Ergebnis 1 bis 8 von 8

Ringbalken auf 11,5er Zwischenwänden????

Diskutiere Ringbalken auf 11,5er Zwischenwänden???? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    10

    Ringbalken auf 11,5er Zwischenwänden????

    Unser TWP hat auf allen tragenden 11,5er Zwischenwänden im OG einen Ringanker vorgesehen.

    11,5*20cm und 2*10er diagonal zueinander verlaufender Bewehrung. (d=3,1cm)

    Haus 10,99m*11,74m, Dachneigung 38 °, 1 1/2 Stock

    Verstehe den Sinn eines 11,5er Ringankers nicht.

    Kann das mal jemand erklären?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ringbalken auf 11,5er Zwischenwänden????

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von Bauto76 Beitrag anzeigen
    ... Kann das mal jemand erklären?
    Am allerbesten eigentlich Dein TWP ... mal mit dem gesprochen ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    10
    Ja ich hab mit dem TWP darüber gesprochen.

    Die Antwort war das tragende und aussteifende Wände nach DIN einen Ringanker erhalten müssen.
    Soweit sogut aber was trägt bzw. steift eine 11,5er Wand mit zwei Eisen denn aus??

    Auch der 11,5er Ringanker hätte eine aussteifende Funktion so der TWP.

    Jemand sonst noch ne Meinung dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,496
    Hallo Tragende Innenwände im OG mit satteldach?? was sollen die tragen? Liegt die kehlbalkenlage auf?
    Wenn nicht ist es eine konstruktive planung von TWP was sind macht und zu empfehlen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Inkognito
    Gast
    Für die aussteifende Funktion ist die Länge der Wand interessant, diese geht in der dritten Potenz mit ein: I=b*h³/12
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Ein Ringanker nimmt Zugkräfte auf. Das schaffen die 2 10er Eisen auch auf einer 11,5er Wand. Falls es ein Ringbalken ist, gibt es bestimmt einen statischen Nachweis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    10
    Hier mal zwei Bilder der Positionspläne DG

    Statik DG 1.jpg
    Statik DG 2.jpg

    Positionen 8 und 9 sind Stahlstützen. Hier wird der Ringanker unterbrochen.
    Die Position 5 (Kehlbalken) liegt unter der Stütze der Mittelfette.
    Und ja die liegt als 3 Feldträger auf dem Ringanker auf und ist an den Sparren befestigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    10
    Sorry,
    kleiner Fehler

    Pos. 5 liegt nicht unter Stütze Mittelfette sondern unter der Stütze (Pos. 3) der Firstfette.
    Die anderen Kehlbalken sind als Einfeldträger zwischen den Mittelfetten angegeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen