Ergebnis 1 bis 5 von 5

Gesetz der Wirtschaft

Diskutiere Gesetz der Wirtschaft im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    141

    Gesetz der Wirtschaft

    Geht hier ja oft um "ist Preis X für Leistung Y gerechtfertigt" etc.. Bin da diese Woche über ein dazu passendes Zitat des Sozialreformer John Ruskin (1819-1900) gestolpert, das ich einfach mal so in den Raum schmeißen möchte. Vermutl. kennen es schon einigen, aber egal:

    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

    Es ist unklug zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen.

    Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um etwas Besseres zu bezahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gesetz der Wirtschaft

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Essen
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    22

    Gesetz der Wirtschaft

    Herr Ruskin war offenbar ein kluger Mann und hat bestimmt auch mal ein Haus gebaut, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen. Man kann ihm nur zustimmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,457
    Putzigerweise wird dieser Spruch immer nur dann angewendet, wenn es ums eigene Einkommen geht und sich dem Wettbewerb stellen muß, aber eigentlich nicht will.

    Geht man dann selbst irgendwohin und will was kaufen, fängt man selber das rechnen an...und will auch nicht zuviel bezahlen.
    es will auch keiner wissen was die Näherinnen in Indien verdient oder die Mitarbeiter bei Foxcon für euer nächstes Iphone
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Auch in der Schweiz wohnen kluge Menschen. Die vergeben Aufträge auch gern an den zweitbilligsten Anbieter - warum wohl?

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,346
    Zitat Zitat von Itzebitze Beitrag anzeigen
    Geht hier ja oft um "ist Preis X für Leistung Y gerechtfertigt" etc.. Bin da diese Woche über ein dazu passendes Zitat des Sozialreformer John Ruskin (1819-1900) gestolpert, das ich einfach mal so in den Raum schmeißen möchte. Vermutl. kennen es schon einigen, aber egal:

    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

    Es ist unklug zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen.

    Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um etwas Besseres zu bezahlen.
    Schöner Spruch - und enthält auch eine Logik die nachvollziehbar ist

    Leider ist "hoher Preis" allein aber auch noch keine Garantie für Qualität - und damit ist man dann wieder in der Falle das man auch "zu viel" bezahlen kann und am Ende trotzdem nochmal kauft...

    Ergo: billig kann nicht gut sein - teuer muss nicht gut sein

    Und: "gut sein" ist sehr individuell - der 10 EUR Akkuschrauber ist für die 3 Schrauben die Otto-Normalbürger im Jahr schraubt "gut genug" - für den Trockenbauer der jeden Tag dutzende schraubt nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen