Ergebnis 1 bis 13 von 13

Grundschulden / Löschung bzw. Änderung der Zweckerklärung

Diskutiere Grundschulden / Löschung bzw. Änderung der Zweckerklärung im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908

    Grundschulden / Löschung bzw. Änderung der Zweckerklärung

    Hi,
    ich möchte die aktuell niedrigen Zinsen gern dazu nutzen einen (KfW) Kredit vorzeitig
    mit einem "normalen" Bankdarlehen abzulösen. Bei der Unterzeichnung des neuen Darlehens
    möchte ich nun keine Fehler machen. Durch die Ablösung des KfW Kredites werde ich der
    Möglichkeit verlustig, jederzeit in beliebiger Höhe Sondertilgungen zu leisten. Das ist mir
    bewusst und macht auch nichts, da die Sondertilgungen anderer Kredite mit höheren
    Zinssätzen vorrangig zu bedienen wären. Mir fiel jedoch ein anderer Umstand bei der
    Durchsicht der Unterlagen auf. Die Zweckerklärungen der Grundschuldeintragungen.

    Wir haben aus der Historie heraus zwei Grundschuldeinträge für unsere Häuschen.
    Beide in ähnlicher Höhe. Die Bank hat naturgemäß den Wunsch die Zweckerklärung
    aller Grundschulden auf alle Kredite die mit dem Bau zusammenhängen auszudehnen.
    (Insg. 4 Darlehen verschiedener Höhe, Laufzeit und Annuität)

    Meine Frage lautet nun: Wenn in der Zukunft mal die Summe aller Restschulden kleiner als
    eine der beiden Grundschuldeintragungen sein wird, welche Möglichkeiten hat man dann,
    diese Zweckerklärungen zu ändern, so dass sich die Bank nur noch auf eine Grundschuld
    beschränkt und man die andere Grundschuld anderweitig nutzen könnte.

    Oder sind die Grundschuldeintragungen bis zur vollständigen Begleichung aller Darlehen
    an diese Bank gebunden?

    Viele Grüße

    coroner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundschulden / Löschung bzw. Änderung der Zweckerklärung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Fuldatal
    Beruf
    Rentner
    Benutzertitelzusatz
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Beiträge
    486
    Das hängt leider total vom guten Willen der Bank ab! Die Zweckerklärungen in der Grundschuld und die weiteren Erklärungen zum Verwendungszweck der Grundschuld kann von der Bank so ausgelegt werden, wie sie es braucht. Vermutlich kann man sich dagegen dann nur im Klageverfahren wehren. So meine eigene Erfahrung. Um klare Verhältnisse zu schaffen würde ich die Kosten von Löschung und Neueintrag vorziehen; oder Abtretung und Eintrag an die eigene Person, wenn es um den Erhalt der Rangstelle geht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    248
    Genau so ist es. In der Regel die Banken aber eine Teilvalutierung.
    Heißt:
    Die Bank tritt ihre bestehende Grundschuld teilweise (also die freie Höhe) ab.
    Oder noch einfacher, du machst das Darlehen bei der gleichen Bank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von bobby81 Beitrag anzeigen
    Oder noch einfacher, du machst das Darlehen bei der gleichen Bank!
    Das ist sicherlich am einfachsten - und auch aktuell der von mir gewählte Weg.
    In einigen Jahren jedoch, wenn die erste Zinsbindungsphase eines Darlehens
    ablaufen wird, wäre ich aber lieber etwas freier in der Wahl des zukünftigen Partner.

    Euch beiden erstmal vielen Dank für eure Beiträge!
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Fuldatal
    Beruf
    Rentner
    Benutzertitelzusatz
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Beiträge
    486
    Mir ist zwar bekannt, dass sich die Bankenwelt in den letzten Jahrzehnten grundlegend geändert hat. Aber, wenn die Hausbank eine solche ist und nicht eine Bank irgendwo in Europa, und wenn mit dieser Bank eine zufriedenstellende Geschäftsbeziehung besteht, dann sollte es möglich sein, dass die Bank berechtigten Wünschen nachkommt. Für mich würde dies heißen: über Jahre hinweg gleiche Ansprechpartner bei der Bank, auch im Kreditsektor. Wenn die Kreditabteilung alle zwei Jahre Leitung und Leute ausgewechselt bekommt weil die Vorstandsetage dies für richtig hält, dann hätte ich Bedenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Generell gilt, daß jede Bank auf Anforderung stets den Teil der Sicherheiten freigeben muss, der die noch offene Restkreditsumme übersteigt. Die Verfahrenskosten dafür trägt der Kreditnehmer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    @Julius
    vielen Dank, wenn du das sagt ist das ja fast Gesetz...

    aber gibts das auch irgendwo zum nachlesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    aber gibts das auch irgendwo zum nachlesen?
    Palandt, Kommentar zum BGB, § 1190 BGB.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Vielen Dank an alle


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    248
    Ich wüsste auch nicht warum eine Bank das nicht machen soll! Sie verlangt ja dafür Gebühren!

    Der Paragraph bezieht sich auf die Bestellung einer Grundschuld!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    @bobby81
    Naja, prinzipiell bindest du dich mit diesen vorrangingen Eintragungen ja an diese eine Bank.
    Wird also mal ein Forward benötigt ist man in seiner Auswahl eingeschränkt.
    Daran kann die Bank schon ein vitales Interesse haben. Insbesondere wenn der Termin
    dann naherückt und man keine große Zeit hat dies höchstrichterlich auszufechten.
    Somit werde ich jetzt ein Auge darauf haben wenn eine der beiden Grundschuldeinträge
    nicht mehr benötigt wird, diese herauszunehmen oder Abtretung und Eintragung an mich
    selbst wie oben geschrieben - wenn sowas geht.
    Oder in eine Briefgrundschuld umwandeln und damit machen was ich will...
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Fuldatal
    Beruf
    Rentner
    Benutzertitelzusatz
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Beiträge
    486
    Das Umwandeln einer Buchgrundschuld in eine Briefgrundschuld allein bringt noch keinen Vorteil, denn das Grundbuchamt schickt Nachrichten nur an eingetragene Beteiligte. Ich möchte von der Bank hören, die eine Briefgrundschuld als Sicherheit annimmt, ohne selbst im Grundbuch zu stehen. Das hat zu Zeiten funktioniert, in denen Grundbuchamt und Bank im gleichen Hause lebten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Ich schließe den Thread. Denn es wird mir zu viel Halb- und Unwissen am Thema vorbei verbreitet.

    Der Banker hat nicht einmal verstanden, dass ich auf entsprechende Nachfrage des TE,

    aber gibts das auch irgendwo zum nachlesen?
    den Standartkommentar mit Fundstelle genannt habe. TE war vollauf zufrieden und will dort jetzt nachlesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen