunternehmer verlegt wurde, muss es von einer Elektrofachkraft ein Abnahmeprotokoll mit Mess- und Foto-Dokumentation geben. Anhand des Protokolls kann man nachvollziehen, ob die Hauserdung normkonform und blitzstromtragfähig ist.

    Blitzstrombelastete Erdleiter sollte man aber weder ganz noch teilweise innen als Blitzeinleiter, sondern ohne gefährliche Näherungen nur außen und auch möglichst an eine eigene Anschlussfahne anklemmen. Separate Erder sind gefährlich und unzulässig, siehe ABB Merkblatt # 10. Sollte zur Vermeidung gefährlicher Näherungen ein Entlastungserder erforderlich sein, muss dieser mit der Haupterdungsschiene blitzstromtragfähig verbunden sein.

    Und nicht den Potenzialausgleich nach DIN EN 60728-11 VDE 0855-1 vergessen!

    Antenne mit und ohne getrennte Fangeinrichtung.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    21
    beim kabel dann eher dieses hier?

    50m TechniSat 120 dB Premium-Koaxkabel...?


    und danke für den tip mit dem lnb...den hab ich gleich in den warenkorb gemacht ;D

    der multischalter soll von pmse sein...links zu amazon darf ich hier ja nicht reinstellen oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    beim kabel dann eher dieses hier?

    50m TechniSat 120 dB Premium-Koaxkabel...?
    Das ist ein 4-fach geschirmtes HQ-Vollkupferkabel mit zwei Geflechten und die (unnötig hohe) Schirmdämpfung ist nicht gelogen. Als bekennender TechniSat-Fan stelle ich aber auch den Sinn von Vierfachschirmung mit zwei Geflechten in Frage, denn technologisch sind auch mit nur zweifach geschirmten Kabeln > 110 dB Schirmdämpfung und < 2,5 mΩ/m Kopplungswiderstand möglich.

    Kein Kabelnetzbetreiber fordert für interaktive Netze mehr als Dreifachschirmung und Class A+. Die bei Netzbetreibern approbierten KATHREIN LCD 111, TELEVES-PREISNER SK 2002 (neue Version), TRIAX Koka 125 oder WISI MK 96 reichen ebenso wie z. B. das TechniSat KoaxSat 2150 völlig aus, lassen sich leichter verlegen und die F-Steckermontage ist deutlich einfacher.

    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    der multischalter soll von pmse sein...links zu amazon darf ich hier ja nicht reinstellen oder?
    Der wird zwar funktionieren, aber ob die Kombination von modernen Hochschirmkabeln mit schirmungstechnisch minderwertigen Komponenten wie Multischaltern oder Steckdosen ohne Class A-Schirmungsmaß sinnvoll ist, darfst du selbst entscheiden. Nebenbei: Mit "preisoptimierten" Multischaltern mit < 30 dB Port-to-Port-Entkopplung (Terrestrischer Pfad zumeist nur mit Widerstandsverteilung statt mit Richtkopplern) wird auch die normkonforme Teilnehmerentkopplung von 42 dB auf UKW und VHF(7 MHz) weit verfehlt. Aber auch dieses Messezitat auf einem Herstellerstand trifft zu: "Der Kunde will ein Bild und keine dB".

    Mit neuen Kabeln und dem ALPS-LNB mit 150 mA Stromaufnahme reicht ein receivergespeister Multischalter völlig aus, das Konzept eines JULTEC JAM0508T mit nur 70 mA Receiverlast überzeugt mich derzeit am meisten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    21
    hey ho...

    also beim multischalter hab ich jetzt doch den hier...
    EMP MS5/4PIU-4 (P.142-UP) - Multischalter 5/4

    Beim Kabel hab ich mich jetzt für deinen TechniSat tip entschieden...hab dazu die passenden Self Install stecker mit passenden werkzeug in den warenkorb gepackt

    gibts denn nen SAT shop den du mir empfehlen könntest...bin mir nicht sicher ob amazon wirklich die beste wahl ist

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    also beim multischalter hab ich jetzt doch den hier...
    EMP MS5/4PIU-4 (P.142-UP) - Multischalter 5/4
    Wo kein Class x draufsteht ist auch kein Class A und evtl. nicht mal Class B drin. Leiste dir mal einen Rundgang auf der nächsten ANGAcom und mach mit der Frage nach Class A bei den Asiaten und Osteuropäern die Kopfschüttelrunde.

    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    Beim Kabel hab ich mich jetzt für deinen TechniSat tip entschieden...hab dazu die passenden Self Install stecker mit passenden werkzeug in den warenkorb gepackt
    Na das ist dann ja immerhin ein Teilerfolg

    Zitat Zitat von PattePansen Beitrag anzeigen
    gibts denn nen SAT shop den du mir empfehlen könntest...bin mir nicht sicher ob amazon wirklich die beste wahl ist
    In alphabetischer Reihenfolge Shops denen ich vertrauen würde:

    isdochegal
    Geändert von R.B. (18.06.2013 um 10:38 Uhr) Grund: Namen entfernt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    390
    Zu spät für eine Direktkorrektur, es muss natürlich isdochegal heißen.
    Geändert von R.B. (18.06.2013 um 10:38 Uhr) Grund: Name entfernt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Quad-LNB reicht aus ,Mulischalter(5/16) reicht im Normalfall im EFH aus .Ansonsten ist das auch kaskadierbar(erweiterungsfähig)
    I.d.R. reicht sogar 90 dB Koaxkabel aus .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen